info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Help Desk Institute Central Europe |

„Was kann der IT-Support für das Business tun?“ – IT-Support auf dem Weg vom Kostenfaktor zum Wertschöpfer

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 2)


Workshop von HDI Central Europe und Beck et al. Services


München, 23.10.2006: Wie kann der IT Support das Business stärker unterstützen? Warum ist Business-IT Alignment so wichtig? Und was genau bedeutet eigentlich Business Service Management? Diesen Fragen und vor allem deren Beantwortung gehen das Help Desk Institute, mit 7.500 Mitgliedern die größte Mitgliedervereinigung im IT Service und Support, und Beck et al. Services, Full Service Dienstleister für IT-gestützte Geschäftsprozesse, am 17. November in einem eintägigen Focus Event mit Workshop-Charakter in den Räumlichkeiten der Beck et al. Services in München nach.
Sönke Nissen, Director des HDI Central Europe wird im Rahmen der Veranstaltung aufzeigen, worauf es bei der Ausrichtung der IT an den Erfordernissen des Geschäfts, also konkret der Abstimmung von Zielen, Strategien, Architekturen, Leistungen und Prozessen zwischen IT-Bereichen und Fachbereichen in Unternehmen, tatsächlich ankommt.
Gerry Wallner, Head of Service Management Consulting bei der Beck et al Services GmbH, wird darstellen, worin genau der Unterschied zwischen IT Service Management und Business Service Management besteht und wie Unternehmen Geschäftsprozesse mit darunterliegenden IT Services verknüpfen können, um die Anforderungen der verschiedenen Unternehmensbereiche so optimal wie möglich zu erfüllen. Abgerundet werden die Vorträge durch einen Erfahrungsbericht aus der Praxis. Außerdem haben die Teilnehmer in einer Dialog-Session die Möglichkeit, ihre Fragen und Problemstellungen im Bereich Business Alignment/IT-Service Management zu diskutieren, um konkrete Lösungsansätze zu finden.
Der Workshop richtet sich an Interessierte aus dem Bereich IT Service/IT Support. Senior IT Manager können ebenso teilnehmen wie Teamleiter oder Help Desk Agents. Die Teilnahme ist mit einem Kostenbeitrag in Höhe von 100 Euro verbunden (beinhaltet Kaffeepausen, Mittagessen und Präsentationsunterlagen), für HDI Member und Beck et al.-Kunden entfällt diese Gebühr. Die genauen Termine, Programmablauf und Anmeldeformular finden Interessierte unter http://www.hdi-europe.de/content/community/5events/view.
Pressevertreter sind herzlich willkommen, für die Vereinbarung individueller Gesprächstermine im Rahmen der Veranstaltung steht Ihnen Frau Andrea Fischedick telefonisch unter 069-2601280 oder per E-Mail unter fischedick@mupod.de gerne zur Verfügung.

Über das HDI-Central Europe
HDI-Central Europe (HDI-CE) ist Teil des internationalen Help-Desk-Institute Verbunds und verantwortet die Aktivitäten des Verbundes in Deutschland, Österreich, der Schweiz und Polen. Das Help Desk-Institute (HDI) ist die weltweit größte Mitgliedervereinigung im IT Service- und Support. Gegründet wurde das HDI 1989 und hat sich seither zur Aufgabe gemacht, die Support Industrie zu führen, zu fördern sowie technisch zu unterstützen. Das HDI bietet seinen über 7.500 Mitgliedern spezifische, herstellerneutrale Informationen zu Technologien, Tools und Trends im Help Desk und der IT Support Industrie. Darüber hinaus stellt das HDI kundenorientierte Trainings und Qualifizierungs-Programme sowie die Möglichkeit einer Unternehmens-Zertifizierung für Unternehmen und Organisationen zur Verfügung. Weitere Informationen stehen unter www.hdi-europe.de zur Verfügung.

Über Beck et al. Services:
Die Beck et al. Services GmbH ist ein Full Service Dienstleister für IT-gestützte Geschäftsprozesse. Das inhabergeführte Unternehmen wurde 1998 gegründet. Die Beck et al. Gruppe kann insgesamt auf 15 Jahre Erfahrung im IT-Geschäft zurückgreifen. Gemeinsam mit der Schwesterfirma beck et al. projects deckt das Unternehmen den gesamten Lebenszyklus von IT-Projekten (von Consulting und Softwareentwicklung über Implementierung bis hin zu Training und Betrieb) ab. Business Service Management und IT-Service Management sind wesentliche Leistungsschwerpunkte. Derzeit sind bei Beck et al. Services 48 Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen aus 11 Nationen beschäftigt. Diese sind rund um die Uhr im Einsatz. Beck et al. Services betreibt selbst mehrere Service Desks für Kunden. Die Consultants kommen aus dem Betrieb von Lösungen. Sie verstehen IT nicht als Selbstzweck, sondern in ihrer Relevanz für das Business. "Abstrakte" Beratung findet daher nicht statt, vielmehr wird Praxiserfahrung umsetzungsorientiert und kundenspezifisch eingebracht. Business Service Management and IT-Service Management at its best. Referenzen: Continental AG, Rohde&Schwarz, ESPRiT Consulting, SBB, Akademie für Sicherheitspolitik und weitere. Weitere Informationen stehen unter www.bea-services.de zur Verfügung.


Web: http://www.hdi-europe.de/content/community/5events/view


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Andrea Fischedick, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 581 Wörter, 4625 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Help Desk Institute Central Europe lesen:

Help Desk Institute Central Europe | 10.07.2007

Über den Sinn und Unsinn von ITIL V3 und ISO 20000

München, 10.07.2007: Das Help Desk Institute, mit über 7.500 Mitgliedern die größte Mitgliedervereinigung im IT Service und Support, veranstaltet am 19. Juli 2007 im Nemetschek Haus in München einen eintägigen Workshop zum Thema ITIL V3 und ISO...