info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Swiss Resource Capital AG |

MAG Silver nimmt 65 Mio. USD ein und Altona Mining gibt ein Unternehmensupdate

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


MAG Silver Corp. kann mehr als 65 Mio. USD einwerben und Altona Mining schreitet immer weiter Richtung Joint Venture mit der chinesischen ‚SRIG‘ voran.



 

MAG Silver Corp. (ISIN:CA55903Q1046 / TSX:MAG - http://www.commodity-tv.net/c/search_adv/?v=294959 -) kann mehr als 65 Mio. USD einwerben. Wie der Silberexplorer mitteilte, hat sich ein Bankenkonsortium, bestehend aus Scotia Capital Inc., BMO Capital Markets und Raymond James Ltd., bereit erklärt, auf Basis eines ‚Bought Deals‘ 8.905.000 Stammaktien zum Preis von 7,30 USD pro Stammaktie zu erwerben. Dadurch fließt MAG Silver ein Bruttoerlös von 65.006.500 USD zu. Außerdem bekommt das Bankenkonsortium noch eine Option auf Überzuteilung. Diese Option berechtigt die teilnehmenden Banken zum Erwerb von bis zu 1.335.750 zusätzlichen Stammaktien, die noch bis 30 Tage nach Abschluss des ‚Bought Deals‘ ausgeübt werden kann. Die entsprechenden Nachträge sind bereits bei der jeweils zuständigen Wertpapierbehörde der kanadischen Provinzen, mit Ausnahme von Quebec, eingereicht. Zudem wurden die Nachträge bei der U.S. Securities and Exchange Commission (‚SEC‘) eingereicht und sind hier Teil der Registrierungserklärung auf Formular F-10, die im Rahmen des zwischen Kanada und den Vereinigten Staaten vereinbarten Berichterstattungsverfahrens für mehrere Rechtssysteme abzugeben ist.

 

Die Verwendung der Nettoeinnahmen aus dem ‚Bought Deal‘ scheint indes schon klar zu sein. Ein Teil soll in die Refinanzierung der Explorations- und Erschließungsarbeiten auf ihrem ‚Juanicipio‘-Projekt fließen, der andere Teil wird als Betriebskapital und für allgemeine Unternehmenszwecke verwendet werden.


 

Altona Mining (ISIN: AU000000AOH9 / ASX: AOH - www.commodity-tv.net/c/mid,5428,Company_Updates/ -) berichtete über das zweite Halbjahr, per Ende Dezember 2015. Laut Unternehmen konnten die Australier das geplante Joint Venture mit der chinesischen Sichuan Railway Investment Group (‚SRIG‘) weiter voran treiben. Die ‚SRIG‘ Group möchte sich mit einer Zahlung von 214,46 Mio. USD zu 60 % an Altonas ‚Cloncurry‘-Projekt im Nordwesten des australischen Bundesstaates Queensland beteiligen. Laut Unternehmensangaben sollen die formellen Abkommen bereits im März 2016 unterzeichnet werden können. Den finalen Abschluss der Transaktion planen die Parteien für August 2016.

 

Nach der Auswertung der letzten Feldarbeiten auf dem ‚Cloncurry‘-Projekt konnte die Lebensdauer der geplanten Mine um voraussichtlich zwei auf 13 Jahre verlängert werden. Die Investitionskosten für die Errichtung der ‚Little Eva‘-Mine liegen bei ungefähr 294 Mio. AUD. Mit Altonas finanziellem Beitrag in das Joint Venture, in Höhe von 38 Mio. USD, stehen den Parteien mehr als 355 Mio. AUD - bei einem Wechselkurs von AUD:USD 0,71 - zur Verfügung. Mit diesem Sicherheitspuffer laufen die Unternehmen nicht Gefahr, während des Minenaufbaus in finanzielle Schieflage zu geraten.

 

Weiter teilte Altona mit, das man wieder die Kontrolle über das ‚Roseby South‘-Projekt erlangt hat. ‚Roseby South‘ befindet sich im Süden des ‚Cloncurry‘-Projekts und unterlag noch einem ‚Earn in‘-Abkommen mit einer weiteren Partei. Dieses Projekt, das an Altonas Kupferprojekt ‚Cloncurry‘ angrenzt, ist nicht Bestandteil des Altona-‚SRIG‘ Joint Ventures. ‚Roseby South‘ hat eine Grundfläche von 475 qkm und deckt den Ausläufer der aussichtsreichen Stratigrafie ab, die sowohl Altonas ‚Cloncurry‘- Kupferprojekt als auch MMGs ‚Dugald River‘-Mine beherbergt, die sich unmittelbar nördlich davon befindet.

 

Ein großes Vererzungssystem, das bei ‚Companion‘ auf dem ‚Roseby South‘-Gelände bereits identifiziert wurde, scheint sehr vielversprechend. Zu den besten Ergebnissen der in der Vergangenheit niedergebrachten Explorationsbohrungen gehören:

 

- 26 m mit 0,68 % Kupfer und 0,25 g/t Gold in 63 m Tiefe; einschließlich 15 m mit 1,15 % Kupfer und 0,41 g/t Gold.

- 34 m mit 0,75 % Kupfer und 0,21 g/t Gold in 54 m Tiefe; einschließlich 4 m mit 1,86 % Kupfer und 0,21 g/t Gold.

 

Ebenfalls gab es Veränderungen bei den Liegenschaften, da sie konsolidiert wurden. So wurden in Queensland 18 Explorationsliegenschaften zu 4 größeren Liegenschaften zusammengelegt. Auch die vorher acht Explorationsgenehmigungen sind zu vier neue konsolidiert worden und nun unter den Nummern 25757, 25759, 25760 und 25761 registriert. Durch diese Konsolidierung werden laut Unternehmensangaben die Verwaltungskosten von Altonas ‚Cloncurry‘ und ‚Roseby South‘-Projekten nicht unerheblich reduziert.

 

Von der finanziellen Seite gab es bis 31.12.2015 aufgrund der Finnland Verkäufe relativ wenig zu berichten. Die aufgewendeten Geldmittel wurden hauptsächlich gebraucht, um die ‚SRIG‘ Transaktion voran zu bringen, das ‚Cloncurry‘-Projekt weiterzuentwickeln und die Angestellten zu bezahlen. Laut dem Abkommen mit ‚SRIG‘, werden die Geldmittel - derzeit 1,3 Mio. AUD - die für die Exploration, Bewertung und die Weiterentwicklung aufgewendet wurden, als ein Teil von Altonas Finanzierungsverpflichtungen betrachtet. Da aber die ‚SRIG‘-Transaktion noch nicht abgeschlossen ist, werden diese Aktivitäten als Explorations- und Bewertungsaufwendungen in der Gewinn- und Verlustrechnung verbucht und tragen somit zu Altonas Verlust von 2,7 Mio. AUD bei. Die Verwaltungsausgaben wurden zwar beachtlich reduziert, aber die Kosten in Verbindung mit dem Voranschreiten der ‚SRIG‘-Transaktion (z. B. Rechts- und Reisekosten) nahmen zu. Altona ist aber nach wie vor schuldenfrei und verfügt noch über rund 43,6 Mio. AUD an Bareinlagen.

 

An dieser Stelle wollen wir Sie noch herzlich zur 3. Deutschen Rohstoffnacht am 15. April 2016 im Rahmen der INVEST einladen. Einlass ist 17:30 Uhr – Beginn 18:00 Uhr. Edelmetalle und Minenunternehmen stehen dieses Mal im Fokus der Vorträge mit international bekannten Fachreferenten wie Ronald Stöferle „In Gold we trust“, Dr. Torsten Dennin, Tiberius Asset Management AG, Zug und Hannes Huster „Der Goldreport“. Wir freuen uns auf Sie!

 

Sie erhalten freien Eintritt für die Messe und registrieren sich auch gleich für die 3. Deutsche Rohstoffnacht.

Link: https://www.messeticketservice.de/shop/de/messe-aktionscodes-k.php?&m=649 

Aktionscode eintragen: Rohstoffe2016

 

Infos: www.deutsche-rohstoffnacht.de


Viele Grüße

Ihr

Jörg Schulte



 

 

Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter von Jörg Schulte Research Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten können und somit ein möglicher Interessenkonflikt besteht. Keine Gewähr auf die Übersetzung ins Deutsche. Es gilt einzig und allein die englische Version dieser Nachrichten.

Disclaimer: Die bereitgestellten Informationen stellen keinerlei Form der Empfehlung oder Beratung dar. Auf die Risiken im Wertpapierhandel sei ausdrücklich hingewiesen. Für Schäden, die aufgrund der Benutzung dieses Blogs entstehen, kann keine Haftung übernommen werden. Ich gebe zu bedenken, dass Aktien und insbesondere Optionsscheininvestments grundsätzlich mit Risiko verbunden sind. Der Totalverlust des eingesetzten Kapitals kann nicht ausgeschlossen werden. Alle Angaben und Quellen werden sorgfältig recherchiert. Für die Richtigkeit sämtlicher Inhalte wird jedoch keine Garantie übernommen. Ich behalte mir trotz größter Sorgfalt einen Irrtum insbesondere in Bezug auf Zahlenangaben und Kurse ausdrücklich vor. Die enthaltenen Informationen stammen aus Quellen, die für zuverlässig erachtet werden, erheben jedoch keineswegs den Anspruch auf Richtigkeit und Vollständigkeit. Aufgrund gerichtlicher Urteile sind die Inhalte verlinkter externer Seiten mit zu verantworten (so u.a. Landgericht Hamburg, im Urteil vom 12.05.1998 – 312 O 85/98), solange keine ausdrückliche Distanzierung von diesen erfolgt. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehme ich keine Haftung für die Inhalte verlinkter externer Seiten. Für deren Inhalt sind ausschließlich die jeweiligen Betreiber verantwortlich.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Jochen Staiger (Tel.: 015155515639), verantwortlich.


Keywords: MAG Silver

Pressemitteilungstext: 1078 Wörter, 9070 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Swiss Resource Capital AG

Wir verstehen uns als Dienstleister, der Sie mit aktuellen Informationen rund um den Edelmetall- und Rohstoffsektor sowie zu den jeweiligen Minengesellschaften in verständlicher Sprache versorgt. Durch die Nutzung neuer multimedialer Kanäle wie dem exklusiv entwickelten Rohstoff-TV haben Sie jederzeit und weltweit Zugriff auf umfassende Informations- Datenbanken. Darüber hinaus steht Ihnen unser detaillierter Researchbereich via Login-Funktion kostenlos zur Verfügung.

Wir bieten Interessenten und Anlegern in verschiedenen Ländern über exklusive Veranstaltungen oder Einzelgespräche die Möglichkeit, sich direkt mit dem Management ausgewählter Gesellschaften zu treffen und aktiv Fragen zu stellen. So wird sichergestellt, dass Sie über alle notwendigen Informationen verfügen und damit wissen, was wir wissen.

Als Partner der Bergbauindustrie verfügt die Swiss Resource Capital AG über ein weltweit aktives Expertennetzwerk und einzigartigen Zugang zu Finanzierungen, die eine direkte Unternehmensbeteiligung in der Frühphase erlauben. Ständiger Kontakt zum Management der Firmen und die Besichtigung der Projekte vor Ort erlaubt es uns, Sie mit der gebotenen Transparenz und Sachkunde zu informieren. Wir analysieren fortlaufend aussichtsreiche Investmentchancen im Minenbereich und arbeiten eng mit erfolgreichen Investmentfonds zusammen.


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Swiss Resource Capital AG lesen:

Swiss Resource Capital AG | 02.12.2016

Pershing Gold sichert sich weitere Finanzierung für 'Relief Canyon'

Der angehende US-Edelmetallproduzent Pershing Gold (ISIN: US7153022048 - NASDAQ / TSX: PGLC - https://www.youtube.com/watch?v=3SiN7IfasfM&t=17s -) kann für die geplante Wiederinbetriebnahme seiner 'Relief Canyon'-Mine im Nordwesten Nevadas ab...
Swiss Resource Capital AG | 02.12.2016
Swiss Resource Capital AG | 02.12.2016

Caledonias Goldverkäufe von Simbabwes Währungsreform nicht betroffen

Der Goldproduzent Caledonia Mining (ISIN: JE00BD35H902 / TSX: CAL - https://www.youtube.com/watch?v=CJLcxp9ZlOc -) hat darauf hingewiesen, dass die Goldverkäufe der simbabwischen 'Blanket'-Mine, an der die Gesellschaft eine 49 %-Beteiligung hält...