info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Klaus Oldigs |

Sekundenschnelle Geldvermehrung mit attraktiven binären Optionen

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Spekulativ Geld verdienen im Internet im Minutentakt


Seit Jahren schon gilt der Forexhandel, also der Handel mit Devisen, als Geheimtipp unter den spekulativen Geldanlegern, denn dank der hohen Hebelwirkung auf das eingesetzte Kapital – bis etwa zum Faktor 800 in der Spitze – bewirkt eine Preisschwankung von nur 1 Prozent auf das Wettinstrument in Bezug auf das eingesetzte Kapital 800% Gewinn. Da kann allerbeste Laune aufkommen bei dem, der mit seiner Spekulation richtig liegt. Kehrseite der Medaille ist, dass mit einem solch hohen Hebelfaktor das eingesetzte Kapital auch rasch vollständig verloren gehen kann, und zwar in kleinen Portionen entsprechend der Kursentwicklung. Relativ neu am Markt, vor allem in Bekanntheitsgrad und Verbreitung, sind nun die Digitaloptionen oder binäre Optionen. Der große Unterschied besteht darin, dass eine Option nur ein Anrecht zum Kauf oder Verkauf beinhaltet, die Ware selbst wird nicht direkt gekauft. Und der digitale Charakter deutet mit der Namensgebung schon an, was zudem passiert: 1 oder 0, also alles oder nichts. Und dann rechnet sich der Handel mit Digitaloptionen ganz einfach und erfordert keinerlei besondere Kenntnisse. Wurde richtig gewettet, gibt es einen Gewinn, wurde falsch gewettet, ist der Wettbetrag zur Gänze dahin. So klar und einfach ist das. Betrachten wir ein konkretes Beispiel dazu. Der deutsche Aktienindex möge bei einem Kurs von 9000 stehen. Sie haben nun die Möglichkeit entweder auf steigenden oder auf fallenden Preis mit einem von Ihnen bestimmten Betrag zu setzen und können überdies noch den Zeitraum bestimmen, innerhalb dessen abgerechnet werden soll. Wir spekulieren also in unserem Beispiel mit 100 Euro für den Zeitraum von einer Minute auf steigende Preise. Ein Klick mit der Maus und die Wette läuft. Ist die Minute vorbei und der Kurs ist gefallen – egal wie weit, er muss nur unter 9000 liegen – wurde der Einsatz verspekuliert, 100 Euro sind verloren. Notiert der Kurs allerdings etwas über 9000, wurde gewonnen und der Gewinn beträgt durchschnittlich 85%, es gelangen mit dem Einsatz also 185 Euro zur Auszahlung, dies nach nur einer Minute. Dann kann die nächste Spekulation folgen, buchstäblich im Minutentakt. Es lässt sich wegen der bereits vorher bekannten Höhe der Gewinnzahlung, nämlich 85% auf den Wettbetrag, exakt ausrechnen, wie viel Kasse gemacht wurde, wenn mehrere kurze Spekulationen erfolgreich verliefen. Wer zudem den Gewinn bei der anschließenden Spekulation mit aufs Spiel setzt (nachdem er vielleicht sogar seine ursprüngliche Einlage abgezogen hat) und einige Male mit etwas Glück hintereinander gewinnt, kommt schnell auf eine beträchtliche Summe. Hier ist eine kurze und einfache Rechnung. Ersteinsatz 100 Euro, Gewinn 85%, ergibt 185 Euro, dies vollständig wieder gesetzt, darauf 85% ergibt 342 Euro, wieder gesetzt und 85% Gewinn ergibt 633 Euro, diese nochmals gesetzt und noch einmal 85% Gewinn ergeben nun 1171 Euro. Nach nur vier richtigen Wetten innerhalb von fünf Minuten hat sich der ursprüngliche Betrag verzehnfacht. Wenn das nicht attraktiv ist, was denn dann?! Ist das wie in der Spielbank beim Roulettespiel? Nicht ganz, denn wenn die Kugel im Kessel rollt, darf nicht mehr gesetzt werden. Nicht so bei binären Optionen. Wer während der einminütigen Laufzeit erkennt, dass der Kurs in die andere Richtung dreht, kann mit einer weiteren Position seine Wette zu der noch laufenden Wette erweitern so wie er mag. Wo lässt sich das durchführen? Es gibt weit über hundert Broker, die solcherlei Geschäfte anbieten, doch wer ist der beste? Es gibt ein ebenso klares wie einfaches Kriterium, Seriosität mal bei allen ohnehin vorausgesetzt, und das ist die Höhe des Auszahlungsbetrages. Wer statt 85% nur 75% oder 65% oder noch weniger auszahlt, ist zweifelsohne unattraktiver. Dass der Broker keine 100% auszahlen kann, dürfte klar sein, denn die Vermittlung dieses Geschäftes soll auch dem Geschäfteanbieter etwas einbringen. Wer also ein kleines Wagnis mit kleinem Geld bei hoher Auszahlungsquote im Gewinnfall eingehen möchte, ist gut bedient und kann sich ohne groß etwas lernen zu müssen in kürzester Zeit mit Glück ein Vermögen erwetten. Wo sonst ist das in dieser kurzen Zeit möglich? Top, die Wette gilt! 



Die Innovative Wirtschaftberatung in München wird von Klaus Oldigs geleitet, der Wirtschaftwissenschaften studiert hat und Diplom-Physiker ist. Seit über drei Jahrzehnten ist er in der Anlageberatung tätig auf Spezialgebieten, die fernab von Durchschnittsangeboten liegen, die zuhauf anderweitig angeboten werden. Sein Expertenwissen besteht vornehmlich aus profunden Kenntnissen derer internationale Terminmärkte, dem Devisenhandel und dem Handel mit binären Optionen, worüber er auch auf Anfrage Informationsveranstaltungen durchführt.



Web: http://forexhandelprofite.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Klaus Oldigs (Tel.: +4989888716), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 64 Wörter, 551 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema