info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Cochlear Deutschland GmbH & Co. KG |

Internationaler Tag des Cochlea-Implantats

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Wieder hören mit Cochlea-Implantaten


Hannover, 25. Februar 2016 – Der 25. Februar 2016 ist der Internationale Tag des Cochlea-Implantats. Cochlear Deutschland nimmt diesen Tag zum Anlass, um gemeinsam mit seinen Partnern und CI-Trägern in aller Welt daran zu erinnern, wie diese Technologie das Leben von weltweit mehr als 400.000 Menschen mit hochgradigem bis an Taubheit grenzendem Hörverlust positiv veränderte. 



Hannover, 25. Februar 2016 – Der 25. Februar 2016 ist der Internationale Tag des Cochlea-Implantats. Cochlear Deutschland nimmt diesen Tag zum Anlass, um gemeinsam mit seinen Partnern und CI-Trägern in aller Welt daran zu erinnern, wie diese Technologie das Leben von weltweit mehr als 400.000 Menschen mit hochgradigem bis an Taubheit grenzendem Hörverlust positiv veränderte.

Mit diesem ersten Internationalen Tag des Cochlea-Implantats möchte Cochlear ein Bewusstsein dafür schaffen, wie grundlegend die vom Unternehmen entwickelten Implantate das Leben der CI-Träger und ihrer Familien verändert haben. Aus diesem Anlass wird das Unternehmen Erfolgsgeschichten von CI-Trägern und medizinischen Fachkräften, die auf dem Gebiet der Cochlea-Implantologie arbeiten, zusammenfassen und teilen.

An diesem besonderen Tag wird Cochlear in den sozialen Medien die Hörreisen der Menschen veröffentlichen, die Teil der globalen Cochlear Familie sind und ihr Implantat als „Geschenk“, „Wunder“ oder einfach „lebensverändernd“ betrachten. Mit diesen ermutigenden Geschichten möchten wir die Erfolge unserer Implantatträger und damit auch ihrer Verwandten und Freunde ein wenig feiern.

„Mit dem weltweit ersten Mehrkanal-Cochlea-Implantat gelang Professor Graeme Clark eine im wahrsten Sinne des Wortes lebensverändernde Erfindung“, sagt Chris Smith, der CEO/President von Cochlear. „Mehr als 30 Jahre später spiegelt sich Professor Clarks Vermächtnis in den überwältigenden Danksagungen von CI-Trägern aus aller Welt wider. Dank der Cochlea-Implantat-Technologie führen sie ein erfülltes Leben.“

„Ich denke, es ist sehr wichtig, dass wir die unglaublichen Erfolge der Träger unserer Implantate würdigen. Möglicherweise machen ihre Geschichten auch anderen Menschen mit behandlungsfähigem Hörverlust Mut, Hilfe zu suchen, um schließlich das Leben führen zu können, das sie möchten“, sagt Chris Smith.

Wenn Sie mehr über die persönlichen Erfahrungen von Trägern von Cochlea-Implantaten lesen oder selbst mit einem Träger eines solchen Implantats sprechen möchten, kann Cochlear einen entsprechenden Kontakt vermitteln. Besuchen Sie die Website www.ich-will-hoeren.de

Wenn Sie anderen Menschen Ihre Erfahrungen mit Cochlea-Implantaten nahebringen oder andere Betroffene zur Versorgung mit einem solchen Implantat ermutigen möchten, besteht dazu am 25. Februar – dem Internationalen Tag des Cochlea-Implantats – Gelegenheit. Hashtag für die sozialen Medien: #celebratecochlear

 

Redaktioneller Hinweis:

Die Firma Cochlear ist weltweiter Marktführer für die Entwicklung und Herstellung von Cochlea-Implantaten (CI). Die bahnbrechende Technologie dieser CI-Systeme ermöglicht es Kindern und Erwachsenen mit hochgradigem Hörverlust bis völliger Taubheit wieder zu hören. Darüber hinaus entwickelt und vermarktet das Unternehmen weitere implantierbare Hörlösungen für verschiedene Arten des Hörverlustes.

Seit über 30 Jahren führt Cochlear die Forschungsarbeit des australischen Medizin-Professors Graeme Clark, dem Erfinder des mehrkanaligen Cochlea-Implantats, fort und vermarktet CI-Systeme in mehr als 100 Ländern. Die Hörlösungen von Cochlear haben bis heute über 400.000 Menschen wieder näher an ihre Familien und Freunde herangeführt. Dabei garantiert Cochlear allen Nutzern seiner Produkte eine lebenslange Partnerschaft mit Aktualisierungen und Weiterentwicklungen der Technologien.

Die branchenweit größten Investitionen in Forschung und Entwicklung sowie kontinuierliche Zusammenarbeit mit international führenden Forschern und Experten sichert Cochlear seine Spitzenposition in der Wissenschaft des Hörens. Das Unternehmen beschäftigt derzeit weltweit über 2.700 Mitarbeiter. Sitz der deutschen Niederlassung von Cochlear ist Hannover. Weitere Informationen unter www.cochlear.de

Pressekontakt: Cochlear Deutschland GmbH & Co. KG, Patricia Mattis, Tel: (0511) 542 77 173, E-Mail: pmattis@cochlear.com

 

Pressekontakt: PR-Büro Martin Schaarschmidt, Tel: (030) 65 01 77 60, E-Mail: martin.schaarschmidt@berlin.de



Web: http://ww.cochlear.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Martin Schaarschmidt (Tel.: +493065017760), verantwortlich.


Keywords: CI Cochlear Cochlea-Implantat taub schwerhörig

Pressemitteilungstext: 512 Wörter, 4223 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Cochlear Deutschland GmbH & Co. KG


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Cochlear Deutschland GmbH & Co. KG lesen:

Cochlear Deutschland GmbH & Co. KG | 02.12.2016

Neuartiges OpenEar Musik-Event für Zuhörer mit Hörschädigung

Hannover/Koblenz, Dezember 2016 - Zur Weihnachtszeit ein Konzert genießen? Für schwerhörige Menschen längst keine Selbstverständlichkeit. Doch es ist möglich, wie ein neuartiges Musik-Event beweist, das am 4. Dezember in der Rhein-Mosel-Halle...
Cochlear Deutschland GmbH & Co. KG | 22.11.2016

Noch mehr individuelles Hören mit Cochlear™ Nucleus® Kanso™

Hannover, 22. November 2016 - Einen smarten, leicht zu bedienenden und besonders diskreten am Kopf getragenen CI-Soundprozessor präsentiert Cochlear, Weltmarktführer für Cochlea-Implantate. Cochlear™ Nucleus® Kanso™ ermöglicht seinem Träg...
Cochlear Deutschland GmbH & Co. KG | 15.11.2016

„Ich will mittendrin und dabei sein!“

Hannover, November 2016 - Mit einem hochgradigen Hörverlust in den USA studieren? Was nach großer Herausforderung klingt, ist für Michelle Mohring (23) derzeit Alltag. Die Studentin der Sonderpädagogik ist auf ihrem linken Ohr mittel- bis hochg...