info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Städtische Werke Angermünde GmbH |

Städtische Werke Angermünde helfen beim Energiesparen

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Neben der Lieferung von Elektrizität, Erdgas und Fernwärme bieten die Stadtwerke jetzt besonders effiziente und energiesparende Produkte auf ihrem Online-Portal www.angershop.de an.

Ab sofort erweitert der Regionalversorger seine Angebotspalette. Mit dem neuen Energiespar-Shop will der Regionalversorger seinen Kunden diverse Alternativen aufzeigen, um den Energieverbrauch im Haushalt zu senken und so bares Geld zu sparen. Denn, Energie sparen im Haushalt muss nicht lästig sein.



"Mit unseren energiesparenden Produkten geht das ganz einfach. Bedeutete Energiesparen früher noch Einschnitte im Komfort und umständliche Handhabung, so gibt es heute viele Produkte, die den Stromverbrauch reduzieren und dabei den Komfort sogar noch erhöhen. So macht Energiesparen Spaß!" erklärt Sybille Holzäpfel von den Städtischen Werken. Mit dem Angebot soll das ökologische Bewusstsein in der Bevölkerung wieder zu neuem Leben erweckt werden. "Alle Welt spricht davon Energie einzusparen. Wir zeigen wie es geht und bieten die passenden Produkte gleich mit an", so die Geschäftsführerin weiter. "Als besonderen Anreiz, jetzt auf moderne und energieeffiziente Produkte umzurüsten, bieten wir unseren Kunden einmalige Rabatte auf den normalen Kaufpreis an. Einfach Kundennummer als Gutscheincode eingeben und doppelt sparen."



Neben der Förderung von Erdgasfahrzeugen und der Beteiligung an regenerativen Projekten in der Region, baut der Energieversorger damit sein ökologisches Engagement weiter aus. Mehr Informationen unter www.angershop.de.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Christian Mercier (Tel.: 03331-3655226), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 210 Wörter, 1765 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Städtische Werke Angermünde GmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema