info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
|

Perfekt gekleidet im Gym

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Das Angebot an Fitness Kleidung ist riesengroß, so auch bei den langen Fitnesshosen, bei denen es entscheidend auf Schnitt und Material ankommt.

Qualität und Funktionalität bei Fitness Kleidung



Das Angebot an Fitness Kleidung ist riesengroß, so auch bei den langen Fitnesshosen, bei denen es entscheidend auf Schnitt und Material ankommt. Viele Bodybuilder schätzen bei langen Herren Trainingshosen weit geschnittene Modelle, die reichlich Platz für die Muskelmasse an den Oberschenkeln bieten. Neben der wichtigen Bewegungsfreiheit durch die Passform sorgen ein elastischer Bund und ein Kordelzug für den sicheren Sitz der Hose. Praktisch sind Taschen mit Reißverschlüssen, damit beim Training weder Schlüssel noch Handy verloren gehen. Bei den Materialien wird von den Herren besonders das atmungsaktive, flexible und strapazierfähige Mesh-Polyester-Gewebe bevorzugt. Etwas günstigere, aber dennoch qualitativ hochwertige Modelle bestehen jeweils zur Hälfte aus Baumwolle und Polyester.



Lange Damen Trainingshosen bestehen oft ebenfalls aus Mesh, aber auch weiche und elastische Hosen aus Baumwolle mit einem Elastan-Anteil sind überaus angenehm. Eng anliegende Hosen aus Polyamid und Elastan sind bei den Bodybuilderinnen sehr beliebt, weil sie nicht verrutschen und angenehm zu tragen sind. Auf modische Akzente, wie farbliche Einsätze, müssen Frauen bei den Bodybuilding Trainingshosen nicht verzichten. Mit Reißverschlüssen kann die Weite des Beinabschlusses geregelt werden. Jogginghosen in schmaler Passform mit 70 Prozent Baumwolle und Polyester sind sowohl für Fitness als auch für Yoga ideal. Auch weiche Modelle aus aus flexiblem leichten Fleece werden für Fitness und Yoga gerne verwendet.



Seit über 20 Jahren steht die schwedische Firma Swedish-Fitness mit ihren Marken GASP und "Better Bodies" für höchste Qualität und Funktionalität. Die Produkte sind atmungsaktiv,Schweiß abweisend und bieten daneben noch optimale Passformen. GASP wird oft als die Marke der Profis bezeichnet und steht bei den Herren sehr hoch im Kurs. GASP Freaks gelten sogar als eingeschworene Gemeinschaft. Bei Better Bodies werden auch die Damen fündig. Das Angebot umfasst die verschiedensten Materialien, Farben und Formen. In über 40 Ländern sind die Produkte aus Schweden geschätzt und beliebt.



Wear2Gym ist seit April 2010 ein lizenzierter Händler von Swedish-Fitness für den deutschen Markt. Das Unternehmen hat sich zum Ziel gesetzt die erste Adresse für GASP Sportswear auf dem deutschsprachigen Markt zu werden. Hohe Ansprüche von Männern und Frauen aus dem Bodybuilding und Kraftsportbereich zu erfüllen, ist die selbst gestellte Aufgabe. Weitere Informationen gibt es unter wear2gym.de.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Markus Schmitz (Tel.: 0228.96399477), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 380 Wörter, 3020 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil:


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von lesen:

| 20.02.2017

Online-Glücksspiel über eine halbe Billion Dollar Umsatz

Zunehmend ein Blick nach Europa Mit den Jahren ist vielen Experten aufgefallen, dass man vermehrt auf Europa schielt bzw. verhältnismäßig dort mehr investiert als noch vor ein paar Jahren. Grund dafür sind sicherlich die in den USA verabschied...
| 20.02.2017

Buch-Neuauflage "Schluss mit Schnupfen! So besiegen Sie grippale Infekte"

Der Biologe Prof. Dr. Michael Schrödl und die Kinder- und Jugendärztin Dr. med. Anette Meidert informieren in ihrem überarbeiteten und mit mehreren neuen Kapiteln ergänzten Bestseller "Schluss mit Schnupfen: So besiegen Sie grippale Infekte" (ISB...
| 28.12.2016

Kaffeeautomaten ohne Mietvertrag

So funktioniert es Das in Witten ansässige Unternehmen Coffee at work bietet Kaffeemaschinen für Unternehmen an. Die Besonderheit: es gibt keinen Vertrag und somit auch keine Mindestlaufzeit. Möchte ein Kunde die Kaffeemaschine nicht mehr nutzen...