info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Canasil Resources Inc. |

Canasil Resources Inc.: Orex durchteuft in Canasils Projekt Sandra-Escobar im mexikanischen Bundesstaat Durango einen 44 Meter breiten Abschnitt mit 129 g/t Silbergehalt und erweitert die Mineralisierungszone auf 550 Meter Streichenlänge

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Orex durchteuft in Canasils Projekt Sandra-Escobar im mexikanischen Bundesstaat Durango einen 44 Meter breiten Abschnitt mit 129 g/t Silbergehalt und erweitert die Mineralisierungszone auf 550 Meter Streichenlänge

Vancouver, 14. April 2016 - Canasil Resources Inc. (TSX-V: CLZ, DB Frankfurt: 3CC, Canasil oder das Unternehmen) 14. April 2016 gibt bekannt, dass Orex Minerals Inc. (TSX-V: REX, Orex) die Analyseergebnisse aus den übrigen sieben Bohrlöchern, SA-16-011 bis SA-16-017, des Phase-I-Kernbohrprogramms im südöstlichen Bereich des Projekts Sandra-Escobar übermittelt hat. Das Projekt wird von Orex im Rahmen einer am 15. September 2015 angekündigten Optionsvereinbarung erschlossen. Die Ergebnisse sind in der nachstehenden Tabelle angeführt. Es liegen nun die vollständigen Ergebnisse aus 17 Löchern des Phase-I-Bohrprogramms vor, die bestätigen, dass sich die oberflächennahe Silbermineralisierung konsequent über eine Streichenlänge von 550 Meter fortsetzt. Wie Orex weiter bekannt gibt, schreiten auch die Arbeiten im Phase-II-Bohrprogramm voran. In diesem Programm, das am 16. März 2016 eingeleitet wurde, sind rund 20 bis 25 Löcher mit einem Gesamtvolumen von 3.000 Bohrmeter geplant; neun Bohrlöcher wurden bis dato fertiggestellt. Mit diesem zweiten Bohrprogramm soll die Mineralisierungszone auf einer Streichenlänge von bis zu 750 Meter erkundet werden. Außerdem sollen die Arbeiten bis in das Hügelland ausgedehnt werden, um allfällige Ausläufer der Mineralisierungszone unterhalb der Deckschicht zu ermitteln.

Ein Höhepunkt der letzten Teilbohrung des Phase-I-Programms ist Bohrloch SA-16-015, in dem ein Kernabschnitt von 44 Metern Länge (36 Meter wahre Mächtigkeit) mit einem Silbergehalt von 129 g/t, ab einer Tiefe von 26 Meter senkrecht unterhalb der Oberfläche, ermittelt wurde. In diesen Kernabschnitt eingebettet ist ein Teilabschnitt von 5 Meter (4,10 Meter wahre Mächtigkeit) mit einem Silbergehalt von 252 g/t. Während der Durchschnittsgehalt dieser Löcher generell geringer war als bei den vorhergehenden Bohrlöchern, stimmt der kontinuierliche Verlauf der Mineralisierung in dieser Zone optimistisch, und die Erzgehalte sind nach wie vor sehr attraktiv. Orex konnte außerdem mineralogische Daten aus vier an der Oberfläche entnommenen Gesteinsproben und Kernproben sammeln, die darauf schließen lassen, dass es sich bei dem hier vorkommenden Silber um feinkörniges natives Silber handelt. Auch vereinzelte Anteile von Bleiglanz wurden gefunden, aber insgesamt trifft man hier äußerst selten auf Sulfidminerale. Diese Beobachtungen stimmen auch mit den bisherigen Ergebnissen aus den Untersuchungen vor Ort und den geochemischen Analysen überein.

Bahman Yamini, President & CEO von Canasil, erklärte: Es kommt sehr selten vor, dass man im Zuge einer Erstbohrung in einer Neuentdeckung derart kontinuierlich mineralisierte Abschnitte quer durch die Mineralisierungszone findet und in insgesamt 15 von 17 Bohrlöchern ein so hoher Silberanteil enthalten ist. Außerdem stimmt uns optimistisch, dass wir mit dem Phase-II-Bohrprogramm große Fortschritte machen. Hier haben wir bereits 9 Bohrlöcher fertiggestellt und Bohrloch SA-16-27 ist gerade in Bearbeitung. Wir freuen uns schon auf die ersten Ergebnisse der Phase-II-Bohrung. Weitere Ergebnisse werden folgen, sobald Orex zusätzliche Löcher bohrt und deren Analyseergebnisse bekannt gibt.

Die Bohrungen im Bereich der Silbermineralisierung haben sich bisher auf den nördlichen Teil einer Vulkankuppe aus Rhyolit konzentriert. In diesem Gebiet befindet sich eine alterierte und stark durchlässige Vulkanoklasteneinheit, die Versprengungen von silberhaltigen Mineralen sowie in breiteren Abständen auch Trümmerzonen mit Erzadern enthält. Im aktuellen Arbeitsmodell geht man von einer porphyrhaltigen Rhyoliteinheit mit einer nicht durchlässigen Deckschicht aus, wodurch sich die mineralisierten Flüssigkeiten innerhalb der zugrundeliegenden Vulkanoklasteneinheit konzentrieren konnten. Probenahmen aus dem Umfeld der Mineralisierungszone, in der derzeit die Bohrungen stattfinden, weisen darauf hin, dass hier möglichweise weitere mineralisierte Aufschlüsse zu finden sind, die ebenfalls anhand von Probenahmen und Bohrungen an der Oberfläche genauer untersucht werden sollten.



Projekt Sandra Escobar - Kernbohrprogramm 2015-2016
- Löcher SA-16-011 bis
017


Loch von bis (m) Kernlänge wahre Ag
(m) (m) Mächtigk (g/t)
eit -
(m) Brandp
robe


SA-16-0119,00 61,00 52,00 48,00 74
einschli11,00 27,00 16,00 14,77 106
eßlich

einschli11,00 17,00 6,00 5,54 138
eßlich

einschli12,00 13,00 1,00 0,92 175
eßlich


SA-16-0128,00 49,00 41,00 28,99 89
einschli11,00 41,00 30,00 21,21 101
eßlich

einschli32,00 38,00 6,00 4,24 141
eßlich

einschli33,00 34,00 1,00 0,71 206
eßlich


SA-16-01343,00 102,00 59,00 41,72 93
einschli46,00 90,00 44,00 31,11 102
eßlich

einschli54,00 59,00 5,00 3,54 132
eßlich

einschli54,00 55,00 1,00 0,71 245
eßlich


SA-16-01435,00 64,00 29,00 28,01 63
einschli35,00 54,00 19,00 18,35 80
eßlich

einschli36,00 48,00 12,00 11,59 84
eßlich

einschli44,00 45,00 1,00 0,97 122
eßlich


SA-16-01532,00 76,00 44,00 36,04 129
einschli48,00 74,00 26,00 21,30 156
eßlich

einschli67,00 72,00 5,00 4,10 252
eßlich

einschli70,00 72,00 2,00 1,64 329
eßlich


SA-16-01611,50 41,00 29,50 22,60 97
einschli22,00 40,00 18,00 13,79 123
eßlich

einschli22,00 32,00 10,00 7,66 135
eßlich

einschli30,00 31,00 1,00 0,77 166
eßlich


SA-16-01713,50 41,00 27,50 21,07 69
einschli21,00 27,00 6,00 4,60 101
eßlich

einschli24,00 27,00 3,00 2,30 107
eßlich

einschli24,00 25,00 1,00 0,77 118
eßlich


Wahre Mächtigkeiten werden auf Basis struktureller und stratigraphischer Auswertungen geschätzt. Ein Lageplan mit den Bohrlöchern und Querschnitten der Probenahmen sind auf der Webseite von Canasil ersichtlich.

Das Bohrprogramm erfolgt unter der Leitung von Orex und die oben angeführten Ergebnisse wurden von Orex aufbereitet und bereitgestellt. Orex hält sich im Rahmen dieses Diamantbohrprogramms an ein Probenahmeprotokoll zur Qualitätssicherung und -kontrolle (QA/QC); hierzu gehört unter anderem die Beifügung von kommerziellen analytischen Standard- und Leerproben zum Probensatz. Die Analyse erfolgte durch SGS Mineral Services. Der Silbergehalt wurde anhand einer Brandprobe und anschließender Atomabsorption ermittelt. Die Multi-Element-Analysen basieren auf einem Aufschluss aus vier Säuren und induktiv gekoppelter Plasma-Massenspektrometrie (ICP-MS).

Die in dieser Pressemeldung enthaltenen Fachinformationen basieren auf Datenmaterial, das von Orex bereitgestellt wird. Die in dieser Pressemeldung enthaltenen Fachinformationen wurden von J. Blackwell (P. Geo.) in seiner Funktion als qualifizierter Sachverständiger gemäß National Instrument 43-101 überprüft und bestätigt. Herr Blackwell ist für Canasil als technischer Berater tätig.

Silber-Goldprojekt Sandra-Escobar im mexikanischen Bundesstaat Durango:
Das Projekt Sandra-Escobar befindet sich 200 km nordwestlich der mexikanischen Stadt Durango, im Zentrum des mexikanischen Silbertrends, und verfügt über beste Zufahrtswege und Infrastruktureinrichtungen. In diesem ertragreichen Trend befinden sich einige der größten Silberbergbaucamps und -lagerstätten der Welt, viele ehemalige und aktive Produktionsbetriebe sowie bedeutende Silber-Gold-Lagerstätten. Das Projekt besteht aus Mineralkonzessionen mit einer Grundfläche von mehr als 6.976 Hektar und deckt mehrere mineralisierte epithermale Erzgänge und Brekzienstrukturen ab. Diese Erzgänge bilden ein oberflächennahes Silber-Gold-Basismetall-System, das direkt oberhalb eines großen rhyolitischen Kuppelkomplexes im Norden in andesitische und rhyolitische Gesteine gebettet ist, sowie Silbersysteme innerhalb kleinerer rhyolitischer Kuppelkomplexe im Südosten. Die ausgeprägte Gesteinsveränderung in bestimmten Zonen und die Durchdringung durchlässiger Formationen mit Flüssigkeit könnten zudem auf das Vorliegen eines Zielgebiets mit großem Tonnengehalt hinweisen. Gemäß den Bedingungen der Vereinbarung vom 15. September 2015 hat Orex die Option, über Bar- und Aktienzahlungen im Gesamtwert von 1.000.000 $ sowie Explorationsaufwendungen in Höhe von 4.000.0000 US$ über einen Zeitraum von fünf Jahren eine Beteiligung von bis zu 65 % am Projekt zu erwerben.

Über Canasil:

Canasil ist ein kanadisches Mineralexplorationsunternehmen mit Alleinrechten an umfangreichen Silber-, Gold-, Kupfer-, Blei- und Zinkprojekten in den mexikanischen Bundesstaaten Durango und Zacatecas bzw. in der kanadischen Provinz British Columbia. Zu den Direktoren und Führungsmitgliedern des Unternehmens zählen Fachleute der Branche, die bereits umfangreiche Erfahrungen in der Auffindung und im Ausbau von erfolgreichen Rohstoffexplorationsprojekten über die Entdeckung bis hin zur Erschließung sammeln konnten. Das Unternehmen führt aktiv Explorationsarbeiten in seinen Mineralprojekten durch und betreibt in Durango (Mexiko) ein Tochterunternehmen. Die dort beschäftigten geologischen Vollzeitkräfte und das Hilfspersonal sind für die Betriebsstätten in Mexiko verantwortlich.

Weitere Informationen erhalten Sie über:

Bahman Yamini
President und C.E.O.
Canasil Resources Inc.
Tel: (604) 709-0109
www.canasil.com
Suite 1760 - 750 West Pender Street
Vancouver, BC
Kanada V6C 2T8

Tel: 604-708 3788
Fax: 604-708 3728
E-Mail: admin@canasil.com

Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Pressemeldung.

Diese Pressemeldung enthält gewisse Aussagen, die als zukunftsgerichtete Aussagen gelten. Sämtliche in dieser Pressemitteilung enthaltenen Aussagen - mit Ausnahme von historischen Fakten -, die sich auf die zukünftige Mineralproduktion, das Reservenpotenzial, Erkundungsbohrungen, Explorationsarbeiten und andere Ereignisse und Entwicklungen beziehen, gelten als zukunftsgerichtete Aussagen. Diese Aussagen unterliegen bekannten und unbekannten Risiken, Unsicherheiten sowie anderen Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ereignisse oder Ergebnisse wesentlich von den in solchen zukunftsgerichteten Aussagen angenommenen Ereignissen oder Ergebnissen abweichen. Obwohl das Unternehmen annimmt, dass die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebrachten Erwartungen auf realistischen Annahmen basieren, lassen solche Aussagen keine Rückschlüsse auf die zukünftige Performance zu. Die tatsächlichen Ergebnisse oder Entwicklungen können wesentlich von jenen der zukunftsgerichteten Aussagen abweichen. Zu den Faktoren, die dazu führen könnten, dass sich die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von jenen der zukunftsgerichteten Aussagen unterscheiden, zählen unter anderem Veränderungen der Rohstoffpreise, Explorationserfolge, die dauerhafte Verfügbarkeit von Kapital und Finanzmitteln und die allgemeine Wirtschafts-, Markt- oder Geschäftslage. Weitere Informationen zu diesen und anderen Risiken entnehmen Sie bitte der öffentlichen Berichterstattung des Unternehmens bei der kanadischen Wertpapierbehörde. Es kann nicht gewährleistet werden, dass die zukunftsgerichteten Aussagen eintreten werden. Anleger sollten sich deshalb nicht vorbehaltslos auf zukunftsgerichtete Aussagen verlassen.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com , www.sec.gov , www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Canasil Resources Inc., verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 2076 Wörter, 12752 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Canasil Resources Inc. lesen:

Canasil Resources Inc. | 06.12.2016

Canasil gibt Veröffentlichung des technischen Berichts zur ersten abgeleiteten Ressourcenschätzung im Projekt Sandra-Escobar im mexikanischen Durango auf SEDAR bekannt

Canasil gibt Veröffentlichung des technischen Berichts zur ersten abgeleiteten Ressourcenschätzung im Projekt Sandra-Escobar im mexikanischen Durango auf SEDAR bekannt Vancouver, 5. Dezember 5, 2016 - Canasil Resources Inc. (TSX-V: CLZ, DB Frankfu...
Canasil Resources Inc. | 08.11.2016

Canasil Resources Inc.: Orex nimmt Phase-IV-Diamantbohrungen im Projekt Sandra-Escobar im mexikanischen Durango auf

Orex nimmt Phase-IV-Diamantbohrungen im Projekt Sandra-Escobar im mexikanischen Durango auf Vancouver, 7. November 2016 - Canasil Resources Inc. (TSX-V: CLZ, DB Frankfurt: 3CC, Canasil oder das Unternehmen) freut sich, zu berichten, dass Orex Miner...
Canasil Resources Inc. | 01.11.2016

Orex meldet abgeleitete Ressourcenschätzung im Umfang von 33,3 Millionen Unzen Silber für die Lagerstätte Boleras im Projekt Sandra-Escobar im mexikanischen Durango

Orex meldet abgeleitete Ressourcenschätzung im Umfang von 33,3 Millionen Unzen Silber für die Lagerstätte Boleras im Projekt Sandra-Escobar im mexikanischen Durango Vancouver, 31. Oktober 2016 - Canasil Resources Inc. (TSX-V: CLZ, DB Frankfurt: 3...