info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Hong Kong Trade Development Council |

Markante Designs auch bei Haushaltswaren gefragt - die HKTDC Hong Kong Houseware Fair

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


47.000 Besuchern bot sich während der Hong Kong Houseware Fair und der Hong Kong International Home Textiles and Furnishings Fair eine nahezu unbegrenzte Vielfalt von Produkten.

Dazu gehörten etwa Raumdüfte für die Küche, die nach Kräutern riechen, Holzfußböden, die mit negativen Ionen für frische Raumluft sorgen, und Anhänger, die die Bewegung und den Standort des Haustieres registrieren.



Nach Aussage von Benjamin Chau, Deputy Executive Director des Hong Kong Trade Development Council (HKTDC), waren bei den Einkäufern vor allem einzigartige und originelle Designs sowie Markenprodukte gefragt. Die vielen neuen Produkte trafen auf eine gute Stimmung bei Ausstellern und Besuchern, wie eine unabhängige Umfrage des HKTDC, Organisator der Messen, zeigte. Von den 520 Befragten gehen 32 Prozent von einem Marktwachstum und 45 Prozent von einer stabilen Nachfrage in diesem Jahr aus. Hohes Potenzial weisen nach Ansicht der Befragten die Märkte in China gefolgt von Nordamerika und Korea auf. Bei den Produkttrends machen einfache und trendige Designs sowie multifunktionale Produkte das Rennen.



Wie sehr kreative und markante Designs den Markenwert steigern, zeigte sich etwa bei DAKA, einem Hongkonger Hersteller für Küchenutensilien aus Silikon. Das für seine ausgefallenen Designs bekannte Unternehmen stellte eine Reihe neuer Produkte vor, von denen einige 2016 einen Red Dot Award erhalten haben. Nach Aussage von Jesse Emery Chow, Business Development Director von DAKA, konnte man allein in den ersten zwei Tagen der Messe 50 Prozent mehr Kunden als im Vorjahr auf dem Stand begrüßen. Dazu gehörten Neukunden aus Europa, den USA und Japan. Gefragt waren auch die Designs der japanischen Marke Interform. Deren Uhren, Innenleuchten und Badezimmerprodukte werden ausschließlich im Unternehmen selbst gestaltet. Auch das Design von Puzhen Life Co. Ltd aus Hongkong überzeugte. Das Unternehmen verbindet traditionelle chinesische Handwerkskunst mit moderner Technik und lässt so Modelle wie den Aroma Diffuser "Sha" entstehen, der ätherische Öle per Ultraschall Technik diffundiert und dies mit Musik und soften LED-Farben kombiniert. Das Gefäß des "Sha" besteht aus Ton und wird nach althergebrachter Technik handgearbeitet.



Einen Good Design Award vorweisen kann auch das modulare "Vector" Weinregal von Kool Limited, dessen Design von geometrischen Strukturen aus der Architektur, den sogenannten pyramidalen Gitterbalken, inspiriert wurde. Es nutzt ineinandergreifende achtflächige Elemente zum Aufbau einer stabilen Struktur, die mit weniger Material mehr Platz schafft und es zudem leicht macht, das Regal dem jeweiligen Bedarf anzupassen.



Seit über 10 Jahren ist die Paper + Design GmbH Tabletop aus Deutschland mit ihren hochwertigen Papierprodukten wie Servietten, Tischdecken und Partyteller mit verschiedensten, auch individuell gestalteten Motiven auf der Hong Kong Houseware Fair als Aussteller präsent. Das Unternehmen exportiert laut Vertriebsleiter Andreas Uhlig rund 65 Prozent der Produktion in über 80 Länder. Auf der Messe in Hongkong treffe man vor allem Kunden aus der Region Asien Pazifik, aber auch potentielle Käufer aus Europa.



Von den insgesamt über 47.000 Besuchern beider Messen waren 18.000 zur Hong Kong International Home Textiles and Furnishings Fair angereist. Auch hier erwarteten die Besucher bei 270 Ausstellern zahlreiche neue Markenkollektionen wie die der indonesischen Firma PT Indah Jaya Textile Industry. Die hochwertigen Handtücher des Unternehmens für die Hotelbranche werden international erfolgreich unter dem Markennamen "Terry Palmer" exportiert. Insgesamt präsentierte die Messe neben der "Hall of Glamour" mit ihren hochwertigen Marken und Haushaltstextilien in sechs weiteren Zonen alles für die moderne Raumausstattung von der Gardine über Teppiche und Betttextilien bis hin zu Teppichböden und Möbeln. Auf hohes Interesse stießen auch hier gutes Design und umweltfreundliche Materialien.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Frau Christiane Koesling (Tel.: +49-69-95 77 20), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 571 Wörter, 4280 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Hong Kong Trade Development Council

Das HKTDC Deutschland in Frankfurt am Main ist der Sitz der Regionaldirektion für Europa und zuständig für Anfragen aus allen EU- und Nicht-EU Ländern des europäischen Kontinents sowie aus Russland und der Türkei. Sie erreichen uns in Frankfurt:
Hong Kong Trade Development Council
Regionalniederlassung für Europa
Kreuzerhohl 5 - 7
60439 Frankfurt Deutschland
Telefon: +49-(69)-95772-0
Fax: +49-(69)-95772-200
E-Mail : frankfurt.office@hktdc.org -
See more at: http://www.hktdc.com/info/ms/a/de/1X04ACX3/1/German/Kontakt/Impressum.htm#sthash.8wne3L4t.dpuf


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Hong Kong Trade Development Council lesen:

Hong Kong Trade Development Council | 01.12.2016

Smarte Ameise trifft Feuerwerk - die HKTDC Hong Kong Toys & Games Fair geht in die 43. Runde

Mehr als 2.000 Aussteller aus aller Welt stellen dann in den Hallen des Hong Kong Convention and Exhibition Centre (HKCEC) ihre Neuheiten vor. Zur diesjährigen Ausgabe der HKTDC Hong Kong Toys & Games Fair kamen im Januar mehr als 45.000 Fachbesuche...
Hong Kong Trade Development Council | 29.11.2016

Holistic Healing: Ein Hongkonger Lifestyle-Trend mit Zukunft

Nach einer aktuellen Studie des Global Wellness Institute setzt der Markt weltweit mehr als 3,4 Billionen US-Dollar um und damit fast dreimal so viel wie die globale Pharmaindustrie mit einer Billion US-Dollar. Während Fitness- und Wellness-Trends i...
Hong Kong Trade Development Council | 24.11.2016

Die Brille als Gewinner

Die Hong Kong Eyewear Design Competition, die traditionell einen Blick auf das Brillendesign der Zukunft wirft, stand 2016 unter dem Motto "Einzigartigkeit". Einreichungen waren in der Open Group und der Student Group möglich. Bewertet wurden sie v...