info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Swiss Resource Capital AG |

Silberner Hebel

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Zuletzt zeigte Silber gegenüber Gold relative Stärke. Das könnte noch länger so bleiben, was für Silberkonzerne wie Endeavour Silver und MAG Silver sehr gut wäre.



Endeavour Silver (ISIN: CA29258Y1034 - http://www.commodity-tv.net/c/mid,35493,Invest_2016_Stuttgart/?v=296119 ) besitzt drei produzierende Silber-Minen in Mexiko. Ein viertes Projekt wird gerade exploriert. In 2015 wurden 11,4 Millionen Unzen Silberäquivalent produziert. Im ersten Quartal 2016 lag die Silberäquivalent-Produktion bei 2,7 Millionen Unzen Silber.

 

MAG Silver (ISIN: CA55903Q1046 - http://www.commodity-tv.net/c/search_adv/?v=296010 ) ist ebenfalls in Mexiko aktiv auf Silbersuche. Mit dem Partner Fresnillo wird das 'Juanicipio'-Projekt verfolgt. MAG hat auf der PDAC laut dem australischen Investmenthaus Macquarie sehr große Aufmerksamkeit erfahren und war eines der Highlights der Messe.

 

Georges Lequime, Fondsberater des Earth Gold Funds UI, bringt es im jüngsten Newsletter zu seinem Gold- und Silber-Aktienfonds auf den Punkt: "Historisch zeigten Silberpreise oft eine Outperformance bei gleichzeitigem Anstieg des Goldpreises". Bis Ende März war davon jedoch in jüngster Zeit nichts zu sehen. Das Verhältnis von Goldpreis zu Silberpreis stieg über die magische Grenze von 80 zu 1. "In der Vergangenheit lag das Silber- / Goldpreisverhältnis bei 1 zu 65, seit der ersten Jahreshälfte 2014 liegt das Verhältnis bei über 1 zu 80, nahe dem Niveau, das während der globalen Finanzkrise erreicht wurde", sagt Edelmetall-Experte Lequime.

 

Seit wenigen Tagen zeigt Silber jedoch wieder Stärke gegenüber dem Goldpreis. Das Preisverhältnis ist nun unter 80 zu 1 gefallen. Würde Die Ratio nur den von Lequime aufgezeigten Durchschnittswert erreichen, müsste der Silberpreis schon bei gleichbleibendem Goldpreis auf 19 US-Dollar je Feinunze anziehen. Das sind immerhin rund 17 Prozent Plus. Da das geopolitische und durch ausufernde Schulden angeschlagene Weltfinanzsystem eher für eine positive Entwicklung des Goldpreises spricht, kann für den Silberpreis noch deutlich mehr erwartet werden. Neben dem Hebel den Silber auf den Goldpreis bietet, können Investoren dann noch einen zweiten Hebel nutzen: Denn Aktien von Unternehmen, die im Silber-Sektor aktiv sind, besitzen in der Regel ebenfalls einen Hebel auf den Silberpreis. Gute Silberaktien können daher als - wenn auch spekulative - Beimischung ein Depot vergolden. Wohl auch aus diesem Grund hat Lequime die Gewichtung von Silberaktien in seinem Fonds seit Februar von 22 Prozent auf 23 Prozent erhöht.

 

Dieser Bericht wurde von unserer Kollegin Ingrid Heinritzi verfasst.

 

Viele Grüße

Ihr

Jörg Schulte

 

 

 

Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, das JS Research oder Mitarbeiter des Unternehmens jederzeit eigene Geschäfte in den Aktien der vorgestellten Unternehmen erwerben oder veräußern (z. B. Long- oder Shortpositionen) können. Das gilt ebenso für Optionen und Derivate, die auf diesen Wertpapieren basieren. Die daraus eventuell resultierenden Transaktionen können unter Umständen den jeweiligen Aktienkurs des Unternehmens beeinflussen. Die auf den "Webseiten", dem Newsletter oder den Researchberichten veröffentlichten Informationen, Empfehlungen, Interviews und Unternehmenspräsentationen werden von den jeweiligen Unternehmen oder Dritten (sogenannte "third parties") bezahlt. Zu den "third parties" zählen z.B. Investor Relations, Public Relations - Unternhmenen, Broker oder Investoren. JS Research oder Mitarbeiter können teilweise direkt oder indirekt für die Vorbereitung und elektronische Verbreitung und für andere Dienstleistungen von den besprochenen Unternehmen oder sogenannter "third parties" mit einer Aufwandsentschädigung entlohnt werden. Auch wenn wir jeden Bericht nach bestem Wissen und Gewissen erstellen, raten wir Ihnen, bezüglich Ihrer Anlageentscheidungen noch weitere externe Quellen, wie z.B. Ihre Hausbank oder einen Berater Ihres Vertrauens, hinzuzuziehen. Deshalb ist auch die Haftung für Vermögensschäden, die aus der Heranziehung der hier behandelten Ausführungen für die eigenen Anlageentscheidungen möglicherweise resultieren können, kategorisch ausgeschlossen. Die Depotanteile einzelner Aktien sollten gerade bei Rohstoff- und Explorationsaktien und bei gering kapitalisierten Werten nur so viel betragen, dass auch bei einem Totalverlust das Gesamtdepot nur marginal an Wert verlieren kann.

Besonders Aktien mit geringer Marktkapitalisierung, sogenannte Small Caps und speziell Explorationswerte, sowie alle börsennotierte Wertpapiere, sind zum Teil erheblichen Schwankungen unterworfen und die Liquidität in den Wertpapieren kann entsprechend gering sein. Bei Investments im Rohstoffsektor (Explorationsunternehmen, Rohstoffproduzenten, Unternehmen die Rohstoffprojekte entwickeln) sind unbedingt zusätzliche Risiken zu beachten. Nachfolgend einige Beispiel zu den gesonderten Risiken im Rohstoffsektor: Länderrisiken, Währungsschwankungen, Naturkatastrophen und Unwetter (z.B. Überschwemmungen, Stürme), Veränderungen der rechtlichen Situation (z.B. Exportverbote, Importverbote, Strafzölle, Verbot von Rohstoffförderung bzw. Rohstoffexploration, Verstaatlichung von Projekten), umweltrechtliche Auflagen (z.B. höhere Kosten für Umweltschutz, Benennung neuer Umweltschutzgebiete, Verbot von diversen Abbaumethoden), Schwankungen der Rohstoffpreise und erhebliche Explorationsrisiken.

Disclaimer: Alle im Bericht veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche. Die Informationen stellen weder ein Verkaufsangebot für die besprochenen Aktien dar, noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren. Dieser Bericht stellt nur die persönliche Meinung von Jörg Schulte dar und ist auf keinen Fall mit einer Finanzanalyse gleichzustellen. Bevor Sie irgendwelche Investments tätigen, ist eine professionelle Beratung durch ihre Bank unumgänglich. Den Ausführungen liegen Quellen zugrunde, die der Herausgeber und seine Mitarbeiter für vertrauenswürdig erachten. Für die Richtigkeit des Inhalts kann trotzdem keine Haftung übernommen werden. Für die Richtigkeit der dargestellten Charts und Daten zu den Rohstoff-, Devisen- und Aktienmärkten wird keine Gewähr übernommen.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Jochen Staiger (Tel.: 015155515639), verantwortlich.


Keywords: Endeavour Silver, Silber, Gold, Mexiko, MAG Silver

Pressemitteilungstext: 775 Wörter, 6500 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Swiss Resource Capital AG

Wir verstehen uns als Dienstleister, der Sie mit aktuellen Informationen rund um den Edelmetall- und Rohstoffsektor sowie zu den jeweiligen Minengesellschaften in verständlicher Sprache versorgt. Durch die Nutzung neuer multimedialer Kanäle wie dem exklusiv entwickelten Rohstoff-TV haben Sie jederzeit und weltweit Zugriff auf umfassende Informations- Datenbanken. Darüber hinaus steht Ihnen unser detaillierter Researchbereich via Login-Funktion kostenlos zur Verfügung.

Wir bieten Interessenten und Anlegern in verschiedenen Ländern über exklusive Veranstaltungen oder Einzelgespräche die Möglichkeit, sich direkt mit dem Management ausgewählter Gesellschaften zu treffen und aktiv Fragen zu stellen. So wird sichergestellt, dass Sie über alle notwendigen Informationen verfügen und damit wissen, was wir wissen.

Als Partner der Bergbauindustrie verfügt die Swiss Resource Capital AG über ein weltweit aktives Expertennetzwerk und einzigartigen Zugang zu Finanzierungen, die eine direkte Unternehmensbeteiligung in der Frühphase erlauben. Ständiger Kontakt zum Management der Firmen und die Besichtigung der Projekte vor Ort erlaubt es uns, Sie mit der gebotenen Transparenz und Sachkunde zu informieren. Wir analysieren fortlaufend aussichtsreiche Investmentchancen im Minenbereich und arbeiten eng mit erfolgreichen Investmentfonds zusammen.


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Swiss Resource Capital AG lesen:

Swiss Resource Capital AG | 07.12.2016

Atomkraftwerke weltweit

Das ostafrikanische Land Kenia plant den Bau eines Atomkraftwerkes. Und immer mehr Länder setzen auf immer mehr Kernkraft, da die Welt einen steigenden Energiebedarf hat.   Fünf Milliarden US-Dollar will Kenia in den Bau seines ersten Atomkraftwe...
Swiss Resource Capital AG | 07.12.2016

Fond investiert weitere 23,6 Mio. USD in VBI Vaccines

Ein weiterer Vertrauensbeweis. Langfristiger Finanzpartner investiert weiter in VBI Vaccines. Wie das kanadische Biotechnologieunternehmen VBI Vaccines (ISIN: CA91822J1030 / NASDAQ: VBIV / TSX: VBV - https://www.youtube.com/watch?v=74Jc2_drd7U -),...
Swiss Resource Capital AG | 06.12.2016

Aus Brazil Resources wird GoldMining

Ein neuer Name zum Nikolaus: Der im kanadischen Vancouver beheimatete Rohstoffexplorer Brazil Resources Inc. (ISIN: CA1058651094 / TSX-V: BRI - https://www.youtube.com/watch?v=8M-t3pJIfUo -) firmiert ab dem 6. Dezember unter der Bezeichnung GoldMi...