info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Aigner Immobilien GmbH |

Mehr als 12.000 Besucher monatlich

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


mietwohnungsbörse.de bringt Vermieter und Mietinteressenten im Raum München kostenlos zusammen

Nach der Einführung der gesetzlichen Neuregelung der Maklerprovisionierung im Vermietungsbereich - dem sogenannten "Bestellerprinzip" - hat sich für alle Beteiligten seit Juni 2015 so manches radikal geändert. Mieter müssen seitdem keine Vermittlungsprovision mehr an Makler bezahlen. Dafür müssen jetzt diejenigen aufkommen, die den Makler beauftragen: in der Regel die Vermieter.



Für kleine Maklerbüros, die bislang ausschließlich Mietwohnungen vermittelt haben, ist mit dieser Gesetzesänderung sehr viel Geschäft weggebrochen. Manche mussten sogar ganz aufgeben. Denn Vermieter - vor allem in stark nachgefragten Ballungsgebieten - versuchen es jetzt zumeist erst einmal selbst, ihre Mietwohnung anzubieten und dadurch die Vermittlungsgebühren des Maklers einzusparen. Wie viel Detailarbeit und Risiken in der Vermietung stecken, merken viele Eigentümer aber erst, wenn sie mit ihrer eigenen, zumeist unprofessionellen Vermarktung schlechte Erfahrungen gemacht haben.



Die Aigner Immobilien GmbH, mit sechs Standorten in München und Starnberg eines der großen Münchner Maklerhäuser, hat sich rechtzeitig mit einer cleveren Internetlösung auf die Gesetzesänderung eingestellt. Und das, obwohl mit circa 220 Vermietungen im Jahr dieses Marktsegment nur etwa 5 % des Gesamtumsatzes bei Aigner ausmacht. "Wir haben den Vermittlungsprozess jetzt weitestgehend automatisiert und damit für alle Beteiligten im Großraum München eine sinnvolle Lösung gefunden", so Thomas Aigner, Inhaber des Unternehmens. Die Lösung heißt mietwohnungsbörse.de und bringt Vermieter und Mietinteressenten kostenlos zusammen.



Nachdem sich Mietinteressenten und Vermieter auf der Plattform registriert haben, können Wohnungseigentümer selbst entscheiden, wie sie weiter verfahren möchten: mit potenziellen Mietern persönlich Kontakt aufnehmen und alles selbst abwickeln oder aus fünf verschiedenen Leistungspaketen auswählen, mit denen Aigner Immobilien dann bei der Vermietung unterstützt oder sie komplett übernimmt. Die Paketangebote erfassen von der Ermittlung des marktgerechten Mietpreises über die professionelle Objektpräsentation, vom Bewerbungsmanagement bis hin zum Mietvertragsabschluss und der Wohnungsübergabe den ganzen Leistungsbereich, der notwendig ist, um erfolgreich zu vermieten.



Seit der Einführung vor neun Monaten gehen monatlich im Durchschnitt über 12.000 Besucher auf die Münchner mietwohnungsboerse.de, um sich zu registrieren, zu informieren oder nach potenziellen Mietinteressenten zu suchen. Thomas Aigner: "Im Mittelwert können Vermieter auf monatlich über 3.000, überwiegend einkommensstarke Wohnungssuchende zugreifen. Ein nicht unerheblicher Teil der Vermieter nimmt unsere Leistungspakete in Anspruch. Wir können sagen: Die mietwohnungsbörse.de ist vom Start ab ein voller Erfolg und hat sich mittlerweile gut im Münchner Mietwohnungsmarkt etabliert."



Auf http://www.mietwohnungsboerse.de finden interessierte Mieter und Vermieter alles Wissenswerte rund um das Portal auch zu Wohnungsvermietung München und Wohnung vermieten München.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Frau Christina Vollmer (Tel.: (089) 17 87 87 6206), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 401 Wörter, 3480 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Aigner Immobilien GmbH

Kurzporträt Aigner Immobilien GmbH

Die inhabergeführte, mehrfach ausgezeichnete Aigner Immobilien GmbH gehört mit 25 Jahren Markterfahrung und einem durchschnittlichen Objektvolumen von über 300 Mio. Euro im Jahr zu den TOP 5 der Maklerunternehmen im Großraum München. An den sechs Standorten in Nymphenburg, Schwabing, Lehel, Bogenhausen, Pullach uns Starnberg konzentrieren sich mehr als 100 Mitarbeiter auf den Verkauf und die Vermietung von Wohn- und Gewerbeimmobilien im Großraum München. Das Dienstleistungsspektrum reicht von der klassischen Wohnimmobi-lienvermittlung über die Vermarktung von Investmentprojekten bis hin zum Vertrieb von Bauträgermaßnahmen, die durch eine unternehmenseigene Marketingabteilung begleitet werden. Die Mitarbeiter zeichnet eine fachlich hohe Kompetenz und langjährige Erfahrung in der Immobilienbranche aus. Als Berater und Vermittler begleiten Sie Projektentwicklungen im wohnwirtschaftlichen und im gewerblichen Bereich. Darüber hinaus bietet das Unternehmen eine marktorientierte Wertermittlung durch firmeneigene Architekten und Gutachter. Abgerundet wird das Leistungsspektrum durch eine bankenunabhängige Finanzierungsberatung.

Die Aigner Immobilien GmbH ist Mitglied von “DIP – Deutsche Immobilien-Partner“, dem zu den Branchenführern zählenden, 1988 gegründeten Verbund unabhängiger Immobiliendienstleister mit 8 Partnern an bundesweit mehr als 25 Standorten und 4 weiteren Spezialisten aus ver-schiedenen Service-Organisationen als „preferred partnern“ mit insgesamt über 550 Experten und einem jährlichen Transaktionsvolumen von rd. EUR 1,5 Mrd. aus vermittelten Immobilien-verkäufen sowie mehr als 300.000 m² vermittelter gewerblicher Mietfläche (2014).“


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Aigner Immobilien GmbH lesen:

Aigner Immobilien GmbH | 01.12.2016
Aigner Immobilien GmbH | 01.12.2016

Aigner Research: Höchster Preiszuwachs bei Bestandswohnungen in mittleren Wohnlagen

Zum Ende des laufenden Geschäftsjahres zeichnet sich auf dem Immobilienmarkt auch für 2016 eine deutliche Wachstumstendenz ab. "Seit 2011 gehen zwar die Beurkundungen zurück, aber die Nachfrage und die Preise im Immobiliensektor steigen stetig an....
Aigner Immobilien GmbH | 17.11.2016

Verdichtung in München - was ist dann mit der Infrastruktur?

Wie in allen Metropolregionen Deutschlands ist auch in München seit 25 Jahren die Nachfrage nach bezahlbarem Wohnraum größer als das Angebot. Auch wenn in der Landeshauptstadt selbst die Leerstandsquote unter einem Prozent liegt, fehlt es dennoch ...