info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Wear2gym |

Kleider machen Leute - auch im Kraftsport.

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Gesund und Fit aussehen, das zeigt man nicht zuletzt durch die passende Kleidung. Besonders für Bodybuilder und Kraftsportler hält der Onlineshop Wear2gym hier ein umfassendes Angebot bereit.

Gut aussehen, fit sein und dabei auch noch gut gekleidet, wie soll das gehen? Ganz einfach: Mit guter Ernährung und viel Sport - bei Männern besonders Kraftsport - und dem passenden Outfit für das Workout. Wer beim Trainieren nämlich nicht nur eine gute Figur machen möchte, sondern die volle Leistung abrufen will, der sollte die richtige Bodybuilding Bekleidung wählen, denn damit lassen sich gleich zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen. Athletische Kleidung, die nicht nur der Sporteinheit zu neuen Rekordwerten verhilft, sondern gleichsam volle Unterstützung, besonders bei anstrengenden Übungen leistet, ist der Schlüssel zum sportlichen Erfolg.



Wear2Gym bietet Funktionskleidung für Kraftsport und Bodybuilding zu unschlagbaren Preisen an, aktuell gibt es sogar besondere Angebote, unter anderem für Basic Tees, als Basis Grundausstattung. Das alles mit dem hehren Ziel, den Einstieg in die Welt der anspruchsvollen Bodybuilding Bekleidung mit einem moderaten Mitteleinsatz für alle engagierten Kraftsportler zu ermöglichen. Neben sehr bekannten Marken wie GASP umfasst das Sortiment auch weitere Marken und Artikel, die perfekte Ergebnisse beim Kraftsport versprechen.



Atmungsaktive Funktionsstoffe sind vor allem wichtig bei extremen Belastungen, die bei Sportarten wie Kraftsport und Bodybuilding an der Tagesordnung stehen. Bodybuilding Bekleidung soll aber natürlich neben dem funktionellen Nutzen aber auch eine Art individuelle Aussage des Trägers untermauern. Bei einem harten Workout wird nicht nur der Träger der Kleidung extrem belastet, sondern natürlich auch die Kleidung selbst. Heftige Wiederholungen, extreme Gewichte, Blut, Schweiß und Tränen: Der Stoff, aus dem ein gutes Workout gemacht ist.



Diesem ganzen Stress muss auch die Sportkleidung standhalten. Für diesen Fall besonders hervorzuheben ist die im Sortiment befindliche Bodybuilding Marke Better Bodies, die diesen Anforderungen mehr als Genüge tut. Gleichsam steht aber natürlich auch die Optik der Kleidung im Vordergrund, denn wenn man im Fitnessstudio eine gute Figur machen will, muss auch das äußere Erscheinungsbild zum Workout passen und stimmig sein.



Bei Wear2Gym gibt es ausgewählte Schnitte, neue Kollektionen und die modischsten und angesagtesten Stücke. Das Team besteht aus passionierten Kraftsportlern und ist direkt am Nabel der Zeit, wenn es um Produktneuheiten oder technische Verbesserung bei Bodybuilding Bekleidung geht.



Aber damit nicht genug: Aktuell gibt es bei Wear2Gym außerdem verschiedene Top Angebote, unter anderem Basic BB Fitness V-Tees für eine optimale Grundausstattung mit Oberteilen und GASP Basic Utility Tee für einen schicken und cleanen Look im Gym. Besonders, wenn man beispielsweise gerade eine Definitionsphase hinter sich hat und dementsprechend shredded aussieht, eine gute Wahl. Denn eines hat sich schon immer bewährt: Kleider machen Leute. Und das gilt auch und besonders fürs Studio und für Bodybuilding Bekleidung.



Im Rahmen einer speziellen Promotion Aktion erhalten Neukunden im Mai 2016 4 Artikel mit jeweils stolzen 25% Rabatt. So zum Beispiel moderne Fitness Shorts für Damen, die Better Bodies Fitness V-Tee, mit dazu passenden Leggins, die Better Bodies Fitness Long Tights sowie zwei GASP Produkte, das GASP Football Jersey sowie das GASP Basic Utility Tee.



Diese Angebote sind hier zu finden: http://www.wear2gym.de/Angebote/



Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Markus Schmitz (Tel.: 0228-96399477), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 517 Wörter, 4087 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Wear2gym


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema