info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Eutelsat Communications |

Satellit EUTELSAT 9B nimmt Betrieb auf

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Wichtiger Satellit für M7 und die deutschsprachigen Märkte

Paris, Köln, 9. März 2016 - Der Hochleistungssatellit EUTELSAT 9B der Eutelsat Communications (NYSE Euronext Paris: ETL) ist heute Nacht auf seiner Position 9° Ost erfolgreich in den wirtschaftlichen Vollbetrieb gegangen. Der Transfer der über 350 TV-Programme vom Satelliten EUTELSAT 9A erfolgte durch das Eutelsat-Kontrollzentrum in enger Abstimmung mit Kunden und Uplink-Dienstleistern.



Der neue Satellit ist für die Versorgung der Kabel- und IP-Netze mit digitalen TV-Programmen in SD und HD-Qualität der deutschsprachigen TV-Märkte Deutschland, Österreich und Schweiz besonders wichtig. Allein der Plattformbetreiber M7 nutzt neun Transponder auf dem neuen EUTELSAT 9B. Bereits im Vorfeld wurde der reibungslos verlaufene Transfer der durch M7 verbreiteten rund 90 Programme in monatelanger Zusammenarbeit mit den Netzbetreibern und TV-Sendern vorbereitet. Eine besonders komplexe Herausforderung war dabei die optimale Verteilung der Programme auf fünf Transponder des deutschen Beams und auf vier Transponder des Wide-Beams durch diverse Doppelabstrahlungen von Sendern und Transpondern. Diese war erforderlich, da M7 als Dienstleister für Programmanbieter auch TV-Märkte bedient, die außerhalb der Reichweite des deutschen Beams liegen.



"Der Programmtransfer von EUTELSAT 9A auf den neuen Satelliten war eine komplexe technische und logistische Herausforderung, die alle Beteiligten gemeinsam erfolgreich und pünktlich gemeistert haben", betonte Tobias Eulgem, Direktor Technik der M7.



EUTELSAT 9B



EUTELSAT 9B ist ein Ku-Band Hochleistungssatellit für die Orbitalposition 9° Ost, an der sich die wichtigsten TV-Positionen für den europäischen Markt kreuzen. Durch EUTELSAT 9B wird sich die Zahl der auf dieser Position verfügbaren physikalischen Transponder auf 50 (dies entspricht 47 Transpondern mit einer Leistung von je 36 MHz) erhöhen und diese auf ein neues Leistungsniveau heben. Der neue Satellit adressiert mit einer pan-europäischen Ausleuchtzone TV-Märkte mit hohen Wachstumsraten. Zudem stellt EUTELSAT 9B vier regionale Beams für Deutschland, Griechenland, Italien sowie Nordeuropa einschließlich der baltischen Staaten und der Ukraine bereit.



Der Satellit ersetzt auf 9° Ost den Satelliten EUTELSAT 9A. Dieser übernimmt auf einer anderen Position neue Aufgaben.



EDRS-A



EUTELSAT 9B ist zudem ein Novum in der Branche, denn der Satellit trägt auch die allererste Nutzlast für das European Data Relay System (EDRS) an Bord, das durch die ESA und Airbus Defence and Space in einer Public Private Partnership (PPP) realisiert wird.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Frau Vanessa O'Connor (Tel.: + 33 1 53 98 3791 ), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 375 Wörter, 2898 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Eutelsat Communications


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Eutelsat Communications lesen:

Eutelsat Communications | 28.10.2016

Eutelsat bringt afrikanisches Breitbandprogramm durch Kapazitätsabkommen mit Yahsat wieder in die Spur

Abu Dhabi, Paris, Köln, 28. Oktober 2016 - Eutelsat Communications (NYSE Euronext Paris: ETL) und der in Abu Dhabi beheimatete internationale Satellitenbetreiber Yahsat haben jetzt ein mehrjähriges Kapazitätsabkommen geschlossen. Damit erhält die...
Eutelsat Communications | 28.09.2016

Vier deutsche Sender im Finale der Eutelsat TV Awards 2016

Paris, Köln, 27. September 2016 - Deutsche Themensender sind international hoch angesehen. Dies zeigen in eindrucksvoller Weise die Eutelsat TV Awards, mit denen jedes Jahr die weltweit kreativsten, mutigsten und innovativsten über Satellit verbrei...
Eutelsat Communications | 15.09.2016

EUSANET und Eutelsat Broadband kombinieren erstmals satellitengestützte Breitbandlösung mit FTTH-Glasfasernetz

- Download-Geschwindigkeiten für Unternehmen von bis zu 50 Mbit/s - Ausbau in Richtung Telefonie und TV-Dienste geplant Köln, Bischberg, 15. September 2016 - Ein weiterer Meilenstein für eine zukunftsorientierte Breitbandversorgung von Kommune...