info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Kommunales Bildungswerk e.V. |

Vergaberecht 2016 - Was kommt, was bleibt?

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Zum 18.04.2016 werden drei europäische Richtlinien in das nationale Vergaberecht umgesetzt. Damit ändern sich nicht nur die Strukturen, sondern auch die Inhalte des Vergaberechts ganz wesentlich.

Die Fachtagung Vergaberecht 2016 des Kommunalen Bildungswerk e.V. vermittelt den Teilnehmer/innen einen fundierten Überblick über die gesetzlichen Neuregelungen, macht sie mit der aktuellen Rechtsprechung vertraut und stellt vergaberechtliche Probleme im Kreise der anwesenden Praktikerinnen und Praktiker zur Diskussion. Wie in den Vorjahren bietet die Tagung zu den einzelnen Themen unterschiedliche Lösungsansätze und unterstützt die Teilnehmer/innen, die komplexen und mitunter schwer nachvollziehbaren Regelungen aus dem Vergaberecht rechtskonform anzuwenden.

Die Fachtagung richtet sich sowohl an langjährige als auch erstmalig mit dem Vergaberecht befasste Bedienstete. Sie eignet sich für Mitarbeiter/innen, die mit der Sachbearbeitung, Entscheidung und Prüfung von Auftragsvergaben für Liefer-, Bau- und Dienstleistungsaufträge auf der Grundlage des öffentlichen Auftragswesens betraut sind.

Die Themen 21.04.2016

10.15 Uhr Klassische Problemfelder in der Vergabepraxis - Neues EU-Vergaberecht für die Praxis

Frau Dr. Daniela Hattenhauer, Rechtsanwältin



13.00 Uhr EU-Vergaberichtlinien und e-Vergabe - Handlungsempfehlungen und Vorteile für die Praxis

Frau Doris Sonström, Dipl.-Verwaltugswirtin, Leiterin der Zentralen Vergabestelle eines Landkreises



14.45 Uhr Die Zuschlagsbewertung nach der Vergaberechtsreform 2016: Wertungskriterien und Bewertungsmatrizen in der zukünftigen Vergabepraxis

Herr Thomas Ferber, Diplom-Mathematiker, Fachberater Vergaberecht



Danach Beginn des Rahmenprogramms und Abendveranstaltung mit Abendessen.



Die Themen 22.04.2016

9.00 Uhr Neues EU-Vergaberecht: Was ist neu? Wie geht es weiter? Was wird für die Praxis wichtig?

Herr Hans-Peter Müller, Dipl.-Verwaltungswirt, Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie



11.00 Uhr Die aktuelle Rechtsprechung zum Vergaberecht

Herr Hermann Summa, Richter am Oberlandesgericht Koblenz, Vergabesenat

Gegen 13:30 Ende der Tagung.

Am Veranstaltungsort, dem ABACUS Hotel ist selbstverständlich auch für das leibliche Wohl der Tagungsteilnehmer gesorgt. Ein themenspezifisches Rahmenprogramm und die Abendveranstaltung runden den Tagungsbesuch ab.

Interessenten können mehr erfahren und sich anmelden unter: https://www.kbw.de/semi/6454.htm


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Dr. Andreas Urbich (Tel.: 030-293350-0), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 285 Wörter, 2623 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Kommunales Bildungswerk e.V.


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Kommunales Bildungswerk e.V. lesen:

Kommunales Bildungswerk e.V. | 02.09.2016

Ehemals Kreiskulturhaus "Peter Edel" öffnet den denkmalgeschützten Großen Saal

Das Bezirksamt Pankow von Berlin beabsichtigt, mit dem Kommunalen Bildungswerk e. V. (KBW e. V.) als gemeinnützigen Bildungsträger einen Erbbaurechtsvertrag über das ehemalige Kreiskulturhaus "Peter Edel" in der Berliner Allee 123/125 in 13088 Ber...
Kommunales Bildungswerk e.V. | 11.02.2016

Berliner Expertenforum zum Vollstreckungsrecht im April

Zwangsvollstreckung, Verwaltungsvollstreckung bei den sogenannten "Reichsbürgern", Restschuldbefreiungsversagungsantrag, öffentlich-rechtliche Forderungsrealisierung - dies sind nur einige Themen, welche die mit Vollstreckungen befassten Institutio...
Kommunales Bildungswerk e.V. | 22.10.2015

Berliner Fachtagung "Jugendhilfetage" : Die Jugendhilfe in der Praxis - Rechtsprechung und aktuelle Fragen

Vom 12. bis 13. November treffen sich in Berlin die mit Familie, Jugend und Bildung betrauten Fachkräfte zum Kongress mit Vorträgen und begleitender Netzwerkveranstaltung. Neben den Erfahrungen aus Jugendamt, Jugendhilfe und von freien Trägern, ...