info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Donau-Universität Krems |

Wissensmagazin „upgrade“ mit Kultur-Schwerpunkt

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


„Kultur und Wirtschaft zwischen Freiheit und Markt“ ist Thema der dritten Ausgabe des Magazins für Wissen und Weiterbildung der Donau-Universität Krems

Krems (kpr). Zum dritten Mal erscheint diese Woche „upgrade“, das Magazin für Wissen und Weiterbildung der Donau-Universität Krems. Die neue Ausgabe widmet sich dem Schwerpunkt „Kultur und Wirtschaft zwischen Freiheit und Markt“. Die kulturellen Dimensionen des Managements, Zukunftschancen von E-Learning, Kultur digital oder die cineastische Alpenwelt sind Themen der aktuellen Ausgabe, die Zielgruppen aus Wirtschaft, Wissenschaft, Bildung und Gesellschaftspolitik gleichermaßen ansprechen.

Auch in seiner dritten Ausgabe gelingt „upgrade“ der Brückenschlag zwischen wissenschaftlichem Anspruch und spannender Lektüre für ein breites Publikum. Das aktuelle Heft stellt die beiden bestimmenden Größen unseres gesellschaftspolitischen Lebens – Kultur und Wirtschaft – gegenüber. Kritische Denker aus unterschiedlichen Disziplinen beschreiten das Terrain des jeweils anderen, Interviews und Statements hinterfragen die Potenziale und Risiken möglicher Konstellationen innerhalb dieser an Bedeutung gewinnenden „Partnerschaft“.

Roland Deiser, Experte für Organisationspolitik und seit kurzem Leiter des Fachbereichs Strategisches Management und Innovation an der Donau-Universität Krems, äußert sich etwa zu modernem Kreativitäts-Management in Unternehmen. Die neuen Herausforderungen an Kunst- und Kultursponsoring verdeutlicht die Direktorin das BA-CA Kunstforums, Ingried Brugger. Oliver Grau, Leiter des Departments für Angewandte Kulturwissenschaften der Donau-Universität Krems, und Johannes Köck, Leiter von Cine Tirol, berichten über Berührungspunkte zwischen Wirtschaft und Kultur, die beispielsweise in Rechtsfragen um die mediale Vermarktung von Bildern oder bei der Förderung internationaler Filmprojekte auftreten.

Nächstes „upgrade“ beleuchtet „Generationen im Konflikt“
Auch die kommenden Ausgaben halten gesellschaftspolitisch hochbrisante und gleichermaßen für Wissenschaftler und Berufspraktiker relevante Themen bereit. „upgrade“ Nr. 4 erscheint im Dezember 2006 mit dem Thema „Generationen im Konflikt“ und stellt sich der Frage, wie Gesellschaft und Politik den Herausforderungen der weltweit alternden Bevölkerung begegnen können.

„upgrade“ online nachlesen und abonnieren unter www.donau-uni.ac.at/upgrade (11.10.06)

2.442 Zeichen





Über die Donau-Universität Krems:

Die Donau-Universität Krems ist spezialisiert auf universitäre Weiterbildung und bietet Aufbaustudien in den Bereichen "Wirtschaft und Management", "Kommunikation, IT und Medien", "Medizin und Gesundheit", "Recht, Europäische Integration und Öffentliche Verwaltung", "Bildung und Kulturwissenschaften" sowie "Bauen und Ökologie". Neben hoher Qualität in Lehre, Forschung und Consulting sind Kundenorientierung und Praxisnähe die Markenzeichen des europäischen Modellprojekts. Mehr als 3000 Studierende aus 40 Ländern sind in über 100 Studiengängen eingeschrieben.

Für Rückfragen und Bildmaterial:

Donau-Universität Krems
Monika Weisch
Presseservice
Donau-Universität Krems
Kommunikation, Marketing & PR
Dr.-Karl-Dorrek-Straße 30
A-3500 Krems
Telefon: +43 (0)2732 893-2255
Fax: +43 (0)2732 893-4258
E-Mail: monika.weisch@donau-uni.ac.at
Internet: http://www.donau-uni.ac.at/presse

onpact AG
Franziska Wolschk
Isartalstraße 49
80469 München
Telefon: +49 (0) 89 759 003-126
Fax: +49 (0) 89 759 003-10
E-Mail: wolschk@onpact.de
Internet: http://www.onpact.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Silvana Mai, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 378 Wörter, 3479 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Donau-Universität Krems lesen:

Donau-Universität Krems | 19.12.2007

Neue Vizerektoren an der Donau-Universität Krems

Der Universitätsrat der Donau-Universität Krems hat dem Vorschlag von Rektor Heinrich Kern zur Besetzung der Vizerektorate und der Geschäftseinteilung zugestimmt. Somit kann das neue Rektoratsteam ab 2008 durchstarten. Das Vizerektorat für Lehre ...
Donau-Universität Krems | 18.12.2007

Donau-Universität Krems baut Kooperationsnetzwerk aus

Eine besondere Stärke der Donau-Universität Krems sind die Vielfalt ihrer Tätigkeitsfelder und die vielen internationalen Kooperationen in Forschung und Lehre. Neben der Zusammenarbeit mit rund 50 Universitäten, etwa mit der University of British...
Donau-Universität Krems | 31.10.2007

Neuer Fachbereich „Literatur“ an der Donau-Universität Krems

Der Fachbereich Literatur wurde nach Film und Musik als dritte Kunstsparte am Department für Arts und Management etabliert und wird sich in Lehre und Forschung mit allen Formen der Vermittlung von Literatur, aber auch den Auswirkungen der Digitalisi...