info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
H. Rihs Engineering AG |

Schlagwort heute: Ressourcen schonen

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
2 Bewertungen (Durchschnitt: 4.5)


Überall stolpert man über diese Schlagzeile! Umwelt, Lebensraum, Tiere, Bodenschätze, Energie alles sollte möglichst effizient eingesetzt, damit der Verbrauch reduziert und die Ressourcen geschont werden.

Wer ist denn schon nicht dieser Meinung- wohl keiner, wenn er danach gefragt wird.



 

Wo aber bleibt die Ressource Mensch? Natürlich ist es der Mensch, der seine Umwelt strapaziert, viel verbraucht und oft der Meinung ist, der andere soll sich doch bitte einschränken.

Aber der Einzelne wird in unserer modernen Gesellschaft, die hohe Anforderungen an Wissen und Zielstrebigkeit verlangt, kaum geschont. Wer schon viel gibt, wird dazu angespornt noch mehr zu geben, wer den Anforderungen nicht entspricht, oder nicht entsprechen kann, fällt durch das Netz.

41 oder 42 Stunden Woche- aber wenn nötig auch 50 und mehr- je nachdem wonach die Situation gerade verlangt. Geht es einem Unternehmen gut, ist die Bereitschaft, für die Arbeitnehmer etwas Gutes zu tun eigentlich nicht klein. Geht es aber schlecht, wird das Zitronenprinzip in Gang gesetzt. Auspressen- bis nichts mehr kommt- und sich dann wundern, dass Arbeitnehmer an burn out leiden und sie, wenn die geforderte Arbeitsleistung nicht mehr erbracht werden kann, unter Umständen abbauen.

Der Verschleiss an motivierten, gut ausgebildeten Arbeitskräften hat enorm  zugenommen, seit sich die Wirtschaft in einer Talfahrt befindet.

Auch ein kleines Unternehmen ist eine Art Arbeitnehmer, abhängig von den Aufträgen anderer, dem Wind einer zunehmend harten Konkurrenz ausgesetzt- immer bereit, für andere den Wagen aus dem Dreck zu ziehen- und doch nie sicher, ob es morgen noch weitergehen kann.

Diese Situation ist zunehmend zermürbend, kostet Energie, die in Projekten und handfester Arbeit viel besser eingesetzt werden könnte. Auch ein Verschleiss, den es einzudämmen gilt!

 

Als Konstruktionsbüro für mechanische Entwicklungen befindet sich die H. Rihs Engineering AG derzeit noch in einer komfortablen Lage, dank treuer Kunden. Aber auch hier ist man sich bewusst, dass sich die Situation jederzeit ändern kann. Umso sorgfältiger wird mit hier mit Ressourcen umgegangen, denn diese sind kostbar.



Web: http://www.eng-rihs.ch


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Viola Peter (Tel.: +41716226632), verantwortlich.


Keywords: Ressourcen, Konstruktionsbüro,

Pressemitteilungstext: 280 Wörter, 1955 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: H. Rihs Engineering AG

Im Maschinenbau trifft hohe handwerkliche Kunst auf ingenieurtechnologisches Know-how. Produktentwicklung und hochwertige Verarbeitung sind genauso wichtig wie das Geringhalten der Herstellkosten und hohe Innovation. Im Konstruktionsbüro Hans Rihs Engineering AG treffen alle diese Faktoren zusammen. Das Unternehmen für Apparate- und Sondermaschinenbau fertigt seit 1990 Maschinen und Produkte für die Investitions- und Konsumgüterindustrie. Des Weiteren ist der Spezialist für den Vorrichtungsbau auch in den Bereichen Feinwerktechnik und Robotik tätig. Diese Maschinenbau Zweige sind vor allem für die immer wichtiger werdende Automatisation von Bedeutung. Das Schweizer Apparatebau Unternehmen aus Weinfelden beschäftigt 6 Mitarbeiter in Konstruktion und Produktentwicklung.


Kommentare:

1. Beni Bolt (Orgapack Gmbh), 08.03.2016, 13:58 Uhr
Kleines aber effizientes Konstruktionsbüro. Man spürt die langjährige Erfahrung in verschiedenen Teilgebieten des Maschinenbaus. Grosse Erfahrung im Kunststoffbereich und in der Entwicklung von Aludruckgussteilen. Die Konstrukteure von Rihs Engineering sind unkompliziert und einfach in ein Team zu intergieren.


Ihr Kommentar zum Thema