info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
MACH AG |

MACH präsentiert zur Fachmesse Moderner Staat 2006 neue Lösungen und erfolgreiche Projekte

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Integrierte Lösung für das Verwaltungsmanagement in den Bereichen Finanzen, Personal und Prozesse – Schwerpunkte: Neues Finanzwesen, Haushaltsmanagement, Personalkostenhochrechnung, E-Government


Lübeck, Berlin. Neue Produkte, praxisbewährte Lösungen, erfolgreiche Projekte sowie Informationen aus erster Hand – diese Mischung bietet das Software- und Beratungshaus MACH AG vom 28.-29. November 2006 bei der Kongressmesse Moderner Staat in Berlin. "Von der Strategie bis zur Realisierung geben wir den Fachbesuchern einen umfassenden Einblick in einen für sie passenden Zugang zu E-Government und Verwaltungsmodernisierung", erläutert Prokurist Heiko Berends das Angebot des Spezialisten für Public Management.

Am Messestand 29 in Halle 7.2 C stellt das Unternehmen die aktuelle Version ihrer integrierten ERP-Software vor. Im Mittelpunkt stehen Web-basierte Lösungen für das Haushaltsmanagement sowie das Neue Öffentliche Finanzwesen. Ebenso im Programm: die neue Version des Moduls zur Personalkostenhochrechnung sowie optimierte Möglichkeiten für die elektronische Vorgangsbearbeitung und Aktenführung. Derzeit durchläuft die Software MACH InformationManager die Zertifizierung nach dem DOMEA-Konzept 2.0. Bei der Zertifizierung nach dem Konzept 1.2 hatte das Produkt das beste Prüfergebnis aller zertifizierten Lösungen erzielt. Technologisch setzt MACH mit integrierten Portal-Lösungen Akzente. Beispiele hierfür sind unter anderem ein Bürger- und Kundenportal für E-Government-Prozesse oder ein Mitarbeiterportal für Self-Services im Personalwesen.

Einblicke in neue Ansätze der Modernisierung erhalten Fachbesucher beim Best-Practice-Forum E-Government am 28. November. Dort berichtet die Landesagentur für Struktur und Arbeit Brandenburg GmbH (LASA) ab 10.55 Uhr über das Thema "Enterprise Content Management: Die LASA als Pionier für kundenfreundliche, effiziente und medienbruchfreie E-Government-Prozesse". Dabei stellt der arbeitsmarktpolitische Dienstleister des Landes Brandenburg seinen mit der MACH Software eingeschlagenen Weg in Richtung papierloses Büro vor. Ein wichtiges Teilprojekt ist dabei das Fördermittelmanagement, bei dem neben der elektronischen Antragsbearbeitung auch alle Aktivitäten rund um die Auszahlung und den Nachweis der Fördergelder elektronisch und ohne Medienbruch laufen. Ergänzend hierzu informiert die LASA an ihrem Messestand 65-2 in Halle 8.2 über den unternehmensweiten Umstieg von papiergebundenen auf elektronische Geschäftsprozesse.

Außerdem ist der MACH-Stand am 29. November Bestandteil des thematisch geführten Messerundgangs unter der Überschrift "Verwaltungsmodernisierung mit integrierter Software". Der Treffpunkt ist um 10.30 Uhr am Best-Practice-Forum in Halle 8.2.

Weitere Informationen zum Messeangebot und den Produkten von MACH gibt es unter Tel. 0451 - 70 64 70 oder im Internet unter www.mach.de .


Hinweis für die Redaktionen
Diese und weitere Presseinformationen im RTF-Format sowie Pressefotos (300 dpi) im TIF-Format zum Herunterladen finden Sie in der Rubrik Presse der MACH-Homepage unter www.mach.de.

Zusatzinformation
Die MACH AG mit Stammsitz in Lübeck ist in Deutschland für den öffentlichen Bereich einer der führenden Anbieter von Software und Beratung für Verwaltungsmanagement und Unternehmenssteuerung. Zielgruppen sind öffentliche Verwaltungen und Dienstleistungsunternehmen. Als Full-Service-Anbieter offeriert MACH neben seiner Software ein umfassendes Portfolio an Dienstleistungen, wie z. B. IT-Beratung, IT-Administration, Projektbegleitung sowie Schulung und Entwicklung. MACH hat 2003 einen Umsatz von rund 10,7 Millionen Euro erwirtschaftet. Zu den Kunden von MACH zählen neben zahlreichen Bundes- und Landesbehörden (z. B. Bundesministerium des Innern, Polizei in Nordrhein-Westfalen) auch Kommunen (z. B. Landeshauptstadt Kiel), Hochschulen und wissenschaftliche Einrichtungen (z. B. Johannes-Gutenberg-Universität Mainz) sowie Dienstleistungsunternehmen (z. B. Schlüssel-Reederei). Das Software- und Beratungshaus beschäftigt an den Standorten Lübeck, Berlin, Düsseldorf und München derzeit 120 Mitarbeiter.

Ihre Redaktionskontakte:

MACH AG
Jochen Michels
Wielandstraße 14
D-23558 Lübeck
Tel: +49 451 70647-0
Fax: +49 451 70647-300
E-Mail: jmi@mach.de
Internet: http://www.mach.de

good news! GmbH
Nicole Körber
Kolberger Straße 36
D-23617 Stockelsdorf
Tel: +49 451 88199-12
Fax: +49 451 88199-29
E-Mail: nicole@goodnews.de
Internet: http://www.goodnews.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Nadine Lüthje, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 461 Wörter, 3846 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: MACH AG


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von MACH AG lesen:

MACH AG | 11.10.2016

Öffentliche Verwaltungen auf Veränderungskurs

Lübeck, 11.10.2016 - Zum 16. Mal trafen sich Entscheider aus öffentlichen Organisationen zum Führungskräfteforum "Innovatives Management" der MACH AG in Lübeck. Das vielseitige Programm lieferte durch Vorträge, Diskussionen und Werkstätten Lö...
MACH AG | 14.10.2014

MACH präsentiert aktuelle Marktstudie: Öffentlicher Sektor ist wichtigster Impulsgeber für die E-Rechnung

Lübeck, 14.10.2014 - In Zusammenarbeit mit der Schweizer Billentis präsentiert die MACH AG die neuesten Marktzahlen und Erhebungen zur elektronischen Rechnungsbearbeitung in Europa. Die Studie belegt, dass Verwaltungen durch einen elektronischen Re...
MACH AG | 26.09.2014

Starterpaket E-Rechnung

Lübeck. Vor der technischen Umsetzung stehen organisatorische Fragen: Was gehört alles zur E-Rechnung? Wo fängt man am besten an? Welche Anforderungen und Ziele sind damit verbunden und wie sieht der Prozess im eigenen Haus eigentlich aus? Die MAC...