info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Renate Bach Verlag - Bach 4 You |

Bach über Mozart, Beethoven und Co.

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Der Autor des Johann-Sebastian-Bach-Projektes "Bach über Bach" plant ein weiteres Angebot für Schüler und Freunde klasssicher Musik.

Keine vier Jahre ist es her, seit Peter Bach jr. - mit dem Komponisten selbst verwandt - sein Portal "Bach über Bach" aus der Taufe hob, da ist der Grundstein für eine nächste informative Website bereits gelegt: Bach widmet sich weiteren Komponisten. Wie schon beim Portal über den Thomaskantor, sieht der Autor einer Biografie über Bach für Kinder seine Aufgabe darin, junge Menschen und "Quereinsteiger" vorsichtig an die Thematik der großen klassischen Komponisten heranzuführen. "Nicht vergraulen wollen wir Schüler, die sich zum ersten Mal für diese Art von Musik begeistern." sagt Bach und mit "wir" meint er auch seine Ehefrau Renate, die für die Publikation des Erstlingswerkes ihres Mannes gleich einen eigenen Buch-Verlag gründete. Und so ist daraus die Mission Johann Sebastian Bach, wie die beiden ihren Weg nennen, entstanden: Zum einen das Projekt "Bach über Bach", zu der nun auch die neue Homepage "Große klassische Komponisten" gehört und andererseits der Buch- und Kalenderverlag "Bach 4 You", dessen Inhaber Renate Bach ist.



"Bach mag der bedeutendste der klassischen Komponisten sein, aber schon diese Einschätzung hinkt natürlich und ist ausgesprochen subjektiv. Man kann zwar die Bedeutung an vielen Kriterien festmachen, wie die Anzahl der Werke, die Anzahl der Äußerungen von Prominenten - Musiker oder nicht - und die Anzahl der Denkmäler heranziehen, aber subjektiv wird das Ergebnis immer bleiben", sagt der frisch gebackene Autor, der findet, dass die Bezeichnung "Schriftsteller" für ihn nicht wirklich zutrifft. Noch weniger lässt sich laut Bach natürlich festlegen, wer denn nun die spannendere oder schönere oder gar bessere Musik gemacht hat. Bach findet allerdings, dass man Jugendliche und noch mehr Kinder nur mit wirklich bekannten Stücken an die Musik der Könner heranführen sollte, gewissermaßen mit den beliebtesten und bekanntesten Stücken, denn sie garantieren die höchste Wahrscheinlichkeit, ins Ohr zu gehen. "Unbedingt muss man vermeiden, dass jeder Jugendliche, jeder Schüler und eigentlich sogar auch jeder Erwachsene, der mit klassischer Musik eine erste Bekanntschaft macht, zu dem Fazit kommt: Bitte nie wieder!" So ist es dem Autor selbst ergangen, wie er berichtet und das hat ihn mehrere Jahrzehnte an Zeit gekostet, die Highlights klassischer Musik überhaupt kennen zu lernen und dann auch zu genießen. Für viele Menschen weltweit hat er sich nun in den Kopf gesetzt, mit klassischer Musik zu überzeugen, wenn sich die Chance bietet. Und das ist meist zum ersten Mal in der Schulzeit der Fall.



In der Schulzeit stehen klassische Komponisten "auf der Speisekarte", wie Bach jr. es sagt und zu dieser Gelegenheit geht es meist in der Sache weit über die Musik hinaus. Dann will Bach mit seinen Homepages bereit sein, um mit Humor und "locker-flockig" an die Berühmtheiten und deren Leben heranzuführen. "Meine Homepage über Komponisten muss zu allererst Spaß machen. Und dann kann sie auch noch informieren und weiterführen", so Bach zum Konzept. Viele Aha-Erlebnisse will er vermitteln. Musikstücke vorstellen, die "man" kennt und nicht weiß, dass sie von Bach, Mozart "und Konsorten" sind. Bach will - im Gegensatz zu den nicht wenigen bereits existierenden Webseiten zu vielen Komponisten - spannend illustrieren und die heutige Internet-Zeit mit der Vergangenheit kombinieren. Als Illustrationen stellt er sich, wie schon mit seinen Bach-Homepages auch, Spannendes vor: Von Briefmarken, über Postkarten, Stiche und aber auch moderne Anteile zu den einzelnen Musikern.



"Ich bräuchte mehr Zeit." meint Bach zu der Frage, wie weit denn die Homepage aktuell schon fertig ist. "Sie steckt noch in den Kinderschuhen und statt eigener Beiträge ist für die vielen Kollegen von J.S. Bach nur eine weiterführende Verlinkung eingerichtet. Die Recherche und das "Basteln" seiner neuen Homepage ist noch lange nicht abgeschlossen. In einigen Jahren wird diese Homepage längst das Sprungbrett zu weiteren Komponisten-Homepages - alle im gleichen Stil, sogar beim Titel - sein. "Bach über Mozart" und "Bach über Beethoven" sind, und Bach schmunzelt dabei, "...schon sehr zweideutig, ergeben aber eine schöne Reihe an Komponisten-Websites".



Online ist Bachs Homepage allerdings bereits, denn er liebt es, 'mal hier und 'mal dort zu basteln. Heißt an einer seiner zahlreichen Themen-Homepages, hauptsächlich zum Komponisten aus Eisenach. Zu der Frage, warum sie dann nicht so lange offline bleibt, bis er fertig ist, schmunzelt der Buch- und Homepage-Autor in Sachen Klassik. "Dann würde die eine oder andere spannende Information noch lange nicht zu interessierten Besuchern gelangen und so bin ich auch gewissermaßen "gezwungen", weiter zu machen. Eine unfertige Website online und öffentlich, das wäre das Letzte was Johann Sebastian Bach akzeptiert hätte. Aber: Die Zeiten haben sich geändert, wir leben nicht mehr im Barock, sondern im 21. Jahrhundert und das Internet hat auch seine ganz eigene Spielregeln", sagt Bach mit einem Schmunzeln. Ob man sich dieser Meinung nun anschließt oder nach wie vor der Ansicht ist, Unausgegorenes noch nicht zu publizieren, bleibt offen. Aber Bach verspricht ja: "Irgendwann ist es dann fertig." Nochmals Titel und Link zur jüngsten Homepage Bachs: Große klassische Komponisten.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Frau Renate Bach (Tel.: +49 - 07131 - 576761), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 834 Wörter, 5890 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Renate Bach Verlag - Bach 4 You


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Renate Bach Verlag - Bach 4 You lesen:

Renate Bach Verlag - Bach 4 You | 13.11.2016

Wilhelm Friedemann Bach ist nicht Wilhelm Friedemann Bach

Wilhelm Friedemann Bach war kein mieser Typ, kein Quartalssäufer, kein Lebemann. Und Wilhelm Friedemann Bach ließ sich auch niemals in Hut und Pelz und ohne Perücke portraitieren. Ehrwürdige und hoch geachtete Bach-Institutionen wissen das und di...
Renate Bach Verlag - Bach 4 You | 07.10.2016

Die-Orgelseite.de und Bach 4 You planen 25 Orgelkalender

25 Orgelkalender bis 2042 ... nicht ganz ernst gemeint ist das gemeinsame Statement von drei Kreativen zum Thema Musik. Denn zusammen hat man erst seit wenigen Tagen den zweiten Orgelkalender für das kommende Kalenderjahr 2017 / 18 im Blick. Drei Mu...
Renate Bach Verlag - Bach 4 You | 02.09.2016

US-Experten helfen bei der Entwicklung medizinischer Geräte

Satellite Beach, Florida, USA. Schon immer war die Erfindung und die Entwicklung von medizinischen Geräten in den USA eine komplexe und zeitintensive Angelegenheit. Die Erfindung von kosmetischen Produkten ist da vergleichsweise weniger restriktiv. ...