info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Swiss Resource Capital AG |

Cyprium Mining beginnt mit Sanierungsarbeiten in der Silbermine

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Cyprium Mining erteilt Auftrag zur Sanierung des Schachtes Nr. 3, der dem Unternehmen dann erlaubt, die ,Potosi‘-Silbermine zügig wieder in Betrieb zu nehmen.



 

Die Cyprium Mining Corporation (TSX-V: CUG - http://www.commodity-tv.net/c/mid,3159,Companies_und_Projects/?v=294457 -) erteilte dem im mexikanischen Chihuahua ansässigen Bergbausubunternehmen Bergmann Mexiko SA de CV einen Auftrag zur Sanierung des Schachtes Nr. 3 in der ,Potosi‘-Silbermine, die sich im historischen Bergbaubezirk Santa Eulalia (Nord Mexiko) befindet.

 

Die Sanierung des Schachtes Nr. 3 sei ein wichtiger Schritt in Richtung Wiederinbetriebnahme der ,Potosi‘-Silbermine, so Alain Lambert der Chairman und CEO von Cyprium Mining. Die Sanierung soll gut sechs Wochen dauern.

 

Dann, so Lambert, sei man in der Lage die Produktion wieder im kleinen Umfang anlaufen zu lassen. Mit dem geplanten Abbau bekommt das Unternehmen Zugang zu den Abbausohlen 3, 4 und 6, wo zuletzt zwischen 2010 und 2012 abgebaut wurde. Nach der Wiederaufnahme der Produktion beabsichtige man, das durch Schacht Nr. 3 geförderte Erzmaterial zur ,Aldama‘-Aufbereitungsanlage zu transportieren, so der CEO weiter.

 

Die Hauptsanierungsarbeiten auf den Sohlen 3 und 4 konzentrieren sich nach Unternehmensangaben auf die Installation einer neuen Fördereinrichtung, der Überholung des Grubenbahnsystems für die Beförderung des Erzmaterials und die Installation der notwendigen Bohr- und Bergbaugeräte sowie Arbeiten an der allgemeinen Infrastruktur der Mine.

 

Des Weiteren ruft das Unternehmen die zweite Tranche in Höhe von 1 Mio. USD ab. Dieses Geld kommt aus der im März 2015 angekündigten Anleihenfinanzierung in Gesamthöhe von 4,5 Mio. USD. Damit sollen die Arbeiten an den Abbausohlen 3 und 4 mit Blick auf eine Erhöhung der Produktionskapazität finanziert werden. Mit den verbleibenden 2,5 Mio. USD der Anleihenfinanzierung soll später die Sanierung des größeren Schachtes Nr. 5 bezahlt werden, um Zugang zu allen 11 Abbausohlen der ,Potosi‘-Mine zu bekommen.

 

Die Sanierung des Schachtes Nr. 5 ist eine größere Baumaßnahme und wird voraussichtlich zehn Monate dauern. Nach der Sanierung des Schachtes Nr. 5 wird sich die anfängliche Exploration und Produktion auf die Abbausohlen 9 und 10 konzentrieren, wo auch die jüngsten Explorationsaktivitäten durchgeführt wurden. Dann soll ein Plan hinsichtlich der möglichen Sanierung der Aufbereitungsanlage ,San Guillermo‘ erarbeitet werden, die ebenfalls Teil des ,Potosi‘-Joint-Ventures ist.

 

Cyprium teilte im Bezug auf die Finanzierung weiter mit, dass man vom Zeichner der Anleihenfinanzierung bereits schriftlich benachrichtigt worden ist, dass die Auszahlung der zweiten Tranche im März 2016 erfolgen kann. Die Anleihe ist ab dem Tage der Auszahlung mit einem Zinssatz von 12,5 % p.a. behaftet, der vierteljährlich berechnet und im Nachhinein ausbezahlt wird. Eigentlich sollte diese zweite Tranche bereits mit 2 Mio. USD abgerufen sein. Aber aufgrund der schwierigen Lage am Rohstoffmarkt und ein dadurch bedingtes Liquiditätsproblem des zeichnenden Fonds führten zu der Verspätung. Cyprium wertet daher auch schon andere Finanzierungsalternativen zur Ergänzung der Anleihenfinanzierung aus.

 

Ferner gibt das Unternehmen bekannt, dass Isabelle Gauther das Amt des Chief Financial Officer (CFO) niedergelegt hat. Als Übergangslösung wird der bisherige Chief Operating Officer Ronald Keenan das Amt des CFO übernehmen. Das Unternehmen hat bereits mit der Suche nach einem neuen Chief Financial Officer mit entsprechender Erfahrung im Bergbausektor begonnen.

 

Anbei noch eine herzliche Einladung zur 3. Deutschen Rohstoffnacht am 15. April 2016 im Rahmen der INVEST. Einlass ist 17:30 Uhr – Beginn 18:00 Uhr. Edelmetalle und Minenunternehmen stehen dieses Mal im Fokus der Vorträge mit international bekannten Fachreferenten wie Ronald Stöferle „In Gold we trust“, Dr. Torsten Dennin, Tiberius Asset Management AG, Zug und Hannes Huster „Der Goldreport“. Wir freuen uns auf Sie!

 

Sie erhalten freien Eintritt für die Messe und registrieren sich auch gleich für die 3. Deutsche Rohstoffnacht.

Link: https://www.messeticketservice.de/shop/de/messe-aktionscodes-k.php?&m=649

Aktionscode eintragen: Rohstoffe2016

 

Infos: www.deutsche-rohstoffnacht.de

 

 

Viele Grüße

Ihr

Jörg Schulte



Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter von Jörg Schulte Research Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten können und somit ein möglicher Interessenkonflikt besteht. Keine Gewähr auf die Übersetzung ins Deutsche. Es gilt einzig und allein die englische Version dieser Nachrichten.

Disclaimer: Die bereitgestellten Informationen stellen keinerlei Form der Empfehlung oder Beratung dar. Auf die Risiken im Wertpapierhandel sei ausdrücklich hingewiesen. Für Schäden, die aufgrund der Benutzung dieses Blogs entstehen, kann keine Haftung übernommen werden. Ich gebe zu bedenken, dass Aktien und insbesondere Optionsscheininvestments grundsätzlich mit Risiko verbunden sind. Der Totalverlust des eingesetzten Kapitals kann nicht ausgeschlossen werden. Alle Angaben und Quellen werden sorgfältig recherchiert. Für die Richtigkeit sämtlicher Inhalte wird jedoch keine Garantie übernommen. Ich behalte mir trotz größter Sorgfalt einen Irrtum insbesondere in Bezug auf Zahlenangaben und Kurse ausdrücklich vor. Die enthaltenen Informationen stammen aus Quellen, die für zuverlässig erachtet werden, erheben jedoch keineswegs den Anspruch auf Richtigkeit und Vollständigkeit. Aufgrund gerichtlicher Urteile sind die Inhalte verlinkter externer Seiten mit zu verantworten (so u.a. Landgericht Hamburg, im Urteil vom 12.05.1998 – 312 O 85/98), solange keine ausdrückliche Distanzierung von diesen erfolgt. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehme ich keine Haftung für die Inhalte verlinkter externer Seiten. Für deren Inhalt sind ausschließlich die jeweiligen Betreiber verantwortlich.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Jochen Staiger (Tel.: 015155515639), verantwortlich.


Keywords: cyprium, Kupfer, Mexiko, Silber, Potosi Mine, Trafigura

Pressemitteilungstext: 797 Wörter, 6547 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Swiss Resource Capital AG

Wir verstehen uns als Dienstleister, der Sie mit aktuellen Informationen rund um den Edelmetall- und Rohstoffsektor sowie zu den jeweiligen Minengesellschaften in verständlicher Sprache versorgt. Durch die Nutzung neuer multimedialer Kanäle wie dem exklusiv entwickelten Rohstoff-TV haben Sie jederzeit und weltweit Zugriff auf umfassende Informations- Datenbanken. Darüber hinaus steht Ihnen unser detaillierter Researchbereich via Login-Funktion kostenlos zur Verfügung.

Wir bieten Interessenten und Anlegern in verschiedenen Ländern über exklusive Veranstaltungen oder Einzelgespräche die Möglichkeit, sich direkt mit dem Management ausgewählter Gesellschaften zu treffen und aktiv Fragen zu stellen. So wird sichergestellt, dass Sie über alle notwendigen Informationen verfügen und damit wissen, was wir wissen.

Als Partner der Bergbauindustrie verfügt die Swiss Resource Capital AG über ein weltweit aktives Expertennetzwerk und einzigartigen Zugang zu Finanzierungen, die eine direkte Unternehmensbeteiligung in der Frühphase erlauben. Ständiger Kontakt zum Management der Firmen und die Besichtigung der Projekte vor Ort erlaubt es uns, Sie mit der gebotenen Transparenz und Sachkunde zu informieren. Wir analysieren fortlaufend aussichtsreiche Investmentchancen im Minenbereich und arbeiten eng mit erfolgreichen Investmentfonds zusammen.


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Swiss Resource Capital AG lesen:

Swiss Resource Capital AG | 07.12.2016

Atomkraftwerke weltweit

Das ostafrikanische Land Kenia plant den Bau eines Atomkraftwerkes. Und immer mehr Länder setzen auf immer mehr Kernkraft, da die Welt einen steigenden Energiebedarf hat.   Fünf Milliarden US-Dollar will Kenia in den Bau seines ersten Atomkraftwe...
Swiss Resource Capital AG | 07.12.2016

Fond investiert weitere 23,6 Mio. USD in VBI Vaccines

Ein weiterer Vertrauensbeweis. Langfristiger Finanzpartner investiert weiter in VBI Vaccines. Wie das kanadische Biotechnologieunternehmen VBI Vaccines (ISIN: CA91822J1030 / NASDAQ: VBIV / TSX: VBV - https://www.youtube.com/watch?v=74Jc2_drd7U -),...
Swiss Resource Capital AG | 06.12.2016

Aus Brazil Resources wird GoldMining

Ein neuer Name zum Nikolaus: Der im kanadischen Vancouver beheimatete Rohstoffexplorer Brazil Resources Inc. (ISIN: CA1058651094 / TSX-V: BRI - https://www.youtube.com/watch?v=8M-t3pJIfUo -) firmiert ab dem 6. Dezember unter der Bezeichnung GoldMi...