info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Kraftwerk |

Beim Tuner Kraftwerk weiß man Grenzen aufzuheben

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Der Dodge RAM 3.6 und 5.7 der Modelljahre 2015 und 2016 hat es mit gut 300 und 400 PS in sich. Da kann es einen schon betrüben, dass werkseitig die Geschwindigkeit auf 170 km/h begrenzt ist.

Der beliebte Dodge RAM 3.6 und 5.7 wurden ab Werk in Ihrer erreichbaren Höchstgeschwindigkeit elektronisch begrenzt. Diese Grenze heben die Programmierer beim Tuner Kraftwerk elegant und konkurrenzlos zügig auf.



Der Tuner Kraftwerk im osthessischen Hünfeld ist der einzige Anbieter, bei dem die Aufhebung der Geschwindigkeitsbegrenzung (Vmax-Aufhebung) eines Dodge RAM 3.6 und 5.7 Modell 2015 und 2016 kein kosten- und zeitintensiver Umstand ist.



Konkurrenzlos innovativ



Das zu tun, was alle tun, ist so viel wert wie Sand in der Wüste. Sagt man bei Kraftwerk. Usus ist, für die Vmax-Aufhebung ein neues Motorsteuergerät einzubauen oder das Steuergerät zur Neuprogrammierung in die USA zu schicken.



Nicht so bei Kraftwerk, einem Unternehmen, das seit über einem Jahrzehnt ausschließlich auf das Leistungstuning von US-Cars spezialisiert ist..



Bei den Hünfeldern erfolgt die komplette Programmierung in deren Hallen. Während der Kunde wartet, programmieren nebenan die Spezialisten sein Motorsteuergerät neu. Eine Alternative wäre, den Tunern von Kraftwerk das Motorsteuergerät zur Programmierung direkt zuzuschicken.



Es ist eines der Merkmale, die den Tuner Kraftwerk auszeichnen: die eigene Software-Schmiede - und die permanente Innovationslust, die sie mit ihrem hochprofessionellen Netzwerk teilt. Ein Netzwerk, das den Kraftwerkern zudem auch den Zugang zu den neuesten motorrelevanten Entwicklungen der US-Autobauer öffnet.



Tuner mit eigener Software-Entwicklung



Die intelligente Umprogrammierung des serienmäßigen Motorsteuergerätes für die Vmax-Aufhebung beim Dodge RAM 3.6 und 5.7, die bei den Modellen 2015 und 2016 die Zunft der Tuner vor Probleme stellt, stammt aus der Tüftlerwerkstatt in Hünfeld.



Dass es nun hierzulande eine zeit- und kostensparende Möglichkeit gibt, ihren RAM jenseits der 170 km/h auf Speed zu bringen, wird Dodge-Fahrer freuen. Gerade dieses Flaggschiff der Markenfamilie RAM-Trucks, das noch das ursprüngliche Dodge-Emblem, den Widderkopf, ziert, sollte seine Kraft dann und wann auch in der Geschwindigkeit sichtbar machen.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Steffen Gleis (Tel.: 06652 9859248), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 302 Wörter, 2221 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Kraftwerk


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Kraftwerk lesen:

Kraftwerk | 11.02.2017

Austauschmotoren oder komplette Motorrevisionen für Chrysler, Dodge und Jeep mit 5.7 Hemi und 6.1 SRT8 Motoren

Die 6.1 Liter Motorblöcke haben vom Hersteller momentan Lieferzeiten von mindestens zwei Monaten, zeitweise noch deutlich länger. Beim Hünfelder US-Fahrzeugspezialisten Kraftwerk sind sie auf Lager und sofort verfügbar. Dabei geht der Kunde bei ...
Kraftwerk | 08.01.2017

Schneller als der Markt

Der Jeep Wrangler ist ein Kultauto, eine Legende. Er basiert letztlich auf dem Willys MB, der während des Zweiten Weltkriegs für die US-Regierung entwickelt worden war - damals von der Firma Willys-Overland. Wenngleich der Wrangler in den darauf f...
Kraftwerk | 18.09.2016

Neuheiten für bissigere US-Cars

Die Hünfelder Tuningfirma Kraftwerk, seit über einem Jahrzehnt auf die Leistungssteigerung von US-Cars spezialisiert, bietet ein paar Neuigkeiten für jene, die mehr aus ihren Chrysler, Dodge, RAM, Jeep, Chevrolet oder Cadillac herausholen wollen. ...