info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Werner Sperber, Personalvermitlung |

Deutsch-Polnisches Wörterbuch für die Pflege zu Hause

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Wörterbuch erleichtert das Zusammenleben und die Kommunikation zwischen der polnischen Pflegekraft und dem Pflegebedürftigen in Deutschland.

"Die Sprache ist oftmals die größte Barriere beim Zusammenleben mit einer Betreuungskraft aus Osteuropa. Lässt sich diese Barriere überwinden, verläuft die Betreuung in der Regel reibungslos - denn Probleme können dann mit der Pflegekraft direkt besprochen werden", so das Fazit von Werner Sperber, dem Inhaber einer Personalvermittlungsunternehmen mit Sitz in Neumarkt in der Oberpfalz und im tschechischen Pilsen, welches sich auf die Vermittlung osteuropäischer Pflegekräfte spezialisiert hat.



Das Buch "Polnisch-Deutsch für die die Pflege zu Hause" gehöre laut Werner Sperber eigentlich zur Pflichtlektüre ein jeder Betreuerin aus Osteuropa, die in Deutschland tätig ist.

Entsprechend war auch auch die Intention der Autorin, Nina Konopinski-Klein: "Mit diesem Buch möchte ich all die Pflegekräfte ausrüsten, die sich auf ihre zukünftige Tätigkeit solide vorbereiten wollen. Außerdem richtet sich das Wörterbuch auch an die polnischen Pflegekräfte, die ihr bereits vorhandenes Wissen vertiefen wollen."



Verschiedene Kapitel des Buchs, wie beispielsweise zur menschlichen Anatomie, Krankheitsbildern oder auch zur Haushaltsführung, geben der Betreuerin schnell und übersichtlich die Möglichkeit an die passende deutsche Vokabel zu gelangen. Hierbei werden auch Hilfestellungen zur Grammatik und zur korrekten Aussprache gegeben.



Das Buch "Polnisch-Deutsch für die Pflege zu Hause" ist im Jahr 2014 im Springer-Verlag erschienen und im Buchhandel sowie im Internet bestellbar.

Im November 2016 wird eine zweite Auflage des Buches erscheinen, welche informative Neuerungen enthält.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Werner Sperber (Tel.: 09181 5209681), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 235 Wörter, 1949 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Werner Sperber, Personalvermitlung


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Werner Sperber, Personalvermitlung lesen:

Werner Sperber, Personalvermitlung | 22.01.2016

24-Stunden-Pflege auch für Senioren in Neumarkt in der Oberpfalz

Schon heute gibt es rund 2,5 Millionen Pflegebedürftige in Deutschland. Doch die neuesten Zahlen des Statistischen Bundesamts lassen eine noch dramatischere Entwicklung befürchten - so soll die Anzahl der Pflegebedürftigen auf rund 3,4 Millionen i...
Werner Sperber, Personalvermitlung | 18.11.2014

Ab 2015 gilt der Mindestlohn auch für die Betreuungskraft aus Osteuropa

Kaum ein Tag vergeht, an dem nicht in den Medien über die ausufernden Kosten im Pflegebereich diskutiert wird. Unumstritten ist, dass die Zahl der Pflegebedürftigen und auch die damit verbundenen Aufwendungen steigen werden - so prognostizierte das...
Werner Sperber, Personalvermitlung | 30.06.2014

24-Stunden-Betreuung für Senioren auch in Amberg in der Oberpfalz

Schon heute gibt es rund 2,5 Millionen Pflegebedürftige in Deutschland. Doch die neuesten Zahlen des Statistischen Bundesamts lassen eine noch dramatischere Entwicklung befürchten - so soll die Anzahl der Pflegebedürftigen auf rund 3,4 Millionen i...