info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Michaelis GmbH |

Erfolgreiche Sanierung der Michaelis GmbH

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Mehmet Scholl kann doch die Spiele unserer Nationalmannschaft bei der Euro 2016 im gläsernen Studio kommentieren!


Mehmet Scholl kann doch die Spiele unserer Nationalmannschaft bei der Euro 2016 im gläsernen Studio kommentieren!Nach erfolgreicher Sanierung im Insolvenzverfahren der ...

Nach erfolgreicher Sanierung im Insolvenzverfahren der Michaelis GmbH konnte diese einen Großauftrag der UEFA fur die EURO 2016 gewinnen
Die Rettung der wirtschaftlich angeschlagenen Michaelis GmbH aus Erkrath zeigt einmal mehr, dass es für ein Unternehmen nicht zwingend das Aus bedeutet, wenn eine Insolvenz angemeldet werden muss.
"Wir sahen uns dem Unternehmen und unseren Mitarbeitern gegenuber in der Pflicht, nicht kampflos aufzugeben!", verdeutlicht Bernard Michaelis, der zusammen mit Sibylle Kiebach das Unternehmen leitet.
Mit einem erfahrenen Insolvenzverwalter an der Seite ist eine operative und finanzielle Sanierung durchaus auch kurzfristig realisierbar. Nikolaos Antoniadis hat es zusammen mit seinem Team geschafft, die Michaelis GmbH binnen eines halben Jahres wieder auf eine wirtschaftlich solide Basis zu stellen.
Die mit der Insolvenzanmeldung Mitte 2014 begonnene Sanierung der Michaelis GmbH konnte bereits 2015 durch einen Insolvenzplan erfolgreich abgeschlossen werden. Mittlerweile sorgt eine nahezu 100%ige Eigenkapitalquote bei der Michaelis GmbH fur langfristige Stabilitat.

Die Michaelis GmbH - ein Schwergewicht in der Veranstaltungsbranche
Mit der Michaelis GmbH ware der Medienbranche ein unverzichtbarer Eventausstatter verloren gegangen - die Unternehmensgeschichte reicht bis ins Jahr 1945 zuruck. Damals tat sich der Firmengrunder Paul Michaelis mit Filmproduzenten und Architekten zusammen.
Der gelernte Bootsbauer und Schreiner war schon sehr fruh ein zuverlassiger Partner des Westdeutschen Rundfunks und des Zweiten Deutschen Fernsehens beim Aufbau von Sets und Studios.
1972 wurde der Familienbetrieb an Siegfried Michaelis ubergeben. Er erweiterte die Dienstleistungen um den Messebau, den Dekorationsbau, die Bereitstellung von Sets für Außenaufnahmen sowie Veranstaltungstechnik. Schnell reichten durch die Erweiterung die bis dahin vier aktiven Mitarbeiter nicht mehr aus. Siegfried Michaelis stellte deshalb neue Fachkrafte ein und erweiterte die Belegschaft auf 35 Mitarbeiter.
Im Jahr 1992 wurde das Unternehmen an die dritte Generation übergeben. Einer ihrer ersten großen Erfolge war die Entwicklung des gläsernen Studios. Einen besonderen Status erlangten sie, weil sie für samtliche Events stets qualitativ hochwertige Sonderlösungen finden.
Die Qualitat und das Knowhow machten die Michaelis GmbH zu dem weltweit führenden Anbieter für gläserne Studios. Dies war auch der ausschlaggebende Grund, weshalb sie kurz nach Aufhebung des Insolvenzverfahrens den Zuschlag für die mobilen Studios zur Übertragung der Fußball-Europameisterschaften 2016 in Frankreich erhielten.
Mit solchen Großevents hat die Michaelis GmbH bereits zahlreiche Erfahrungen gesammelt, so betreuen sie beispielsweise bereits seit 2010 das DFB-Pokalfinale, das in diesem Jahr am 21. Mai erneut ausgetragen wurde.
Zu ihren dortigen Aufgaben gehörten neben dem Großdruck u.a. auch der Aufbau von Emporen für die feierliche Pokalubergabe sowie das Lichtdesign.
Aber auch mit vielen anderen, prominenten Kunden hat das Erkrather Familienunternehmen bereits zusammengearbeitet. Besonders der kürzlich stattgefundene Eurovision Song Contest wurde mit 40 neu gebauten Kommentatoren Kabinen beliefert, aus denen die Kommentatoren über 200 Millionen Zuschauer aus der ganzen Welt von dem Ereignis berichteten. Boxen in der ARD, die technische Ausstattung der letzten Klitschko-Pressekonferenz oder der Fußball Supercup sind nur einige weitere Beispiele für erfolgreichen Projekte. Projekte, die es in Zukunft ohne die Hilfe vom Insolvenzverwalter Nikolaos Antoniadis nicht mehr gegeben hatte.

Wie konnte die Insolvenz abgewendet werden?
Besonders wichtig war es dem Insolvenzverwalter Antoniadis , Kunden wie Lieferanten, aber auch Mitarbeiter, Gläubiger und das Insolvenzgericht stets transparent über den Stand des Verfahrens zu informieren. Schließlich mussten zahlreiche Sanierungsmaßnahmen gleichzeitig umgesetzt werden. So musste zunächst dafür Sorge getragen werden, dass die Kunden, aber auch die Lieferanten und Dienstleister der Michaelis GmbH weiterhin die Treue halten. Dazu war eine Vielzahl von persönlichen Gesprächen, verlässliche Zusagen und eine Menge interner Koordination erforderlich. Gleichzeitig musste laufend uberprüft werden, ob mit den Aufträgen Geld verdient wurde.
Die Sanierungsmaßnahmen, um die Kosten den Umsatzen anzupassen, mussten wahren des laufenden Betriebes umgesetzt werden. Leider gehörte dazu auch ein Personalabbau.
Nachdem die Michaelis GmbH so wieder profitabel gemacht wurde, wurde mit den Gläubigern ein großer Vergleich uber die Schulden, ein sogenannter Insolvenzplan vereinbart. Dieser wurde durch den Insolvenzverwalter erstellt, mit dem Gericht und den wichtigsten Einzelglaubigern diskutiert und schließlich allen Gläubigern zur Abstimmung vorgelegt. Diese stimmten dem Insolvenzplan mit einer uberwältigenden Mehrheit von 99,8% zu. Damit waren die Weichen für die schnelle Aufhebung des Insolvenzverfahrens gestellt.

Die Michaelis GmbH blickt in eine gute Zukunft
Der Sanierungsfahrplan umfasste vor allem die Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit der Michaelis GmbH. Diese wurde in den vergangenen Jahren aufgrund des hohen Wettbewerbes und des harten Preiskampfes in der Veranstaltungsbranche in Mitleidenschaft gezogen. Außerdem wurden Maßnahmen zur Kostenreduzierung ergriffen, ohne dass die bestehenden Strukturen des Unternehmens dabei verändert werden mussten.
Als Resultat der operativen Sanierung konnten zahlreiche laufende Kunden gehalten werden, teilweise kamen sogar wahrend des laufenden Insolvenzverfahrens neue Großkunden wie die UEFA neu hinzu. Durch den Insolvenzplan und die damit verbundene vorzeitige Beendigung des Insolvenzverfahrens blieb die UEFA auch ihren Prinzipien treu, ihre Aufträge nicht an insolvente Unternehmen zu vergeben, da das schlüssige Konzept eindrücklich die Wirtschaftlichkeit der Michaelis GmbH belegen konnte.
"Wir sind Antoniadis & Ure sehr dankbar für ihre großartige Unterstützung. Wir haben sie jederzeit als höchstkompetenten Partner kennengelernt. Dank der erfolgreichen Insolvenz kann unsere Firma nun wieder beruhigt nach vorne schauen. Nun liegt unser Hauptaugenmerk natürlich erst einmal auf der kommenden Europameisterschaft in Frankreich!", so Bernd Michaelis.
Einer sorgenfreien Zukunft steht demnach nichts mehr im Weg. Kontakt
Michaelis GmbH
Sibylle Kiebach
Max-Planck-Str. 12
40699 Erkrath
0211-277500-0
s.kiebach@michaelis.tv
http://www.michaelis.tv/


Web: http://www.michaelis.tv/


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Sibylle Kiebach (Tel.: 0211-277500-0), verantwortlich.


Keywords: EM, EM 2016, Europameisterschaft, Frankreich, Fußball, TV

Pressemitteilungstext: 896 Wörter, 6885 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema