info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Max Knobloch Nachf. GmbH |

Paketfachanlagen als Zukunftstrend

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Autarker Paketempfang für Wohnanlage in Nürnberg-Süd

Wohnungsgenossenschaften und Hausverwaltungen sind stets auf der Suche nach neuen Dienstleistungsangeboten, um die Attraktivität ihrer Immobilien zu steigern.



Im Nürnberger Stadtteil Thon-Süd entstand vor kurzem ein modernes Wohnobjekt mit 5 Mehrfamilien- und 9 Reihenhäusern. Dem Bauträger war es wichtig, sein Objekt mit den neuesten technischen Innovationen auszustatten, um den Bewohnern maximalen Service zu bieten.

Die Briefkastenmanufaktur Knobloch hat in Zusammenarbeit mit der Firma Topstar Sicherheitstechnik aus Lauf eine elektronische Paketfachanlage geplant und umgesetzt. Denn jedes Gebäude benötigt eine Briefkastenanlage, warum also nicht auch gleich noch damit Pakete empfangen?



Gesteigerter Wohnkomfort



Die Übergabe der Paketfachanlage wurde von allen Beteiligten mit einem Glas Sekt gefeiert. Markus Amann, Inhaber von Topstar Sicherheitstechnik, und die Hausverwaltung von Thon-Süd sind sich einig: " Wir erreichen dadurch eine Steigerung des Wohnkomforts, der Mieterzufriedenheit und eine höhere Attraktivität der Immobilie."



Karl Mühlbauer, Vertriebsleiter bei Knobloch, erklärte vor Ort die Funktionsweise der Anlage: "Der Paketzusteller wählt über das Display aus der Namensliste der Hausbewohner den Empfänger der Sendung und ein freies Fach. Nachdem er die Sendung deponiert und die Tür geschlossenen hat, erfolgt automatisch die Verriegelung des Kastens und ein Zugangscode wird dem Belieferten per SMS übermittelt. Wie Sie sehen, ist es kinderleicht und für jeden anwendbar."

Diese Art der Zustellung könnte durchaus auch ein neuer Geschäftszweig für regionale Lieferdienste sein. Denn was spricht gegen eine ofenwarme Brötchen-Lieferung am Wochenende in die eigene Paketbox?



Unabhängigkeit ohne Einschränkung



"Bei der Konzeption unserer Paketfachanlagen ging es uns in erster Linie um absolute Unabhängigkeit für die Nutzer. Unsere Anlagen können von allen Zustelldiensten genutzt werden. Ein weiterer Vorteil ist, dass für den Zugang keine Hilfsmittel wie Magnetkarten, Chips oder Transponder benötigt werden", ergänzt Esther Stemke, Produktmanagerin bei Knobloch, und stellt damit noch einmal die Alleinstellungsmerkmale des Paketfachanlagen-Segmentes bei Knobloch heraus.



Die elektronische Knobloch-Paketfachanlage fand in der Wohnanlage Thon-Süd zentral an der Einfahrt zur Tiefgarage ihren Platz und ist somit für alle Mieter bequem erreichbar. Die ersten Bewohner genießen bereits Ihre Paketfachanlage. Denn sie sparen sich ab sofort den lästigen Gang zur Post oder Paketstation und können ihre Pakete im direkten Wohnumfeld empfangen - bequem, sicher und unabhängig von Ihrer eigenen Anwesenheit.



Weitere Informationen unter www.max-knobloch.com.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Frau Jana Wagner (Tel.: 03431/6064209), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 401 Wörter, 3260 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Max Knobloch Nachf. GmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Max Knobloch Nachf. GmbH lesen:

Max Knobloch Nachf. GmbH | 08.02.2017

Architektenbereich in der Briefkastenwelt

Tradition und Leidenschaft? - Ganz bestimmt! Denn die neu gestartete Architektenarea des Herstellers hochwertiger Briefkastenanlagen, bringt diese beiden Komponenten gekonnt in Einklang. Der aufstrebende Immobilienmarkt sowie der steigende Designansp...
Max Knobloch Nachf. GmbH | 01.02.2017

Folgsam und hilfsbereit

Golfspieler und Gärtner haben eins gemeinsam: beide bewegen sich viel auf Rasen und müssen Ihre Utensilien immer griffbereit mit sich führen. Der Golfspieler hat für seine Golfschläger einen Caddy, der Gärtner ab jetzt auch, nämlich den Garten...
Max Knobloch Nachf. GmbH | 31.01.2017

Golden glänzende Briefkastenanlagen

Die Veredelung von Aluminium hat in der elektrolytischen Oxidation von Aluminium (Eloxal) ihre Perfektion gefunden. Die Metalloberfläche wird in eine dichte und sehr harte Oxidschicht, die fest mit dem Grundmaterial verbunden ist, umgewandelt. Dami...