info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
zinsBewusst | Robert Tzschöckel |

Anschlussfinanzierung Ihrer Baufinanzierung

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Umschuldung: mit winzigem Aufwand lassen sich mehrere tausend Euro sparen.


Wenn die Sollzinsbindung einer Baufinanzierung endet, dann neigen viele Immobilienbesitzer dazu gleich das Angebot der bisher finanzierenden Bank anzunehmen. Vielen scheuen den „Mehraufwand“ die Bank zu wechseln. Doch so zehrend ist ein Wechsel gar nicht und bringt sehr oft finanzielle Vorteile.



Unter einer Umschuldung versteht man eine Anschlussfinanzierung bei einem neuen Darlehensgeber nach Ablauf der Sollzinsbindung. Dieser löst die noch bestehende Restschuld vom alten Darlehensgeber ab. Das Zusammenstellen der benötigten Unterlagen für eine Kreditentscheidung und das Umschreiben der Sicherheit (Grundschuld) auf den neuen Kreditgeber ist zwar mit etwas mehr Aufwand verbunden, lohnt jedoch häufig, so Robert Tzschöckel, Gründer von zinsBewusst.

 

Welche Unterlagen werden bei einer Umschuldung typischerweise benötigt?

  • aktueller Grundbuchauszug des Finanzierungsobjektes
  • weitere Unterlagen des Finanzierungsobjektes (Wohnflächenberechnungen, Grundrisse, Nachweis der Modernisierungsmaßnahmen etc.)
  • Unterlagen zur persönlichen Einkommenssituation (Einkommensteuerbescheid, 3 aktuelle Gehaltsabrechnungen, bei Selbständigen: betriebswirtschaftliche Auswertungen)
  • Darlehenskontoauszug und alten Darlehensvertrag

 


Vor einer Umschuldung sollte man sich einen unabhängigen Marktüberblick bei einem Baufinanzierungsspezialisten, wie zinsBewusst | Baufinanzierung München verschaffen. So kann das Angebot des bisherigen Darlehensgebers mit anderen verglichen werden. Neben dem reinen Zinsunterschied (Unterschied der monatlichen Raten bzw. der geleisteten Zinszahlungen am Ende der Sollzinsbindung) müssen die entstehenden Kosten bei der Übertragung der Sicherheiten (Grundschuld) berücksichtigt werden. Das Gute ist: diese lassen sich bereits im Vorfeld genau bestimmen. Nach einer erfolgreichen Kreditentscheidung kümmert sich nun der neue Darlehensgeber um die Umschuldung.

 

Beispiel Zinsersparnis: Umschuldung Restschuld Darlehen 190.000 Euro, Sollzinsbindung 10 Jahre, 3 % p.a. Tilgung.

 

Sollzins bisherige Bank: 1,43 %, Monatsrate: 701 Euro
Sollzinszins neue Bank: 1,05%, Rate: 641 Euro
monatliche Ersparnis: 60,00 Euro
Rechnerischer Ersparnis in 10 Jahren (ohne Sondertilgung): ca. 6.050 Euro

Davon abziehen muss man noch die Kosten für die Abtretung der Grundschuld (Notar- und Grundbuchkosten) auf die neue Bank. Diese Gebühr richtet sich nach der Höhe der eingetragenen Grundschuld im Grundbuch.

Beispiel (einzelfallabhängig) Abtretungskosten: eingetragene Grundschuld = 250.000 Euro

  • wenn der Notar die Abtretung vollzieht: ca. 590 Euro (zzgl. Auslagen)
  • wenn die Bank die Abtretung vollzieht: ca. 360 Euro (zzgl. Auslagen)
     

Fazit:

Wer den kleinen Aufwand der Unterlagenbeschaffung nicht scheut, der kann sparen. Letztlich müssen bei einer Umschuldung die Zinsen des neuen Kreditgebers so günstig sein, dass Aufwand und zusätzlich Kosten mehr als abgedeckt sind. Dabei gilt: Je höher das Restdarlehen ist, desto mehr lohnt sich eine Umschuldung auch bei nur kleinen prozentualen Unterschieden, da die Zinsersparnis in Euro dann sehr hoch ist. Das Team von zinsBewusst | Baufinanzierung München unterstützt Sie gerne bei Ihrer Baufinanzierung.



Web: http://www.zinsbewusst.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Robert Tzschöckel (Tel.: 089 - 35 85 69 99), verantwortlich.


Keywords: Anschlussfinanzierung, Umschuldung, zinsbewusst, Baufinanzierung München, Aufwand Umschuldung

Pressemitteilungstext: 385 Wörter, 3699 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: zinsBewusst | Robert Tzschöckel

Sie suchen nach einer passenden und günstigen Baufinanzierung?
Dann sind Sie bei uns in guten Händen. Wir beraten fair und "zinsBewusst".

Wir reden mit Ihnen über Ihre geplante Immobilienfinanzierung, beleuchten diese aus unterschiedlichen Blickwinkeln, nennen Alternativen und sprechen Ihnen eine ehrliche Empfehlung aus. Wir begleiten Sie zuverlässig von der Angebotseinholung bis hin zur Auszahlung Ihres Darlehens.

Mit mehr als 13 Jahren Erfahrung in der Baufinanzierung analysieren wir für Sie den Baufinanzierungsmarkt völlig frei von Produktinteressen.

Kontaktieren Sie uns - wir freuen uns darauf.
Ihr Robert Tzschöckel


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von zinsBewusst | Robert Tzschöckel lesen:

zinsBewusst | Robert Tzschöckel | 14.09.2016

Clevere Anschlussfinanzierung

Gerade bei Anschlussfinanzierungen lohnt der Blick auf die bisherige Monatsrate und viel wichtiger: der genaue Blick auf den Tilgungsanteil. Dass sich dieser im Laufe der Zeit erhöht wissen nicht viele, so Robert Tzschöckel, Inhaber von "zinsBewuss...
zinsBewusst | Robert Tzschöckel | 05.08.2016

Anschlussfinanzierung und Forward-Darlehen

Zins-SWAP-Sätze können als gute Indikation für die Entwicklung von Bauzinsen herangezogen werden. Seit Ende Juni sind diese für 10-jährige Sollzinsbindungen um ca. 0,25% gefallen. Gerade für in der Zukunft liegende Anschlussfinanzierungen oder ...
zinsBewusst | Robert Tzschöckel | 17.06.2016

Baufinanzierung: Kennen Sie Ihre Darlehenslaufzeit? Achten Sie auf die richtige Tilgungshöhe.

„Als deutschlandweit tätige Baufinanzierungsberatung ist es uns wichtig, dass unsere Kunden von Anfang an objektiv und ehrlich beraten werden.“, meint Robert Tzschöckel, Inhaber von „zinsBewusst – Baufinanzierung München.“ Für die eige...