info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
First Mining Finance Corp. |

First Mining plant Akquisition von Tamaka Gold Corporation

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


First Mining plant Akquisition von Tamaka Gold Corporation

VANCOUVER, BC, KANADA - First Mining Finance Corp. (First Mining) freut sich, bekanntzugeben, dass es mit Tamaka Gold Corporation (Tamaka), einem privat geführten Mineralexplorationsunternehmen, eine definitive Fusionsvereinbarung abgeschlossen hat. Tamaka besitzt sämtliche Rechte (hundertprozentige Beteiligung) am Goldexplorations- und -erschließungsprojekt Goldlund im Nordwesten Ontarios. Gemäß der Vereinbarung wird Tamaka eine hundertprozentige Tochtergesellschaft von First Mining werden und die Inhaber der Stammaktien von Tamaka werden insgesamt 92,5 Millionen Stammaktien von First Mining erhalten (die Transaktion). Die an der Transaktion beteiligten Parteien stehen in keinem Abhängigkeitsverhältnis.

Das Goldprojekt Goldlund

Das Konzessionsgebiet Goldlund besteht aus 167 Claims und drei Pachten mit einer Grundfläche von insgesamt etwa 26.600 Hektar und ist rund 60 Kilometer von der Stadt Dryden im Nordwesten Ontarios entfernt. Das Konzessionsgebiet wurde umfassend erkundet und war zwischen 1982 und 1985 Standort eines Untertage- und Tagebaubetriebs.

Tamaka beauftragte WSP Canada Inc. mit der Erstellung eines technischen Berichts für das Goldprojekt Goldlund. Der Bericht vom Mai 2016 trägt den Titel Technical Report and Resource Estimation Update on the Goldlund Project. Der technische Bericht wurde noch nicht veröffentlicht und nicht von First Mining freigegeben. Die Unternehmensleitung und die qualifizierten Sachverständigen haben den Bericht insbesondere hinsichtlich der den Ressourcenschätzungen zugrundeliegenden Annahmen und der Risiken im Bezug auf diese Annahmen geprüft. First Mining hat diesen Bericht lediglich als allgemeinen Leitfaden bei der Entscheidungsfindung hinsichtlich des Erwerbs von Tamaka und somit indirekt des Projekts Goldlund herangezogen. Es wurden keine ausreichenden Arbeiten durch die qualifizierten Sachverständigen von First Mining durchgeführt, um die Ressourcenschätzung aus dem Bericht als aktuelle Mineralressourcen oder -reserven einzustufen. Dementsprechend betrachtet First Mining diese Schätzungen als historisch und nicht als aktuelle Ressourcenschätzungen. First Mining rät hinsichtlich der historischen Ressourcenschätzungen für das Goldprojekt Goldlund zu Vorsicht.

Der technische Bericht umfasste die folgende Ressourcenschätzung:

Ressourcenschätzung von WSP, Mai 2016

Klassifizierung Mio. ToAu g/t Tsd. Un
nnen zen
Au

Gemessen plus ang19,1 1,94 1.194
ezeigt


Abgeleitet: 25,8 2,51 2.085

Die Ressource wurde mittels Grubenmodell-Analyse auf Grundlage einer Datenbank bestehend aus 1.604 Bohrungen, 246 unterirdischen Probenabschnitten aus der Grubenwand und 224 Probenabschnitten aus Gräben berechnet. Der Kalkulation liegt ein Base-Case-Szenario mit einem Goldpreis von 1.200 US$ pro Unze und einem Cutoff-Gehalt von 0,4 g/t Au zugrunde. Die Grube hat eine geschätzte Tiefe von maximal 200 Metern mit einem Abraum-Erz-Verhältnis von 6,1:1.

Das Unternehmen beabsichtigt, nach Abschluss der Transaktion eine neue NI 43-101-konforme Ressourcenschätzung und einen dazugehörigen technischen Bericht in Auftrag zu geben. Die Anfertigung einer neuen Ressourcenschätzung wird die weitere Analyse zuvoriger Untersuchungsergebnisse erfordern, sollte jedoch erwartungsgemäß keine zusätzlichen Explorationen erforderlich machen. First Mining wird einen besonderen Schwerpunkt auf die Prüfung der vorherigen Klärung der Untersuchungsabschnitte, der Gehaltsdeckelung und der Strategien zur Zusammensetzung von Probenabschnitten legen, was alles in allem aus Sicht des Unternehmens zu einer Korrektur der Ergebnisse aus dem von WSP angefertigten Bericht vom Mai 2016 führen könnte.

Chris Osterman, CEO von First Mining, hat die Berichte im Auftrag von First Mining in seiner Eigenschaft als qualifizierter Sachverständiger im Sinne von National Instrument 43-101 geprüft und den wissenschaftlichen und technischen Inhalt dieser Pressemeldung freigegeben.

Keith Neumeyer, Chairman von First Mining, sagte hierzu: Mit dem Erwerb von Tamaka und dessen Konzessionsgebiet Goldlund setzt First Mining den Aufbau seines Portfolios an aussichtsreichen Golderschließungskonzessionsgebieten in Zentral-Kanada fort. Dank des Projekts Goldlund und der kürzlich angekündigten Akquisition des unweit gelegenen Projekts Cameron nimmt First Mining nun eine führende Stellung im weltweit bekannten Bergbaugebiet Kenora in Ontario ein. Wir sind der Ansicht, dass Goldlund enormes Explorationspotenzial hat und über hevorragenden bestehenden Zugang zu Infrastruktureinrichtungen - einschließlich Straßen- und Stromanbindung - verfügt. Im Laufe der vergangenen zwölf Monate haben wir den Aufbau eines bedeutenden Bestands an 28 Projekten wie unter anderem Goldlund und Cameron mit beachtlichen Goldressourcen mit Nachdruck verfolgt. Unsere Erfolgsbilanz beim Aufbau von hochwertigen Goldaktiva ist einzigartig im globalen Bergbausektor. Wir werden auch in Zukunft nach weiteren erfolgversprechenden Gelegenheiten Ausschau halten, erwarten jedoch, dass sich unser Schwerpunkt nach einer solch erfolgreichen Akquisitionsoffensive zunehmend auf die Wertsteigerung unseres aktuellen Portfolios verschieben wird.

Übersicht über die geplante Transaktion

Gemäß den Bedingungen der Vereinbarung werden die Inhaber der Stammaktien von Tamaka bei Abschluss insgesamt 92,5 Millionen Stammaktien von First Mining erhalten. Zusätzlich werden sämtliche ausstehenden Aktienoptionen von Tamaka zum für die Stammaktien von Tamaka geltenden Umtauschverhältnis gegen Stammaktien von First Mining eingelöst werden können und werden gemäß dem Aktienoptionsplan von First Mining geregelt. Alle ausstehenden Aktienkaufwarrants von Tamaka werden auch zum selben Umtauschverhältnis gegen Stammaktien von First Mining eingelöst werden können. Nach Abschluss der Transaktion werden die aktuellen Aktionäre von Tamaka im Besitz von rund 18,8 Prozent der ausgegebenen und ausstehenden Aktien von First Mining (unter Voraussetzung des Abschlusses der zuvor angekündigten Akquisition des Konzessionsgebiets Cameron durch First Mining) sein.

Alle Board-Mitglieder und leitenden Angestellten von Tamaka sowie bestimmte andere Aktionäre von Tamaka, die zusammen rund 53,2 Prozent der ausgegebenen und ausstehenden Aktien von Tamaka halten (unter Annahme, dass keine bestehenden Aktienoptionen von Tamaka ausgeübt werden), haben unwiderrufliche Stimmbindungsvereinbarungen mit First Mining getroffen und sich verpflichtet, auf einer Sonderversammlung der Aktionäre von Tamaka zugunsten der Transaktion abzustimmen.

Voraussetzung für den Abschluss ist es, dass gewisse Aktionäre, die zusammen im Besitz von etwa 39,6 Prozent der ausstehenden Aktien von Tamaka sind, die Aktien von First Mining, die sie im Zuge der Transaktion erhalten, auf einem Treuhandkonto hinterlegen. Zwanzig Prozent dieser Aktien werden ein Jahr nach Abschluss der Transaktion aus dem Treuhandkonto freigegeben werden. Im Anschluss daran werden alle sechs Monate weitere zwanzig Prozent freigegeben werden; die letzte Tranche wird schließlich zum dritten Jahrestag des Abschlusses der Transaktion freigegeben.

Die Transaktion bedarf einer Mehrheit von mindestens zwei Dritteln der abgegebenen Stimmen der Aktionäre von Tamaka. Eine Abstimmung über solch einen Beschluss soll auf einer Sonderversammlung voraussichtlich Ende Juni 2016 erfolgen. Die Transaktion ist ebenfalls der Genehmigung durch die TSX Venture Exchange und der Erfüllung bestimmter sonstiger für Transaktionen dieser Art üblicher Abschlussbedingungen vorbehalten.

Berater und Rechtsbeistand

McCullough OConnor Irwin LLP fungiert als Rechtsbeistand von First Mining.

Haywood Securities Inc. unterstützt Tamaka im Rahmen dieser Transaktion als Finanzberater, während DLA Piper (Canada) LLP Tamaka als Rechtsbeistand betreut.

Andere Angelegenheiten

Darüber hinaus und unabhängig zur Transaktion mit Tamaka freut sich First Mining bekanntzugeben, dass die TSX Venture Exchange First Mining vom einem Tier-2-Emittenten zu einem Tier-1-Emittenten erhoben hat.

ÜBER FIRST MINING FINANCE CORP.

First Mining ist eine auf Rohstoffprojekte spezialisierte Holdinggesellschaft, deren Geschäftstätigkeit vorwiegend darin besteht, hochwertige Anlagegüter vor allem auf dem amerikanischen Kontinent zu erwerben. Im Unternehmensportfolio befinden sich derzeit 26 Rohstoffkonzessionen (ohne Goldlund und Cameron) in Kanada, Mexiko und den Vereinigten Staaten. Der Fokus liegt auf Goldvorkommen. In jüngerer Zeit hat sich das Unternehmen zum Ziel gesetzt, sein Portfolio an Rohstoffkonzessionen durch die Übernahme von Projekten mit Gold-, Silber-, Kupfer-, Blei-, Zink- und Nickelvorkommen zu erweitern.

Für nähere Informationen wenden Sie sich bitte an President Patrick Donnelly (Tel. 6046398854) oder Vice President Derek Iwanaka, Investor Relations (Tel. 6046398824) bzw. besuchen Sie unsere Website www.firstminingfinance.com.

Für das Board von FIRST MINING FINANCE CORP.
--
Keith Neumeyer---

Keith Neumeyer ----
Chairman

FF: TSXVFFMGF: OTCQB


Vorsorglicher Hinweis in Bezug auf zukunftsgerichtete Aussagen

Diese Pressemeldung enthält bestimmte zukunftsgerichtete Aussagen und zukunftsgerichtete Informationen (zusammen als zukunftsgerichtete Aussagen bezeichnet), die im Einklang mit den geltenden kanadischen und US-amerikanischen Wertpapiergesetzen - einschließlich dem United States Private Securities Litigation Reform Act von 1995 - stehen. Mit Ausnahme historischer Fakten sind sämtliche Aussagen in dieser Pressemeldung - einschließlich jedoch ohne Einschränkung Aussagen zur zukünftigen betrieblichen und finanziellen Leistung des Unternehmens - zukunftsgerichtete Aussagen.

Zukunftsgerichtete Aussagen werden häufig, aber nicht immer, anhand von Begriffen wie erwartet, geht davon aus, glaubt, beabsichtigt, schätzt, Potenzial, möglich und ähnlichen Ausdrücken dargestellt bzw. anhand von Aussagen, dass Ereignisse, Umstände oder Ergebnisse eintreten werden, können, könnten oder sollten. Die zukunftsgerichteten Aussagen in dieser Pressemeldung beziehen sich unter anderem auf den anteiligen Aktienbesitz der aktuellen Aktionäre von Tamaka an First Mining; den Zeitpunkt und Erhalt der erforderlichen Genehmigungen der Transaktion durch die Aktionäre, die Börse und die Aufsichtsbehörden; das Vermögen von First Mining und Tamaka, die anderen Bedingungen für den Abschluss der Transaktion zu erfüllen; das voraussichtliche Datum der Aktionärsversammlung von Tamaka; und den Abschluss der Transaktion und die zukünftigen Pläne von First Mining für das Konzessionsgebiet Goldlund und seinen Projektbestand im Allgemeinen. Die tatsächlichen zukünftigen Ergebnisse können in erheblichem Maße abweichen. Es kann nicht garantiert werden, dass sich solche Aussagen als wahrheitsgemäß herausstellen. Die tatsächlichen Ergebnisse und zukünftigen Ereignisse können unter Umständen wesentlich von jenen abweichen, die in solchen Aussagen prognostiziert werden. Zukunftsgerichtete Aussagen reflektieren die Meinungen, Erwartungen und Annahmen zum Zeitpunkt der Aussagen und basieren auf einer Reihe von Schätzungen und Annahmen, die von den jeweiligen Vertragsparteien als angemessen erachtet wurden, jedoch naturgemäß umfangreichen geschäftlichen, wirtschaftlichen, wettbewerbsbezogenen, politischen und sozialen Unsicherheiten und Eventualitäten unterliegen.

Viele bekannte und unbekannte Faktoren könnten dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen oder Erfolge wesentlich von den Ergebnissen, Leistungen oder Erfolgen abweichen, die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen direkt oder indirekt genannt werden. Die Vertragsparteien haben Annahmen und Schätzungen erstellt, die in vielerlei Hinsicht auf diesen Faktoren basieren bzw. mit ihnen in Verbindung stehen. Zu diesen Faktoren zählt ohne Einschränkung auch die Erfüllung oder der Verzicht auf sämtliche geltenden Bedingungen für den Abschluss der Transaktion, wie z.B. der Erhalt aller erforderlichen Genehmigungen oder Zustimmungen von den Aktionären, der Börsenaufsicht und den Behörden, und dass es zu keinen wesentlichen Änderungen bei den Vertragsparteien und ihrer jeweiligen Geschäftstätigkeit kommt, wie sie insbesondere in der Vereinbarung dargelegt werden; dass die sich aus dem Transaktion ergebenden zu erwartenden Synergien nicht realisiert werden; Risiken der Geschäftsintegration; Schwankungen der gesamtwirtschaftlichen Rahmenbedingungen; Wertschwankungen an den Finanzmärkten und Schwankungen des Aktienkurses von First Mining; Schwankungen der Kassa- und Terminkurse für Gold, Silber, Basismetalle oder bestimmte andere Rohstoffe; Wechselkursschwankungen (wie beispielsweise der kanadische Dollar gegenüber dem US-Dollar); Änderungen auf nationaler und lokaler Regierungsebene, in der Gesetzgebung, Besteuerung, Kontrollen und Regelungen bzw. der politischen und wirtschaftlichen Lage; Risiken und Gefahren im Zusammenhang mit der Rohstoffexploration, -erschließung und -förderung (einschließlich Umweltrisiken, Arbeitsunfälle, ungewöhnlicher oder unerwarteter Formationen, Zerdrückungen, Einstürze oder Flutungen); das Unvermögen, Versicherungsschutz gegen solche Risiken und Gefahren zu erhalten; die Existenz von Gesetzen und Vorschriften, die den Bergbau einschränken können; Arbeitnehmerbeziehungen; die Beziehungen zu den ansässigen Gemeinden und der einheimischen Bevölkerung und deren Ansprüchen; die Verfügbarkeit von Betriebsmitteln und Arbeitskräften für den Bergbau und deren steigenden Kosten; der spekulative Charakter der Mineralexploration und -erschließung einschließlich von Risiken im Hinblick auf den Erhalt notwendiger Lizenzen, Genehmigungen und Zustimmungen von den Regierungsbehörden; und der Besitzanspruch auf Konzessionsegebiete.

Den Lesern wird empfohlen, sich nicht vorbehaltslos auf die in dieser Pressemeldung enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen und Informationen zu verlassen. First Mining ist im Falle von Änderungen nicht zur Aktualisierung solcher zukunftsgerichteten Aussagen oder Informationen verpflichtet, sofern dies nicht gesetzlich vorgeschrieben ist.

Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung. Cautionary Note Regarding Forward-Looking Statements

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com , www.sec.gov , www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!



Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, First Mining Finance Corp. , verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 1924 Wörter, 15327 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von First Mining Finance Corp. lesen:

First Mining Finance Corp. | 02.12.2016

First Mining meldet aktuellen Stand der Unternehmens- und Explorationsaktivitäten

First Mining meldet aktuellen Stand der Unternehmens- und Explorationsaktivitäten 1. Dezember 2016 VANCOUVER, BC, KANADA - First Mining Finance Corp. (First Mining oder das Unternehmen) freut sich, über den aktuellen Stand seiner Explorations- un...
First Mining Finance Corp. | 13.10.2016

First Mining Finance Corp. präsentiert sich auf der Edelmetallmesse in München am 3. und 4. November 2016

First Mining Finance Corp. präsentiert sich auf der Edelmetallmesse in München am 3. und 4. November 2016 Sehr geehrte Aktionäre und Interessenten, wir möchten Sie herzlich dazu einladen, uns auf der Edelmetallmesse in München an unserem Stand...
First Mining Finance Corp. | 23.08.2016

First Mining Finance unterzeichnet Verkaufsabkommen mit BRS Ventures hinsichtlich drei Silberaktiva in Mexiko

First Mining Finance unterzeichnet Verkaufsabkommen mit BRS Ventures hinsichtlich drei Silberaktiva in Mexiko 22. August 2016 VANCOUVER (BRITISH COLUMBIA, KANADA). First Mining Finance Corp. (First Mining oder das Unternehmen) freut sich bekannt zu...