info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Institut für Personalvertretungs- und Betriebsverfassungsrecht |

Workshops für den Personalrat

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Inhouse-Workshops für den Personalrat bietet das Institut für Personalvertretungs- und Betriebsverfassungsrecht deutschlandweit an. Die inhaltlichen Themen werden vorab mit dem Personalrat abgestimmt.

Bei Personalräten, die über ausreichende rechtliche Grundkenntnisse verfügen, ist häufig die Durchführung von Workshops sinnvoll. Bei dieser Art Fortbildung ist der Inhalt nicht vorgegeben, sondern wird zwischen dem Veranstalter und dem Auftraggeber bzw. dem Personalrat vorher abgestimmt. Während der Fortbildung wird dann gemeinsam intensiv an wenigen vorgegebenen Themen und Problemen gearbeitet.



Das Institut für Personalvertretungs- und Betriebsverfassungsrecht führt solche Inhouse-Workshops deutschlandweit durch. Der Dozent kommt in die Dienststelle.



Inhaltlich geht es dabei häufig um Verfahrensfragen der Mitbestimmung, Einzelfragen zum Bestehen oder Nichtbestehen eines Beteiligungsrechts, um Initiativanträge und damit verbundenen Übungen, um Fragen im Zusammenhang mit der Bildung einer Einigungsstelle, um die Vermeidung der sogenannten "Unbeachtlichkeit", um das Thema Dienstvereinbarungen und Nachwirkung und um Einzelfragen zum allgemeinen Arbeitsrecht.



Auch nach Beendigung des Workshops können die Personalratsmitglieder sich noch kostenlos an das Institut für Personalvertretungs- und Betriebsverfassungsrecht wenden und im WEge der Nachbereitung zum Workshop Fragen stellen.



Weitere Informationen erhält man auf ...



http://www.institut-personalvertretungsrecht.de/personalrat-seminare/



und



http://www.praktiker-seminare.com/46390/home.html






Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Frau Rita Quandt (Tel.: 030-46064746), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 177 Wörter, 1710 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Institut für Personalvertretungs- und Betriebsverfassungsrecht

Das Institut führt bundesweit (wirklich kostengünstige) praxisnahe Inhouse- Seminare, insbesondere auch für Betriebsräte und Personalräte, mit hochqualifizierten Dozenten durch. Einige der Themen: BetrVG (Betriebsverfassungsrecht), PersVG (Personalvertretungsrecht), allgemeines Arbeitsrecht für Personal- und Betriebsräte, Abmahnung, Kündigung, Betriebsübergang, Mobbing, Arbeitszeugnis, Sozialrecht u.a. ...


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Institut für Personalvertretungs- und Betriebsverfassungsrecht lesen:

Institut für Personalvertretungs- und Betriebsverfassungsrecht | 31.03.2016

Seminar zur Protokollführung und zum Schriftverkehr des Betriebsrats

Zur Protokollführung und zum Schriftverkehr des Betriebsrats, und damit zusammenhängenden Rechtsfragen, führt das Institut für Personalvertretungs- und Betriebsverfassungsrecht deutschlandweit Inhouse-Schulungen durch. Die Schulungen dauern 2 Tag...
Institut für Personalvertretungs- und Betriebsverfassungsrecht | 12.03.2016

Das Arbeutszeugnis / Bundesweites Inhouse-Seminar

Die Schulung zum Arbeitszeugnis dauert 1 Tag. Angeboten wird es für Vorgesetzte, Personalverantwortliche, Betriebsräte und Personalräte. Das Arbeitszeugnis hat eine Informations- und Werbefunktion für den Beschäftigten. Es ist bei Bewerbungen u...
Institut für Personalvertretungs- und Betriebsverfassungsrecht | 09.03.2016

Inhouse-Seminare für Personalvertretungsorgane (Personalrat, Betriebsrat, SBV, JAV)

Zahlreiche Dozenten in vielen Regionen und Städten Deutschlands führen die Inhouse-Seminare des Instituts für Personalvertretungs- und Betriebsverfassungsrecht durch; deutschlandweit und teilweise auch international. Die Zielgruppe sind vor allem...