info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
S-thetic Clinic |

S-thetic Clinic Düsseldorf: Von A nach C oder D … Wie groß ist richtig?

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Brustspezialist Dr. med. Hans Hendricks klärt eine wichtige Frage der Brustvergrößerung


 Die Brust gilt als Ausdruck von Weiblichkeit. Von einer Brustvergrößerung versprechen sich Frauen, die ihre Brüste als zu klein empfinden, ein ganz neues Lebensgefühl. Nicht selten denken Patientinnen, dass ein großer Busen besonders weiblich ist.

Dr. med. Hans Hendricks, Facharzt für plastische und ästhetische Chirurgie und Chefarzt der S-thetic Clinic Düsseldorf, hat in seiner Karriere bereits über 2.000 Brustoperationen durchgeführt und kennt die Frage nach der „richtigen“ Größe.

 



 

 

 

 

Herausforderung Brustvergrößerung: Jede Brust besitzt eine individuelle Form

Schon im Vorfeld der Brustvergrößerung haben viele Frauen eine bestimmte Größe im Kopf, die sie sich für ihre neuen Brüste wünschen. Doch sind Vorstellungen, die sich an den Körbchengrößen der BH-Hersteller orientieren, wirklich realistisch?

„70 bis 80 % aller Patientinnen wünschen sich eine ,normale‘ Brust, die harmonisch zur Figur passt und natürlich wirkt“, weiß Dr. med. Hans Hendricks, Facharzt für plastische und ästhetische Chirurgie und Chefarzt der S-thetic Clinic Düsseldorf. „Wünsche nach sehr großen Brüsten, die eher künstlich wirken, kommen sehr selten vor und bilden eher die Ausnahme.“

Bei einer Brustvergrößerung ist es wichtig, dass genügend Brustgewebe und Muskeln vorhanden sind, welche das Brustimplantat von allen Seiten umhüllen können. Nur unter der Voraussetzung, dass bei keiner Haltung des Oberkörpers und aus keinem Blickwinkel Implantatkanten zu sehen sind, lässt sich ein natürlich wirkendes Ergebnis erzielen.

 

Die Herausforderung liegt bei jeder Brustvergrößerung darin, die Wünsche der jeweiligen Patientin mit ihren körperlichen Voraussetzungen zu vereinbaren. Für die Patientin kommt es darauf an, dem Rat des Operateurs zu vertrauen und eine realistische Vorstellung zu entwickeln. Aus diesem Grund zeigt Dr. Hendricks während seiner Beratungsgespräche aufschlussreiche Vorher-nachher-Bilder und bittet seine Patientinnen, vor dem Spiegel mit verschiedenen BHs und unterschiedlichen Implantatgrößen zu experimentieren.

 

 

Brustvergrößerung in der S-thetic Clinic Düsseldorf

 

„Es gibt etwa 40 verschiedene Operationsmethoden, mit denen man eine kleine Brust vergrößern kann. Wichtig dabei ist, dass man eine natürliche Form erreicht und ohne sichtbare Narben operiert. Sicherheit spielt ebenso eine große Rolle wie ein langanhaltendes Ergebnis“, erklärt Dr. Hans Hendricks.

Der Eingriff zur Brustvergrößerung in der S-thetic Clinic Düsseldorf findet unter Vollnarkose in sitzender Stellung statt.

„Die sitzende Position ermöglicht es, bereits während des Eingriffs zu beurteilen, ob das Brustimplantat die richtige, passende Größe hat. Außerdem lässt sich so die Brustform optimal modellieren“, erklärt Dr. Hendricks. „Ich wende bei der Brustvergrößerung ein besonders fortschrittliches Operationsverfahren an, das es mir ermöglicht, das Implantat direkt unter Brust- und Bauchmuskeln zu platzieren. Auf diese Weise wird die Schwerkraft ausgetrickst und das Brustimplantat bleibt dauerhaft an seiner Position. Auch dem Risiko einer Kapselfibrose wird durch diese Technik bestmöglich vorgebeugt.“

Dr. Hendricks bringt das Implantat über eine von ihm entwickelte Schnittführung im Bereich der Brustwarze ein – ein weiteres spezielles Verfahren, dass sich vor allem durch seine minimale Narbenbildung auszeichnet.

Nach der Brustvergrößerung empfiehlt er einen Klinikaufenthalt von ein bis zwei Tagen sowie eine Schonzeit von etwa zwei Wochen.

Vorteile

·         Schonender Eingriff

·         Langanhaltendes Ergebnis durch Platzierung unter Brust- und Bauchmuskel

·         Vermeidung späterer Nachbesserungen durch sitzende OP-Position

·         Unerwünschter Kapselfibrose wird bestmöglich vorgebeugt

·         Fast unsichtbare Narbenbildung am oder im Warzenhof

 

Vertrauen in den Schönheitschirurgen

Eine Schönheitsoperation erfordert Vertrauen. Das kann nur in einer persönlichen Beratung aufgebaut werden, wo der Arzt Verständnis zeigt und ohne Zeitdruck auf alle Fragen eingeht. Dr. Hendricks beginnt seine Beratungsgespräche immer mit der Frage nach dem „Warum“. Denn die Entscheidung für eine Brustvergrößerung sollte immer gut überlegt sein. Jeder Eingriff kann Risiken bergen – und er lässt sich nicht beliebig rückgängig machen.

Besonders eines gibt Dr. Hendricks zu bedenken: „Wir in der S-thetic Clinic Düsseldorf können keine Wunder vollbringen. Es gibt keine Garantie, dass die Brüste nach einer Brustvergrößerung genauso aussehen wie gewünscht. Neben unserer Expertise, einer guten Vorbereitung und der körperlichen Verfassung der Patientin entscheiden realistische Vorstellungen über den Erfolg einer Brustvergrößerung.“

 

http://www.s-thetic.de/de/behandlungen/aesthetische-operationen/brustaesthetik/brustvergroesserung

 

 



Web: http://www.s-thetic.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Claudia Stannek (Tel.: 069 / 247 526 913), verantwortlich.


Keywords: Brustvergrößerung, Brustchirurgie, Brust-OP, Busen vergrößern, Brustimplantat, Brustspezialist, Dr. Hans Hendricks, S-thetic, Düsseldorf

Pressemitteilungstext: 578 Wörter, 5268 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: S-thetic Clinic


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von S-thetic Clinic lesen:

S-thetic Clinic | 11.06.2014

Oh Schreck – ein Fleck: Wenn Schwitzen zur Belastung wird

Sommerliche Temperaturen bringen uns zum Schwitzen – wir suchen nach Abkühlung und „coolen“ Tipps, welche verdächtige Flecke unter unseren Achseln verhindern. Doch was tun, wenn man übermäßig stark schwitzt – egal ob warm oder kalt, ob beim ...