info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
KuSS Kunstschule Stuhr e.V. |

Die Kunstschule Stuhr KuSS fördert die Lust an der Kreativität und dem künstlerischen Ausdruck

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Die Förderung von künstlerischen und kreativen Fähigkeiten von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen ist ein wichtiges gesellschaftspolitisches Ziel. Die KuSS bietet ein umfangreiches Programm.

Albert Einstein hat einmal gesagt: "Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt, während Phantasie die ganze Welt umfasst." Die Kunstschule Stuhr, kurz KuSS, bietet ein vielfältiges Programm, um die eigene Fantasie und Kreativität künstlerisch auszudrücken. Aus der 1989 gegründeten Mal- und Kreativwerkstatt des KunstVereins Stuhr e.V. entstand unter Zusammenführung mit der Kindertheaterwerkstatt der Gemeinde Stuhr im Jahre 1990 die KuSS Kunstschule Stuhr, kurz KuSS genannt. Seit Ende 2003 ist sie ein eigenständiger Verein.



Die KuSS versteht sich als kulturpädagogische außerschulische Bildungseinrichtung und wendet sich mit ihrem Programm an Kinder ab einem Jahr, an Jugendliche und Erwachsene. Kurse, Werkstätten und Projekte aus den Bereichen Bildende Kunst, Spiel, Musik, Theater und Medien sowie deren Mischformen sollen die Lust an Kreativität und künstlerischem Ausdruck fördern. "Die Vermittlung der jeweiligen Techniken steht bei uns nicht unbedingt im Vordergrund", sagt Anne Roecken-Strobach, Geschäftsführerin des Vereins und fügt hinzu: "Wichtig sind uns vor allem die Förderung der Persönlichkeit und der individuellen Gestaltungsfähigkeit unserer Teilnehmer."



Besonders beliebt und erfolgreich ist das Betreuungsangebot der Kunstschule, zum Beispiel Kinderateliers an Schulen im Anschluss an den Unterricht oder Ferienprojekte, zum Beispiel unter dem Motto: "Die Sternenreise" oder "Ich bau mir was". Zahlreiche junge Menschen haben bereits die Kurse besucht und profitieren davon in ihrem alltäglichen Leben. Die KuSS Kunstschule Stuhr ist Mitglied im Landesverband der Kunstschulen Niedersachsen und wird durch die Gemeinde Stuhr und das Land Niedersachsen gefördert. In Zeiten knapper öffentlichen Kassen ist die KuSS verstärkt auf finanzielle und personelle Hilfe von Dritten angewiesen und freut sich daher über Spenden.



Weitere Informationen, das aktuelle Programm und die Kontaktdaten finden Sie auf der Webseite.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Frau Anne Roecken-Strobach (Tel.: 0421/895295), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 281 Wörter, 2209 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: KuSS Kunstschule Stuhr e.V.


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema