info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Horváth AG |

Unternehmenserfolg 2020: Heute die strategischen Weichen stellen

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


16. Jahreskonferenz Strategisches Management am 11. Mai 2016 in Stuttgart


16. Jahreskonferenz Strategisches Management am 11. Mai 2016 in StuttgartWelche Unternehmen im Jahr 2020 erfolgreich sein werden entscheidet sich nicht in ferner Zukunft, sondern heute. ...

Welche Unternehmen im Jahr 2020 erfolgreich sein werden entscheidet sich nicht in ferner Zukunft, sondern heute. Es sind die strategischen Entscheidungen, die wir heute in Bezug auf neue Produktgenerationen, Vertriebswege, Prozesse und Mitarbeiter treffen, die die zukünftige Stärke des Unternehmens definieren. Strategen treiben organisatorische und kulturelle Transformationen und sorgen damit für die notwendigen Veränderungen. Erfolgsbeispiele dieser Strategiearbeit für die Zukunft präsentieren Strategieverantwortliche aus unterschiedlichen Branchen bei der 16. Jahreskonferenz Strategisches Management am 11. Mai 2016 in Stuttgart. Die Konferenz gilt als wichtigste Austauschplattform für Strategieleiter im deutschsprachigen Raum. Veranstalter ist die Horváth Akademie, der Weiterbildungsanbieter der Horváth & Partners-Gruppe.

Zum Auftakt der Konferenz stellt Andreas Kuhndörfer, Senior Vice President Corporate Strategy und Business Development, den strategischen Transformationsprozess der BSH Hausgeräte vor. Er berichtet, wie das Unternehmen unausgeschöpfte Marktpotenziale erschließt und die Organisation entsprechend der jeweiligen Strategieveränderungen anpasst. Der nachfolgende Vortrag von Oliver Seidl trägt den Titel "Back2Attack". Oliver Seidl ist CFO und CIO der Media-Saturn-Holding und berichtet über den Paradigmenwechsel im stationären Handel und die strategische Neuausrichtung des Unternehmens.

Anschließend sagt Dr. Oliver Greiner dem digitalen Flickenteppich den Kampf an. Greiner leitet das Competence Center Strategy, Innovation & Sales bei der Managementberatung Horváth & Partners. Er erklärt anschaulich, wie Digitalisierungsstrategien einfachen Prinzipien folgen und gerade dadurch große Wirkung erzielen. Am Nachmittag spricht Univ.-Prof. Dr. Thomas Hutzschenreuter über den Bedarf zur Transformation, das richtige Maß der Veränderung und die Rolle der Strategen. Hutzschenreuter ist Inhaber des Lehrstuhls für International Management an der TU München.

Wie der DEKRA-Konzern seine strategische Vision für das Jahr 2025 Schritt für Schritt umsetzt, ist Thema des Vortrags von Dr. Kerim Galal. Als Head of Strategy Processes führte er einen konzernweiten Strategieprozess ein und berichtet von seinen Erfahrungen auf diesem Weg. Für den Versicherungskonzern AXA ist Strategiearbeit ein Schlüssel zur erfolgreichen Transformation. Wie das Unternehmen dies in der Praxis umsetzt, stellt Vorstandsmitglied Dr. Thilo Schumacher vor.

Ibrahim Evsan zeigt zum Abschluss der Konferenz als führender Kopf im Bereich Digital Leadership & Social Media, auf welche Managementkompetenzen es ankommt, um Unternehmen auf die neue digitale Welt auszurichten. Der Gründer der Agentur Social Trademarks erklärt, wie digitale Supermächte denken und was andere Unternehmen von ihnen lernen können.

Das ausführliche Konferenzprogramm mit allen Vorträgen und die Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie unter www.jahreskonferenz-strategie.de Kontakt
Horváth AG
Oliver Weber
Phoenixbau, Königstraße 5
70173 Stuttgart
0711 66919-3310
presse@horvath-partners.com
http://www.horvath-partners.com


Web: http://www.horvath-partners.com


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Oliver Weber (Tel.: 0711 66919-3310), verantwortlich.


Keywords: Strategie, Digitalisierung, Transformationsprozess, Strategieleiter, Strategen

Pressemitteilungstext: 412 Wörter, 3358 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Horváth AG


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Horváth AG lesen:

Horváth AG | 29.11.2016

Streitherd Digitalisierung: In jedem zweiten Unternehmen gibt es Interessenskonflikte

In Unternehmen in Deutschland gibt es häufig keine eindeutigen Zuständigkeiten für das Thema Digitalisierung. 58 Prozent der Entscheider beklagen Konflikte bei der Zuordnung, wer verantwortlich ist. Der Grund: Organisatorische Anpassungen kommen h...
Horváth AG | 21.11.2016

Next Practice bei Planung und Forecasting

Unzufriedenheit mit Planung und Forecasting resultiert häufig aus zu großem Aufwand und einem zu geringen Automatisierungsgrad, lautet eine wesentliche Erkenntnis einer bisher unveröffentlichten Studie von Horváth & Partners unter 200 Planung...
Horváth AG | 15.11.2016