info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
vardea logistics UG (haftungsbeschränkt) |

Import aus Asien: Der richtige Transportweg

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
15 Bewertungen (Durchschnitt: 4.3)


Viele Importeure stehen vor dem Problem, den richtigen Transportweg für Importe aus Asien zu wählen. Die neue Infobroschüre der vardea logistics bringt Klarheit.

Die neue Infobroschüre der vardea logistics bringt Klarheit.



Die vardea logistics UG bietet ab sofort, eine Broschüre zum Thema Warenimport aus Asien, kostenlos als Download auf der eigenen Webseite (https://www.vardea.de) an. Mit der Broschüre leistet die Firma, auf Grundlage der eigenen mehrjährigen Erfahrung, wichtige Aufklärungsarbeit im Bereich Fulfillment by Amazon (kurz: FBA).



Durch neue Marktplätze im Internet wird es immer einfacher, Produkte in Asien herstellen und nach Deutschland importieren zu lassen. Viele Importeure stehen vor dem Problem den richtigen Transportweg auszuwählen. Sinnvoll ist der Import per Luft oder See. Wann ist welcher Weg besser? Mit der neuen Broschüre der vardea logistics erhalten angehende Importeure einen Leitfaden, um diese Frage zu lösen.



"Gerade Unternehmen, die vorrangig über den Amazon Marketplace verkaufen wollen, müssen zu Beginn sehr viele Faktoren klären. Doch zum konkreten Import aus Asien lassen sich nur wenige Informationen finden. Deshalb war es uns wichtig, diese Informationslücke zu füllen", betont Robert M. Dadanski, geschäftsführender Gesellschafter der vardea logistics UG.



Trotz der Tatsache, dass der Import von Waren aus Asien nach Europa nichts Neues ist, wirft er immer noch zahlreiche Fragen auf. "Ein typischer Irrglaube etwa ist, dass der Lufttransport schnell und teuer ist. Dagegen aber der Import von Waren via Schiff generell länger dauert und dafür günstiger ist. Dieses jedoch ist vom Einzelfall abhängig. In unserer neuen Broschüre zum Thema Asienimport gehen wir speziell für FBA-Interessenten näher darauf ein." so Dadanski weiter.



Der Trend zum Import aus Asien hängt oftmals mit den günstigen Herstellungskosten zusammen. Gemeinsam mit der Option, die Waren direkt bei Amazon einzulagern, in Kombination mit der vollständigen Versandabwicklung durch Amazon, öffnen sich für neue und auch etablierte Unternehmen ganz frische Möglichkeiten im E-Commerce.



Die Broschüre gibt Lesern wichtige Anhaltspunkte für die Gespräche mit potentiellen Herstellern. So hilft das Dokument u.a. auch bei der Auswahl des korrekten Incoterm. Zu jedem Transportweg gibt es eine gewisse Auswahl verschiedener Incoterms.



Weitere Informationen: https://www.vardea.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Robert Dadanski (Tel.: 0421 178 36 800), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 326 Wörter, 2497 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: vardea logistics UG (haftungsbeschränkt)


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema