info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Spikinet Verlag |

Zu tiefst bewegend, die 2-teilige Autobiographie der Karin Semelink, erschienen im Spikinet Verlag

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Mit "Schmerzgrenzen" und "Gib nicht auf" legt die streitbare K. Semelink, Biographien der Stärke und Kompromisslosigkeit vor, die sich kritisch mit Pferdesport und Tierschutzmafia auseinandersetzen.

Karin Semelink, geb. 1962, wächst im ländlichen Drevenack am Niederrhein auf. Die Mutter begeht Selbstmord, die kaum sechsjährige Karin findet die Leiche. Der Vater heiratet wieder, doch Karin versteht sich mit der Stiefmutter nicht und zieht bereits mit fünfzehn von zuhause aus, um eine Lehre als Pferdewirtin zu beginnen.



In verantwortlicher Position arbeitet sie bei Gestüten und privaten Reitställen und bestreitet viele Turniere. Nach fast 23 Jahren lässt sie den Pferdesport hinter sich, um sich ganz den Hunden zu widmen. Sie arbeitet als DogSitterin bei Dolly Buster. Das Studium der Tierverhaltenspsychologie absolviert sie mit Bestnoten.



Im Alter von 40 Jahren wandert sie nach Portugal aus. Dort betreibt sie bis heute das Naturschutzprojekt der Quinta Eanna, ein Refugium für kranke, verletzte und traumatisierte Tiere. Besonders wichtig sind ihr Ökologie, nachhaltiger Natur- und Tierschutz, sowie der ethische Umgang mit Nahrungsmitteln.



Vor dem Hintergrund der Eurokrise wird Karin hautnah mit Leid und Armut der Menschen in Portugal konfrontiert. Tiere können plötzlich nicht mehr versorgt werden, man setzt sie aus oder bringt sie in sogenannte Tötungsstationen. Karin ist eine zu tiefst liebende, entschlossene Frau, die ihre Ziele niemals aus den Augen verliert. Sie stemmt sich mit aller Kraft gegen Leid und Tod. Dabei überschreitet sie die Grenzen ihrer körperlichen und seelischen Belastbarkeit.



Mit großer Ehrlichkeit und Authentizität schildert Karin ihr Leben, das bisweilen einem Überleben gleichkommt. Der Verzicht auf jeglichen Komfort, finanzielle Not und die ständige Gefahr, überfallen und ausgeraubt zu werden, zeigen deutlich, was es bedeutet, das sprichwörtlich einfache Leben in der Wildnis zu führen. Karin lässt sich jedoch nicht einschüchtern. Sie kämpft gegen korrupte Tierschützer, rettet Tiere aus Tötungsstationen und integriert sich in ein ausländerfeindliches Umfeld, wo sie Freunde findet.



In kritischen Rückblicken setzen sich ihre Bücher auch mit dem Pferdesport auseinander. Hautnah hat sie in mehr als 20 Jahren die Schattenseiten kennengelernt. Das Leid und das oft sinnlose Töten, angeblich nutzlos gewordener Pferde ist wenig bekannt. Der Blick hinter die Kulissen führt Leserinnen und Leser in eine teilweise schockierende Welt. Semelink zeigt, was sich hinter der freundlichen Fassade der Schönen und Reichen verbirgt.



Zwei aufrüttelnde Bücher einer unbeugsamen Frau, die intime Einblicke in ein außergewöhnliches Leben gewähren. Das kontroverse Werk einer streitbaren Frau zieht Mitstreiter wie Gegner gleichermaßen in seinen Bann.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Frau Adelheid Heinrich (Tel.: 0170 523 67 86), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 404 Wörter, 3105 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Spikinet Verlag


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Spikinet Verlag lesen:

Spikinet Verlag | 13.10.2016

Spikinet Verlag punktet mit weiterem Titel des erfolgreichen Thrillerautors Peter J. Lang

Victor hat gerade das 40. Lebensjahr überschritten, als er spürt, dass sich in seinem Leben etwas ändern muss. Er lebt in Köln und London, führt sein eigenes, erfolgreiches Unternehmen. Dennoch treibt ihn ein Gefühl unergründlicher, innerer Le...
Spikinet Verlag | 22.09.2016

Spikinet Verlag startet sein Herbstprogramm mit einem weiteren Werk der Erfolgsautorin Karin Semelink.

Karin wandert im Alter von 40 Jahren zu ihrer großen Liebe Peter nach Portugal aus. Gemeinsam bauen sie das Naturschutzprojekt "Leben" e.V. auf. Ihr 10ha großer Bauernhof an der Algarve bietet geschundenen Kreaturen wie auch Wildtieren ein beschü...
Spikinet Verlag | 05.02.2016

Erschreckend aktuell, der neue Thriller von Peter J. Lang

Peter J. Lang, geb. 1953, studierte in Köln Geschichte und Ethnologie. Er beschäftigt sich intensiv mit Humangeographie sowie den gesellschaftlichen Folgen der Globalisierung. 1995 wanderte er nach Portugal aus, kaufte einen historischen Bauernhof ...