info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
SEH Computertechnik GmbH |

Kyocera erweitert Solution Partnerschaft mit SEH

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


SEH mit Intelligent Spooling Device ISD300 erneut Kyocera Mita Solution Partner für Netzwerklösungen


Bielefeld, den 19. Oktober 2006. – Kyocera Mita Deutschland, ein führender Anbieter für wirtschaftliche Output-Lösungen, hat die Solution Partnerschaft mit SEH um eine weitere Netzwerklösung ergänzt. Das Intelligent Spooling Device ISD300 der Bielefelder Spezialisten für Lösungen rund um den Netzwerkdruck ist damit bereits das dritte SEH Produkt in dieser Partnerschaft. Zu den Kernfunktionen der vielseitigen Print Appliance gehört das Spoolen und Verwalten aller Druckjobs und Druckerwarteschlangen im Netz.

Das ISD300 optimiert den Netzwerkverkehr in komplexen Netzwerken mit hohen Datenaufkommen oder weitläufigen Strukturen. In Peer-to-Peer-Netzen stellt die Appliance Server-Funktionen für das Drucken bereit. Durch die Zentralisierung des druckerbezogenen Datenverkehrs profitieren Administratoren von mehr Kontrolle, reduziertem Supportaufwand und der Entlastung des Mehrzweckservers von allen Druckaufgaben im Netz. Unabhängig vom Arbeitsplatz können Anwender mit dem ISD300 Druckjobs einfach vorziehen, anhalten, löschen oder in eine andere Warteschlange umleiten. Ebenso unkompliziert ist die Verwaltung von Druckerwarteschlangen: Die Einrichtung von Load-Balancing (Cluster Printing), Copy Queues und das Sperren von Warteschlangen lässt sich bequem über das Browsermanagement erledigen. Das Gerät kann einfach während des laufenden Betriebs ins Netz gestellt und konfiguriert werden. Die Appliance findet automatisch alle verfügbaren Netzwerkdrucker und bietet mit der Point and Print-Funktion das zentrale und komfortable Management aller Kyocera-Druckertreiber. Zusatzfunktionen wie ein integrierter DHCP/DNS-Server, die Einbindung in MS Active Directory, MS Domain Name Services und ein integrierter ThinPrint .print Client v7.0 runden die umfangreiche Ausstattung der Print Appliance ab.

Das Intelligent Spooling Device ISD300 von SEH ist die dritte SEH Lösung in der Kyocera Mita Solution Partnerschaft. Bereits aufgenommen sind die Printserver-Lösung PS19 mit integrierter Router-Funktionalität, welche die Kyocera Multifunktionssysteme mit Scan- und Drucksystemen nur über eine statt zwei IP-Adressen an das LAN anbindet, sowie die WLAN-Bridge IC190-WLAN-CONNECT zur kabellosen Nutzung aller Scan -und Druckfunktionalitäten der Kyocera Mita Multifunktions- und Drucksysteme ohne bestehende Wireless LAN-Infrastruktur.

„Die erneute Lösungs-Partnerschaft mit SEH erweitert das Kyocera Portfolio für Netzwerklösungen um eine effiziente Druckjob-Spooling-Lösung“, erklärt Michael Schreiter, Produktspezialist Lösungen bei Kyocera.

„Mit der Erweiterung der Solution Partnerschaft für Netzwerkdruck-Lösungen setzen wir konsequent unsere langjährige Zusammenarbeit mit Kyocera Mita fort. Dies gibt uns gleichzeitig die Gelegenheit, unsere eigene Marke zu stärken“, fügt Michael Reffke, Business Development Manager bei SEH, hinzu.

(2.989 Zeichen inkl. Leerzeichen)

Über Kyocera Mita Deutschland:
Kyocera Mita ist einer der weltweit führenden Anbieter von wirtschaftlichen Outputlösungen. Die Produktpalette umfasst netzwerkfähige ECOLaser-Drucker, digitale Kopier- und Multifunktionssysteme sowie effiziente Lösungen im Outputbereich. Als weltweit einziger Hersteller setzt Kyocera Mita mit der Ecosys-Technologie langlebigste Komponenten in allen Produkten ein und garantiert damit niedrigste Druckkosten und lange Wartungsintervalle. Das Unternehmen beschäftigt weltweit rund 9.300 Mitarbeiter und erzielte im abgelaufenen Geschäftsjahr einen Umsatz von rund 1,7 Mrd. €.
Mit Sitz in Meerbusch steuert die Kyocera Mita Deutschland GmbH die deutschen Vertriebs-, Marketing- und Service-Aktivitäten. Geschäftsführer ist Reinhold Schlierkamp. Kyocera Mita ist eine 100-prozentige Tochtergesellschaft der japanischen Kyocera Corporation. Der Konzern gehört zu den Fortune 500 und ist ein führender Hersteller von High-Tech-Keramik, elektronischen Komponenten, Solarzellen und Mobiltelefonen. Das Unternehmen unterstützt seit 1987 die Deutsche Umwelthilfe. Seit dem 01. Januar 2005 ist Kyocera neuer Hauptsponsor des Fußballbundesligisten Borussia Mönchengladbach.

Über SEH Computertechnik GmbH:
Die SEH Computertechnik gehört seit Anfang der 90er Jahre zu den führenden europäischen Herstellern von professionellen Lösungen für das Drucken im Netz. Das Produktportfolio umfasst interne und externe Printserver für alle gängigen Netze, wie Ethernet/Fast Ethernet, Glasfaser und Wireless LAN. Dazu kommen erweiterte Netzwerkdrucklösungen zum effizienten Spool-Management und transparenten Druckkosten-Controlling. Weitere Schwerpunkte sind Lösungen zu Server-based Computing in ThinPrint-Umgebungen sowie Sicherheit im Netzwerkdruck. Entwicklung und Produktion finden am SEH Hauptsitz im westfälischen Bielefeld statt. Die weltweite Vermarktung erfolgt über eigene Tochtergesellschaften in den USA und Großbritannien sowie ein umfangreiches Partner- und Distributorennetz. SEH verfügt über eine installierte Basis von weltweit über einer halben Million Geräte.
Entwicklungs- und vertriebsseitig arbeitet SEH eng mit vielen führenden Druckerherstellern zusammen. Hierzu zählen u. a. CITIZEN, ENCAD, EPSON, HP, KONICA MINOLTA, KYOCERA, MUTOH, OCÉ, PSi, ROLAND, SAMSUNG, TOSHIBA TEC und UTAX.

Diese Pressemeldung sowie passendes Bildmaterial können Sie in elektronischer Form von der SEH-Website herunterladen:
http://www.seh.de/deutsch/message/press/pm_kyocera_2006.htm
Bei Veröffentlichung bitten wir um Zusendung eines Belegexemplars.

Weitere Informationen erhalten Sie bei:
SEH Computertechnik GmbH
Public Relations Manager
Margarete Keulen
Südring 11
33647 Bielefeld, Deutschland
Tel.: +49 (0)521-94 22 6-53
Fax: +49 (0)521-94 22 6-99
E-Mail: m.keulen@seh.de
URL: http://www.seh.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Margarete Keulen, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 603 Wörter, 5292 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: SEH Computertechnik GmbH

Die SEH Computertechnik gehört seit Anfang der 90er Jahre zu den führenden europäischen Herstellern von professionellen Netzwerkösungen für Drucken und USB-Virtualisierung.


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von SEH Computertechnik GmbH lesen:

SEH Computertechnik GmbH | 08.08.2013

P. Herden verlässt SEH zum Ende August

Der Bielefelder gründete das Unternehmen im Januar 1986 mit Christian Sturmhoefel, Joachim Sturmhoefel und Rainer Ellerbrake und übernahm mit ihnen gemeinsam die Geschäftsführung von SEH. Herden verantwortete zusätzlich zum Vertrieb und Marketin...
SEH Computertechnik GmbH | 01.08.2013

USB-Geräte jetzt auch im Apple-Umfeld sicher übers Netzwerk nutzen

Bielefeld, den 1. August 2013. – Mit den myUTN USB Device Servern des Bielefelder Netzwerkspezialisten SEH sind USB-Geräte jetzt auch im Apple-Umfeld netzwerkfähig. Möglich macht dies die neue Version des Software-Tools UTN Manager für alle myUT...
SEH Computertechnik GmbH | 16.05.2013

SEH ermöglicht sichere Nutzung von Speichermedien via Ethernet und Browser

Externe Massenspeicher wie SD-Karten und USB-Sticks stellen IT-Administratoren vor große Herausforderungen. Zur lokalen Nutzung gedacht, verursachen diese Speichermedien im Netz Sicherheitsrisiken oder umständliche Workflows. Ihr Einsatz ist in vie...