info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Kinderhilfe Bethlehem im Deutschen Caritasverband e.V. |

Über Erziehungsfragen Integration fördern

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Erziehungsprogramm hilft bei der Integration arabischer Familien.

Das von der Arbeitsgemeinschaft für katholische Familienbildung (AKF) entwickelte Erziehungsprogramm "Kess-erziehen" findet immer neue Einsatzgebiete. Dank der Übersetzung des Elternhandbuches ins Arabische werden Familien mit arabischen Wurzeln zukünftig noch leichter angesprochen. Profitieren können davon auch viele der in Deutschland zu integrierenden Flüchtlinge. "Sicherlich stehen für geflüchtete Familien zunächst existenzielle Fragen im Mittelpunkt, dennoch lassen sich durch den Austausch über Erziehungsfragen schon frühzeitig die Werte unserer Gesellschaft transportieren und Integration erleichtern", sagt Christof Horst von der AKF in Bonn. Das arabische Elternhandbuch ist durch die Zusammenarbeit mit dem Caritas Baby Hospital in Bethlehem entstanden.



Im Caritas Baby Hospital werden Mütter schon seit über 30 Jahren während der stationären Aufenthalte der Kinder betreut. Mütterberaterinnen arbeiten mit den Frauen, um zukünftigen Erkrankungen der Kinder vorzubeugen und die Frauen zu stärken. Im Rahmen der Entwicklungszusammenarbeit bildete die AKF 2014 Kursleiterinnen im Caritas Baby Hospital aus. Der Elternkurs Kess-erziehen bietet praktische Anregungen für den Erziehungsalltag und fördert ein partnerschaftliches Verständnis. Das Programm stellt das Lebensgefühl der Familie in den Mittelpunkt. Kooperativ, ermutigend, sozial und situationsorientiert - diese Prinzipien bilden seit zwei Jahren auch in Bethlehem eine wichtige Grundlage zur Beratung der Mütter.



Mit dem Elternkurs Kess-erziehen lernen die Mütter im Caritas Baby Hospital eine Grundhaltung, die geprägt ist von Aufmerksamkeit und gegenseitiger Achtung. Die Rückmeldungen der Frauen auf die Kurse sind durchweg positiv. Sie berichten davon, wie das veränderte Verhalten den Familienalltag entlaste. "Auch Rückmeldungen aus palästinensischen Schulen bestätigen den Erfolg des Programmes", sagt Lina Rahel, Sozialarbeiterin im Caritas Baby Hospital. Aufgrund der großen Nachfrage übersetzte das Caritas Baby Hospital das zum Kurs gehörige Elternhandbuch ins Arabische.



Die Initiatoren des Erziehungsprogramms freuen sich über die Unterstützung aus Bethlehem, denn auch in Deutschland gewinnt die Arbeit mit arabisch-sprechenden Familien eine immer größere Bedeutung. Schon im vergangenen Jahr haben Kursleiterinnen aus dem Caritas Baby Hospital Workshops in Berlin auf Arabisch angeboten. Das nun übersetzte Elternhandbuch in arabischer Sprache ist zum Preis von 10 Euro beim Büro des AKF in Bonn zu beziehen.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Frau Carmen Sibbing (Tel.: 0761/ 200 354), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 349 Wörter, 2880 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Kinderhilfe Bethlehem im Deutschen Caritasverband e.V.


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Kinderhilfe Bethlehem im Deutschen Caritasverband e.V. lesen:

Kinderhilfe Bethlehem im Deutschen Caritasverband e.V. | 11.06.2015

Hilfe für die Kinder von Bethlehem

Über 38.000 Kinder haben im vergangenen Jahr im Caritas Baby Hospital in Bethlehem medizinische Hilfe gefunden, ohne dass dabei nach Religion oder sozialer Herkunft gefragt wurde. Über diesen erneuten Patientenrekord informierte die Kinderhilfe Bet...