info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Müller & Kollegen UG |

Kreditzinsen: Weitere Senkungen unwahrscheinlich

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Die erneute Reduzierung der Leitzinsen vor wenigen Wochen sorgt bei vielen Verbrauchern derzeit für Unruhe. Viele Kunden stellen sich die verständliche Frage, ob es noch einmal zu einer deutlichen Reduzierung der Kreditzinsen kommen könnte. Sollte das der Fall sein, könnte man bei einem Kredit von 10.000 Euro pro Jahr eine erhebliche Summe Geld sparen. Was also ist jetzt zu tun: Soll man den Markt beobachten und schauen, ob sich die Zinsen weiter reduzieren, oder soll man eine geplante Anschaffung jetzt tätigen und sich über die heute schon niedrigen Kosten freuen? Ein Blick auf die aktuellen Medienberichte zeigt, dass wohl nur wenige Experten davon ausgehen, dass die Zinsen weiter fallen. Wichtig ist aber weiterhin, dass man die Konditionen vergleicht und sich dann den günstigsten Anbieter aussucht. Worauf man dabei am besten achten sollte, erfährt man auf https://www.testsieger-berichte.de/kredite-test/

 

Testergebnisse sollten berücksichtigt werden

Bevor man sich für einen Kreditpartner entscheidet, sollte man unbedingt die aktuellen Testergebnisse beachten. Noch im September 2015 hat beispielsweise das Deutsche Institut für Service-Qualität die gängigen Angebote am Markt untersucht. In der Studie „Online-Kreditspezialisten“ wurde vor allem die Service-Qualität untersucht. Dabei ging es um die Vergabe von Ratenkrediten von neun wichtigen Kreditbanken. Gefragt wurde, wie serviceorientiert die Banken arbeiten. Dazu wurden verdeckt Telefonate geführt und E-Mailanfragen verschickt. Der Internetauftritt wurde von erfahrenen Nutzern hinsichtlich des Informationsgehalts und der Bedienerfreundlichkeit analysiert. Im Ergebnis stellte sich heraus, dass die Zinssätze weitgehend nicht an die Bonität gebunden waren. Viele Banken wiesen dann auch darauf hin, dass sie bonitätsabhängig kalkulieren, dieser Aspekt fiel im Test positiv auf. Beim Service gab es allerdings große Unterschiede, denn rund 30 Prozent der E-Mailanfragen blieben zum Beispiel ohne Antwort. Auch mit langen Wartezeiten mussten die Kunden rechnen, und schließlich war auch nicht jede Antwort für den Kunden verständlich. Als sehr gut erwies sich seinerzeit die SKG Bank, gefolgt von der Barclaycard, der SWK Bank und Creditplus. Wer solche Testergebnisse bei der Wahl seines Bankpartners berücksichtigt, hat gute Chancen, ein günstiges Angebot zu finden und einen ordentlichen Service angeboten zu bekommen.

 

Zinsen dürften nicht weiter sinken

 

Wenn aktuell eine Anschaffung ansteht, die man finanzieren möchte, stellt sich natürlich die Frage, ob man jetzt einen Kredit aufnehmen soll oder noch länger warten soll, bis die Zinsen nochmals fallen. Experten gehen derzeit nicht davon aus, dass es weitere Zinssenkungen am Markt gibt. Allenfalls ein marginaler Spielraum dürfte hier noch gegeben sein. Deshalb lohnt es sich zwar, die Zinsen zu vergleichen, doch jetzt noch länger zu warten und eine Anschaffung zu verschieben, erscheint nicht sinnvoll zu sein. Einen Zinsvergleich führt man übrigens am besten mit einem Onlinerechner durch. Er berechnet anhand von wenigen Angaben, welche Anbieter gerade die günstigsten Zinsen bereithalten. Aus dem Rechner kann auch gleich eine Anfrage verschickt werden. Sobald die nötigen Unterlagen dann eingereicht sind, ist eine Anfrage meist innerhalb kürzester Zeit beantwortet. Auch auf die Vertragsdokumente muss man nicht mehr lange warten. Letztlich sind interessierte Verbraucher also gut beraten, ihre Kreditanfrage jetzt zu stellen und den Anbieter zu wählen, der aktuell die günstigen Konditionen anbietet. Längeres Warten scheint dagegen nicht mehr sinnvoll zu sein.



Web: https://www.testsieger-berichte.de/


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Daniel Setzke (Tel.: 030092277527), verantwortlich.


Keywords: Kredite Test, Kredite, Kredit,

Pressemitteilungstext: 517 Wörter, 3952 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Müller & Kollegen UG


Kommentare:

1. gdykwxpjtgg (JKFRzDTIVboGOqzEc), 14.11.2016, 08:57 Uhr
iJG5SB rfvzpnnqtfdj, [url=http://wvbdixqagrfs.com/]wvbdixqagrfs[/url], [link=http://tvebofouhxhg.com/]tvebofouhxhg[/link], http://fbuykywafvmq.com/


Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Müller & Kollegen UG lesen:

Müller & Kollegen UG | 30.05.2016
Müller & Kollegen UG | 30.03.2016

Altimmobilie: So versichert man sie richtig

Ein altes Haus mag viele schöne Erinnerungen an die Kindheit und Jugend und an glückliche Jahre bergen, doch es ist häufig kaum wirtschaftlich zu halten. Alte Heizungen treiben die Energiekosten in die Höhe, Fenster und Türen geben Wärme ab, di...
Müller & Kollegen UG | 17.02.2016

BU-Versicherung: Zu komplex für Onlinegeschäfte

Onlinerechner und Finanz-Apps sind im Trend, fast täglich kommen neue Produkte auf den Markt, mit denen man die Gunst der Verbraucher gewinnen will. Schließlich ist der Gedanke sehr reizvoll, mit wenigen Klicks ein günstiges Versicherungsprodukt z...