info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
cit GmbH |

cit präsentiert neue Lösung für das Fördermittelmanagement auf der CeBIT

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Bürgerservices wie Anliegenmanagement, elektronischer Posteingangskorb, E-Payment, eID sowie E-Cohesion stellen Schwerpunkte des Messeauftritts dar.

Dettingen/Teck, 18.02.2016 - Die cit GmbH, Spezialist für formular- und dokument-basierte Software, ist auch in diesem Jahr auf der CeBIT in Hannover vertreten und zeigt innovative Lösungen aus den Bereichen E-Government und Fördermittelmanagement (E-Cohesion).

Der Fokus liegt in diesem Jahr insbesondere auf folgenden Themen:



Fördermittel schneller und einfacher beantragen

Einen Schwerpunkt des Messeauftritts wird die Vorstellung des neuen Produkts cit intelliForm E-Cohesion darstellen. Die Lösung dient dem Fördermittelmanagement und setzt einen Teil der digitalen Agenda der Europäischen Union um, der vorsieht, dass alle Mitgliedsstaaten den gesamten Datenaustausch mit Fördermittelempfängern in Zukunft auch elektronisch anbieten. Das senkt Kosten und Aufwand, so dass Fördermittel schneller freigegeben werden können.



Effizientes Fall- und Anliegenmanagement

Mit der Komponente cit intelliForm Folders steht eine schnelle, flexible und moderne Softwarearchitektur für Fall- und Anliegenmanagement zur Verfügung, die unter anderem die Integration von Geodaten ermöglicht. Auf diese Weise lassen sich beispielsweise Mängel im öffentlichen Straßenbild schnell und einfach direkt von Ort und Stelle mit dem Smartphone an die zuständige Behörde melden. Die Anträge bzw. Anliegen werden bereits während der Eingabe auf Plausibilität geprüft, so dass die Daten in einer hohen Qualität vorliegen und in den meisten Fällen direkt ohne Nachfrage bearbeitet werden können.



Sichere Kommunikation mit der Verwaltung

Beim virtuellen Posteingangskorb handelt es sich ebenfalls um eine Folders-Anwendung, die der schnellen Vorgangsbearbeitung von Prozessen dient, zu denen es kein eigenes Fachverfahren gibt. Bürger und Verwaltung können auf diese Weise sicher verschlüsselt miteinander kommunizieren. In Hannover stellen die Experten aus Dettingen die Weiterentwicklung der Inbox vor, die nun eine Kommentar-Funktion enthält, eine Schnellsuche sowie das Einrichten von Terminen für Fälligkeit und die Wiedervorlage von Vorgängen ermöglicht. Zudem zeichnen innovative Darstellungsformate, wie beispielsweise die Anzeige und Filterung von Vorgänge auf einem Zeitstrahl, die Lösung aus. So lassen sich bei Vorgängen mit Geo-Bezug die Vorgänge darüber hinaus auch auf einer Karte anzeigen und filtern.



Bequemes Bezahlen von Behördendienstleistungen mit E-Payment

Was in der freien Wirtschaft längst Usus ist, wird auch in den Verwaltungen immer mehr zur Realität: die Möglichkeit, Dienstleistungen elektronisch zu bezahlen. Das E-Payment-Modul der cit bietet alle wichtigen Verfahren wie elektronische Lastschrift, Kreditkarten, Micropayment oder Rechnung an und ermöglicht den Verwaltungen durch ein breites Spektrum an Anbindungen an Bezahlprovider eine gewisse Unabhängigkeit. Das Thema E-Payment wird auch auf der CeBIT eine Rolle spielen.



Sichere Identifikation mit der elektronischen Ausweisfunktion des Personalausweises

Auch die elektronische Ausweisfunktion des neuen Personalausweises gewinnt immer mehr an Bedeutung. Mithilfe eines Kartenlesegeräts und der entsprechenden App können die Daten eines Nutzers aus dem Personalausweis ausgelesen und der Antrag anschließend medienbruchfrei ohne Unterschrift direkt über das Internet an das Bürgeramt übermittelt werden. Als erste Stadt in Baden-Württemberg hat Reutlingen diesen Service auf Grundlage der cit-Software umgesetzt. In Hannover erfahren Interessierte, wie eID erfolgreich eingesetzt werden kann.



"Mit unserer neu entwickelten Lösungskomponente Folders konnten wir einige bereits bestehende Anwendungen auf ein völlig neues Level heben", sagt Thilo Schuster, Geschäftsführer bei cit. "Wir freuen uns darauf, diese neuen Möglichkeiten auf der CeBIT vorzustellen."



Sie finden die cit GmbH im Public Sector Parc auf der CeBIT am Gemeinschaftsstand von Baden-Württemberg (Halle 7, Stand C14).



Für Terminvereinbarungen wenden Sie sich bitte an Frau Katrin Schubert, katrin.schubert@cit.de, Tel: 07021 950858-0.



Die Lösungen für das Fördermittelmanagement und den Bereich E-Government finden Sie hier: http://www.cit.de/loesungen



Weitere News im Kontext von E-Government, E-Payment oder Fall-Management können Sie hier nachlesen: http://www.cit.de/presse


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Andreas Mühl (Tel.: +49 7021 / 950 858 -65), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 604 Wörter, 4947 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: cit GmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von cit GmbH lesen:

cit GmbH | 04.11.2016

Hoher Entwicklungsaufwand, unerfüllte Erwartungen - Der Anfang vom Ende nativer Unternehmens-Apps

Dettingen/Teck, 8.11.2016 - Die cit GmbH, Spezialist für formular- und dokumentbasierte Software, bestätigt die von den Gartner-Analysten veröffentlichte Prognose, dass mobile Apps für Unternehmen in naher Zukunft an Bedeutung verlieren werden un...
cit GmbH | 10.10.2016

Das Ende von PDF-Eingabeformularen erfordert neue Wege in Kommunen

Dettingen/Teck, 12.10.2016 - Die cit GmbH, Spezialist für formular- und dokumentbasierte Software, rät Kommunen, sich rechtzeitig um alternative Wege zum PDF-Eingabeformular zu bemühen, das bis zum Jahresende nicht mehr zum elektronischen Ausfüll...
cit GmbH | 11.05.2016

Beihilfeportal basierend auf cit-Technologie enorm erfolgreich

Dettingen/Teck, 11.05.2016 - Die cit GmbH, Spezialist für formular- und dokumentbasierte Software, freut sich über den enormen Erfolg des auf cit-Software basierenden Beihilfe-Onlineverfahrens des Landesamts für Besoldung und Versorgung Baden-Wür...