info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Intermoves AG |

Intermoves AG gewinnt Raab Karcher eProcurement Ausschreibung

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Paderborn, 22.10.2001: Raab Karcher - Tochtergesellschaft von Saint Gobain S.A., dem europäischen Marktführer im Bereich Baustoffhandel - hat sich für die Realisierung ihrer elektronischen Lieferantenanbindung durch die Procurement-Software der Intermoves AG entschieden.

Vorrangiges Entscheidungskriterium war die Ganzheitlichkeit der Intermoves-Lösung: Durch das Multi Channel Procurement gelingt die Integration aller Lieferanten über alle Ebenen der Bestellabwicklung. Sämtliche individuellen Formate und Kommunikationswege der Lieferanten werden abgedeckt. Die gesamte Palette der zwischenbetrieblichen Kommunikation, von Bestellung und Bestellbestätigung bis hin zu Lieferavis und Rechnungsstellung, wird einbezogen.

Als besonderer Vorteil der Intermoves Lösung für Raab Karcher gilt zudem die Berücksichtigung der unterschiedlichen Sortimentsstrukturen der 160 Niederlassungen. Jede einzelne Niederlassung kann ihre Bestellungen individuell mit regional ansässigen Herstellern elektronisch abwickeln. Der Leiter eProcurement von Raab Karcher, Christian Rotthaus, sieht in der Intermoves Lösung ein leistungsstarkes Instrument zur Erschließung weitreichender Rationalisierungspotenziale im Beschaffungsmanagement von Raab Karcher.

Die Implementierung der Lösung sieht in einer ersten Phase die Einbindung von zunächst 8 namhaften Baustoff-Herstellern bis Ende November diesen Jahres vor. In nachfolgenden Phasen werden schrittweise weitere strategische Lieferanten an die Procurement-Lösung angebunden. „Wir gehen davon aus, mittelfristig 300 Hersteller zu integrieren“, so Rotthaus.

Neben der technischen Realisierung tritt die Intermoves AG dabei als Dienstleister für die Vorbereitung und Durchführung der Anbindung, sowie Beratung und Training der Lieferanten auf. Das Unternehmen kann bereits auf mehrere erfolgreiche Projekte im Bausstoffsektor verweisen. Der Vorstandsvorsitzende der Intermoves AG, Prof. Dr. Uwe Kern, bewertet die Raab Karcher Entscheidung als weiteren strategischen Schritt zur Ausweitung des Marktanteils der Intermoves AG bei den B2B-Lösungen in der Baustoffbranche.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Kerstin Heidekrüger, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 218 Wörter, 1860 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Intermoves AG lesen:

Intermoves AG | 03.03.2009

Geprüfte Produktdaten Voraussetzung für elektronische Prozesse

Das Problem lässt sich nur durch den Einsatz einfacher Systeme mit geringen Investitionskosten lösen. Die Paderborner Intermoves AG verspricht, allein durch den Einsatz von Excel und einem Internet-Anschluss, auch die Lieferanten mit bisher fehlerh...
Intermoves AG | 28.11.2008

Einfache Bearbeitung der Weihnachtspost

Das Jahresende steht vor der Tür und in den Unternehmen müssen für die Weihnachtsgrüße die Adressdaten der Kunden überarbeitet werden. Scheinbar endlose Datenlisten müssen auf fehlende, falsche oder doppelte Einträge geprüft werden. Ein...
Intermoves AG | 01.07.2003

Intermoves System “PBSeasy” gewinnt European Office Products Award

Das auf der Standardsoftware der Paderborner Intermoves AG basierende System übernimmt die Abwicklung des elektronischen Datenverkehrs zwischen über 70 Lieferanten sowie über 1.000 Händlern der Bürobedarfsbranche. In der Begründung der Jury he...