info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
ROMANUS |

Das Herz - kann bei Vollmond empfindlich reagieren

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Viele herzempfindliche Menschen klagen oft bei Vollmond über Beschwerden. Obwohl der Einfluss des Mondes auf unser Leben wissenschaftlich nicht belegt ist, ist dieser Zusammenhang auffallend.

19. Februar 2016 - Stuttgart/Remshalden



Der Einfluss des Mondes auf die Gezeiten, also Ebbe und Flut, ist wissenschaftlich bewiesen und unbestritten. Trotz dieser eindrucksvollen Wirkung auf die Weltmeere ist seine Wirkung auf Menschen umstritten. Zu glauben der Mensch, der zu einem Großteil aus Wasser besteht, könne sich dieser Kraft entziehen, erscheint aus dieser Perspektive geradezu vermessen.



Besonders auffallend ist, dass empfindliche Naturen gerade bei Vollmond und um Vollmond herum ihre Schwachstellen besonders spüren. Er steht jetzt (22.02.16) im Sternbild Löwe - manch einer dürfte sein Herz jetzt stärker spüren, insbesondere bei Vorbelastung. Die kritischsten Tage finden sich detailliert im Gesundheitsmond®-Mondkalender, generell sollte in dieser Zeit etwas kürzer getreten werden.



Wer schon unter Herzproblemen leidet, kann, zusätzlich zu möglichen medizinischen Maßnahmen, bewusst dagegen steuern. Frisches Obst, aber auch Karotten, Zwiebeln, Knoblauch und Ingwer sowie Walnüsse sind zu empfehlen. Produkte aus Hafer und Gerste und frisch gepresste Säfte sowie mit Ingwer versetztes Wasser - stärken das Herz ganz gezielt.



Generell spielt die Qualität der Lebensmittel eine wichtige Rolle: Fertiggerichte oder Fast Food weisen nur noch einen Bruchteil der wichtigen Vitamine, Mineralien und Spurenelemente auf, vor allem aber können ungesunde Fette das Herz weiter schädigen. Frische Lebensmittel auf pflanzlicher Basis sowie Öle und Fette mit einem ausgewogenem Verhältnis an ungesättigten Omega-3 und Omega-6-Fettsäuren unterstützen das

Herz bei seiner lebenswichtigen Tätigkeit.

Speziell in den kritischen Phasen, die dem Gesundheitsmond®-Mondkalender entnommen werden können, steht eine ganze Auswahl an Heilkräutern zur Auswahl: Der Weißdorn ist als ein Allrounder zu bezeichnen, denn er stärkt den Herzmuskel generell und sorgt so für die bessere Durchblutung und Versorgung mit Sauerstoff. Vor allem bei Stress und nach einem Herzinfarkt kann Weißdorn die Lebensqualität deutlich verbessern. Bei niedrigem Blutdruck empfiehlt sich hingegen Rosmarin - sowohl als Tee als auch als Badezusatz. Schnell wird die anregende Wirkung spürbar, die man auch bei Erschöpfung oder Blutarmut für sich nutzen kann.



Der Gesundheitsmond®-Kalender beinhaltet neben diesen leicht verständlichen Informationen zum Thema Mondzyklus auch noch die Lehre der Kräuter und Steine, wie es uns seit Hildegard von Bingen bereits bekannt ist. Der Kalender eignet sich sowohl für Mondkalender-Wisser wie auch interessierte Neuanwender.



Außergewöhnlich ist auch die Nähe zu den Lesern, die Herr Römer, der Autor, seit Jahren pflegt. So werden neue Anregungen und Wünschen immer wieder aufgegriffen und das Ergebnis stets verbessert. Der Gesundheitsmond®-Kalender ist ein sinnvoller Alltagshelfer, der in keinem Haushalt fehlen sollte - denn schließlich lebt es sich in jedem Fall besser mit dem Mond als dahinter.

Für individuelle Fragen berät Herr Römer Kunden auch bezüglich geeigneter Daten und Termine, die im Einklang mit dem mächtigen Himmelskörper stehen.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Michael Römer (Tel.: 07151/9453318), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 452 Wörter, 3541 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: ROMANUS


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von ROMANUS lesen:

ROMANUS | 11.12.2014

Die Geheimnisse des Mondes für eine bessere Gesundheit

11. Dezember 2014 - Stuttgart/Remshalden Der Einfluss des Mondes auf die Gezeiten, Ebbe und Flut, ist schon lange wissenschaftlich bewiesen. Trotz dieser eindrucksvollen Wirkung auf die Weltmeere, sind viele Menschen skeptisch, was die Wirkung des M...