info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Micro Focus |

COBOL für Fortgeschrittene: Integration in J2EE

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 2)


Ismaning, 16. Oktober 2006 - Micro Focus, der führende Anbieter von Werkzeugen und Dienstleistungen im Bereich der COBOL-Entwicklung, bietet einen neuen Kurs für J2EE-Integration für COBOL-Programmierer an.

An drei Tagen können erfahrene COBOL-Programmierer jetzt einen Kurs zur Integration von J2EE in COBOL buchen. Der Kurs richtet sich vor allem an Entwickler, die sich mit dem Thema SOA (Service Oriented Architecture) beschäftigen und vor der Aufgabe stehen, COBOL-Applikationen zu COBOL-Services umzubauen oder in SOA zu integrieren. Das Seminar erläutert das konzeptionelle Zusammenspiel zwischen J2EE-Applikationen und COBOL-Services und vermittelt ein Grundwissen über die J2EE Connector Architecture (JCA). Darüber hinaus wird das Interface Mapping Toolkit mit seinen Funktionen und Einstellungen erklärt.

Voraussetzungen für die Teilnahme sind gute Kenntnisse der COBOL-Programmierung, Erfahrung im Umgang mit den Micro-Focus-Produkten Net Express oder Server Express. Idealerweise nehmen ein COBOL-Programmierer und ein Kollege, der über gute Java-Kenntnisse verfügt, gemeinsam an dem Kurs teil. Der Kollege sollte auch einen J2EE-Server administrieren können, um die künftige Zusammenarbeit optimal einzuüben. Der Java-Spezialist kann übrigens kostenlos am Seminar teilnehmen.

Der Kurs findet erstmals vom 7. bis zum 9. November 2006 in Dortmund statt und wird auch Inhouse angeboten. Genauere Informationen und Anmeldung unter:

www.microfocus.com/Services/Training/schedule1.asp?list=de

Diese Presseinformation kann auch unter www.pr-com.de abgerufen werden.

Micro Focus ist einer der führenden Anbieter von Lösungen für die Entwicklung und den Betrieb von Legacy-Anwendungen auf allen aktuellen Plattformen. Mit Micro Focus können Unternehmen, die in ihren vorhandenen Anwendungen abgebildeten Geschäftsprozesse auch in Verbindung mit Technologien wie .NET, Java, XML und Web-Services nutzen. Sie können damit COBOL- und andere Legacy-Applikationen ohne Risiko flexibler und kostengünstiger betreiben. Micro Focus wurde 1976 gegründet und hat seine Hauptniederlassungen in den USA, in Großbritannien, in Japan und in Deutschland. Webseite www.microfocus.com.

Weitere Informationen:

Katrin Hübner
PR-COM GmbH
Sonnenstraße 25
80331 München
Tel. +49-89-59997-805
Fax +49-89-59997-999
Katrin.Huebner@pr-com.de

Heike Braches
Micro Focus GmbH
Carl-Zeiss-Ring 5
D-85737 Ismaning
Tel. +49-89-42094-0
Fax +49-89-42094-444
Heike.Braches@microfocus.com

Web: http://www.microfocus.com


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Ulrike Glogger, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 261 Wörter, 2311 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Micro Focus lesen:

Micro Focus | 28.09.2009

Micro Focus stattet Studio EE und Server EE Version 6.0 mit Modernization Workbench aus

Micro Focus, der führende Anbieter für Modernisierung, Test und Management von Enterprise-Applikationen, hat die nächste Generation von Studio Enterprise Edition und Server Enterprise Edition vorgestellt. Diese Lösung, mit der Unternehmen ihre En...
Micro Focus | 18.08.2009

Micro Focus stellt Modernization Workbench vor

Mit der Modernization Workbench von Micro Focus können sich Unternehmen einen umfassenden Einblick in die Struktur komplexer, unternehmenskritischer Anwendungen verschaffen. Die Lösung erstellt eine zentrale Knowledgebase für das gesamte Applikati...
Micro Focus | 28.07.2009

Micro Focus schließt die Übernahme von Borland erfolgreich ab

Borland hat sich in den letzten Jahren insbesondere im Markt für Application Lifecycle Management (ALM) einen Namen gemacht. Die Produkte von Borland umfassen Application Testing, Automated Software Quality (ASQ), Requirements Management, Software C...