info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Handwerkskammer Münster |

Hannover Messe: Gemeinschaftsstand der Handwerkskammer Münster für geballte Kompetenz

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


-- /via Jetzt-PR/ --

Zulieferer blicken mit Optimismus voraus



Immer noch gute Geschäfte, aber eine gegenüber den Vorjahren schwächere Konjunktur - so bewertet das Zulieferhandwerk im Münsterland und in der Emscher-Lippe-Region seine Lage. Dazu hatte die Handwerkskammer Münster Betriebe befragt, die Produkte und Dienstleistungen für die Industrie anbieten, zum Beispiel Metallbauer, Elektromaschinenbauer und Feinwerkmechaniker. Die Unternehmen blicken mit Optimismus in die Zukunft. Obwohl Umsätze, Aufträge und Investitionen in den vergangenen Monaten rückläufig waren, erwartet die Branche für das nächste halbe Jahr deutliche Umsatzsteigerungen bei moderaten Auftragszuwächsen. Allerdings planen die Befragten weniger Investitionen als bisher. Das berichtete der Präsident der Handwerkskammer Münster, Hans Hund, am Dienstag (26. April) auf der Hannover Messe.



36 Aussteller aus Deutschland und den Niederlanden (darunter 16 technologieorientierte Handwerksbetriebe aus dem Münsterland und der Emscher-Lippe-Region) präsentieren zukunftsträchtige Ideen und Lösungen auf zwei Gemeinschaftsständen, die die Handwerkskammer Münster organisiert.



Unter dem Standmotto "Grenzenlose Zulieferkompetenz" mit insgesamt 21 Unternehmen und drei Institutionen stellen zehn Betriebe der Region aus: Arnskötter Präzisionstechnik (Greven), dkon systeme (Lengerich), Göcke (Ahaus), Heinrich Höner (Oelde), Horstmann Maschinenbau (Heek), Kötters Maschinenbau (Dorsten), Laumann (Hörstel), MBH Maschinenbau & Blechtechnik (Ibbenbüren), Spreckelmeyer (Lengerich) und Trimatec Mechanische Systemtechnik (Nordwalde). Hinzu kommen zehn Tagesaussteller (die Hälfte stammt aus dem Kammerbezirk Münster), die optimierte Nutzungen von Digitalisierungstechniken anbieten. Vertreten ist auch der Münsterland e. V., der erstmals sein neues Projekt iPro vorstellt. Es soll deutsche und niederländische Hersteller und Dienstleister zusammenbringen, die als Tandem intelligente Produkte entwickeln.



Auf dem zweiten Gemeinschaftsstand mit zwölf Ausstellern zum Thema "Grenzenlose Energie- und Ressourceneffizienz" sind sechs weitere Unternehmen aus dem Münsterland dabei: Anton Uhlenbrock (Steinfurt), B&W Energy (Heiden), Carl Nolte Technik (Greven), Hubert Tippkötter (Warendorf), Masur Energiesysteme (Hörstel) und Netz Ingenieurbüro (Riesenbeck). Hier erwartet die Besucher ein Einblick in innovative Angebote zu Energieeffizienz und -technik sowie Umwelttechnologie. Die Kammer präsentiert das deutsch-niederländische Netzwerk GEP (Grenzenloses Effizientes Produzieren).



"Mit den Gemeinschaftsständen ermöglichen wir es Handwerksbetrieben mit relativ geringem Aufwand einen leichten Zugang zu internationalen Leitmessen und Kontakten außerhalb der eigenen Region zu bekommen", erklärt Hans Hund das Engagement der Handwerkskammer. Auch für die Netzwerkarbeit der Zulieferer seien diese Aktivitäten förderlich, denn die Aussteller lernten einander näher kennen. Daraus seien bereits erfolgreiche Kooperationen mit gemeinsamen Produkten entstanden, so Hund. Ein Zulieferbetrieb im Kammerbezirk Münster beschäftigt statistisch 14 Mitarbeiter und erwirtschaftet rund 2 Millionen Euro Umsatz. Der Umsatz der gesamten heimischen Branche liegt bei 4,3 Milliarden Euro.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Michael Hoffmann (Tel.: 0251 5203-111), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 412 Wörter, 3676 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Handwerkskammer Münster


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema