info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Rye Patch Gold Corp. |

Rye Patch unterzeichnet Abkommen für Erwerb der Goldmine Florida Canyon sowie Verpflichtungserklärung für Kreditfazilität über 27 Mio. USD zur Betriebsaufnahme

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Rye Patch unterzeichnet Abkommen für Erwerb der Goldmine Florida Canyon sowie Verpflichtungserklärung für Kreditfazilität über 27 Mio. USD zur Betriebsaufnahme

Vancouver, British Columbia, 25. Mai 2016 - Rye Patch Gold Corp. (TSX.V: RPM; OTCQX: RPMGF; FWB: 5TN - http://www.commodity-tv.net/c/search_adv/?v=295053 ) (das Unternehmen oder Rye Patch) gibt bekannt, dass das Unternehmen ein endgültiges Abkommen (das Akquisitionsabkommen) zum vollständigen Erwerb der Goldmine Florida Canyon (mit der Goldmine Standard) geschlossen hat. Florida Canyon liegt in Pershing County, Nevada. Als Gegenleistung wird Rye Patch 15 Mio. USD in bar und 20.000.000 Stammaktien des Unternehmens zahlen vorbehaltlich Korrekturen für ausstehende Verbindlichkeiten zuzüglich bestimmter bedingter Zahlungen. Das Unternehmen hat ebenfalls eine Verpflichtungserklärung für eine Kreditfazilität in Höhe von 27 Mio. USD (die Kreditfazilität) mit Macquarie Bank Limited (Macquarie Bank) zur Finanzierung der geplanten Sanierung der Mine Florida Canyon unterzeichnet. Das Unternehmen hat Macquarie Capital Markets Canada Ltd. (Macquarie Capital) und Canaccord Genuity Corp. (Canaccord Genuity) hinsichtlich einer geplanten Eigenfinanzierung zur Finanzierung des Barmittelanteils des Kaufpreises beauftragt.

Mine Florida Canyon und geplanter Neustart

Die Goldmine Florida Canyon ist vollständig genehmigt, ist seit 1986 ununterbrochen in Betrieb und produziert zurzeit Gold in ihren Haufenlaugungsanlagen. Das Unternehmen plant eine Sanierung der Mine einschließlich der Konstruktion eines neuen Haufenlaugungsbeckens und Abraumlagerplatzes sowie des Abbaus einer geplanten Erweiterung des Erzkörpers Florida Canyon. Rye Patch erwartet, dass Florida Canyon mit dem neuen Laugungsbecken die kommerzielle Produktion im ersten Quartal 2017 aufnehmen wird.

Mine Development Associates (MDA) fertigte für das Unternehmen ein vorläufiges Wirtschaftlichkeitsgutachten (Preliminary Economic Assessment) mit Stichtag 16. März 2016 über die Goldmine Florida Canyon an (das PEA). Das PEA wurde basierend auf einem Goldpreis von 1.000 USD pro Unze für die ersten zwei Jahre und 1.150 USD pro Unze für die restliche Lebensdauer der Mine durchgeführt und wird innerhalb von 45 Tagen nach dem Datum dieser Pressemitteilung bei SEDAR eingereicht.

PEA und die wichtigsten Punkte der Akquisition:
- Produktion von durchschnittlich ca. 75.000Unzen Gold pro Jahr über 8 Jahre;

- Annahme von 1.000 USD pro Unze Au für die Jahre 1 und 2 und 1.150 USD pro Unze Au für die Jahre 3 bis 8;

- Netto-Kapitalwert vor Steuer (7,5 %) von 65,43 Mio. USD mit einem internen Zinsfuß von 41,5 %;

- Cash Cost pro Unze Gold wird mit 759 USD pro Unze errechnet;

- Vollständig genehmigte Erweiterung;

- Unterzeichnung einer Verpflichtungserklärung für eine Kreditfazilität in Höhe von 27 Mio. USD;

- Signifikante potenzielle Synergien mit bestehenden Assets des Oreana Trend; und

- Gewaltiges Explorations- und weiteres Entwicklungspotenzial.

Tabelle 1: PEA Goldpreis-Sensitivitätsanalyse (nach Steuer)
% des BasisNetto-Kapitinterner Goldpreis Goldpreis
falls alwert Zinsfuß Jahr 1 & Jahr 3 -
7.5% (%) 2 8
(US$Mio.)
US$/oz Au US$/oz Au
100% $45,845 34,4% $1.000 $1.150
110% $80,194 53,8% $1.100 $1.265
120% $114,543 73,4% $1.200 $1.380

Siehe vorläufiges Wirtschaftlichkeitsgutachten für Mine Florida Canyon unten für weitere Einzelheiten des PEA und besonders der warnenden Worte hinsichtlich der vorläufigen Art des PEA, da es auf geschlussfolgerten Mineralressourcen und nicht auf Mineralvorräten basiert. Die Entscheidung des Unternehmens, die Mine Florida Canyon in Produktion zu nehmen, basiert nicht auf einer Machbarkeitsstudie der Mineralvorräte, die eine Wirtschaftlichkeit und technische Realisierbarkeit demonstrieren und das Unternehmen warnt, dass aus historischer Sicht solche Projekte ein höheres Risiko für ein wirtschaftliches oder technisches Scheitern bergen.

Alle Bergbau- und Hilfsgeräte, die zum Betrieb der Mine Florida Canyon notwendig sind, befinden sich vor Ort zusammen mit einem Team hoch qualifizierter Experten mit erfolgreicher 30jähriger Erfahrung mit kostengünstigen Bergbaubetrieben.

Nach dem Neustart von Florida Canyon wird Rye Patch einen Cashflow sowohl aus der produzierenden Mine als auch von ihrer bestehenden NSR-Royalty haben neben einem Portfolio von nahegelegenen fortgeschrittenen Projekten zur Sicherung des zukünftigen Wachstums. Es bestehen signifikante betriebliche Synergien mit Florida Canyon und den nahegelegenen Ressourcenprojekten Lincoln Hill und Wilco. Die Oxidressourcen auf Lincoln Hill und Wilco repräsentieren ein zusätzliches Erzvolumen, das zu einer Steigerung der zukünftigen Goldproduktion betragen würde.

William Howald, der Präsident und CEO des Unternehmens, äußerte sich dazu: Dies ist wahrlich eine einzigartige und transformative Gelegenheit, die fantastische Synergien mit unseren bestehenden Projekten auf Lincoln Hill, Gold Ridge und Wilco 30 km südlich besitzt. Wir schaffen ein neues und aufregendes Unternehmen mit einer erwarteten anfänglichen Jahresproduktion von 75.000 Unzen Gold, deren Beginn 2017 erwartet wird. Ferner besteht das Potenzial zur Erweiterung der bestehenden erkundeten und angezeigten Ressource von 1,1 Mio. Unzen. Florida Canyon bietet Rye Patch eine solide Grundlage, auf der wir weiter aufbauen werden und ein signifikantes Explorationspotenzial in und im Umkreis der Mine sowie im gesamten Bezirk.

Herr Howald sagte zum Abschluss: Diese Akquisition repräsentiert eine gewaltige Möglichkeit sowohl für die bestehenden als auch für neue Aktionäre der Rye Patch, einen signifikanten Wert zu realisieren.

Kreditfazilität der Macquarie Bank

Zur teilweisen Finanzierung er geplanten Sanierung der Goldmine Florida Canyon hat das Unternehmen eine Verpflichtungserklärung an Macquarie Bank für eine Kreditfazilität in Höhe von 27 Mio. USD für die sich vollständig in Unternehmensbesitz befindliche US-amerikanische Tochtergesellschaft, Rye Patch Mining U.S. Inc. (Rye Patch U.S.) abgegeben. Die Kreditfazilität wird zum LIBOR-Satz zuzüglich 8 % jährlich verzinst und schließt eine Hedging-Fazilität ein. Die Rückzahlung der Kreditfazilität wird über die ersten vier Jahre mit Produktion nach dem Neustart der Mine Florida Canyon getilgt vorbehaltlich einer Vorauszahlung eines Prozentanteils des überschüssigen freien Cashflows aus der Mine. Man erwartet, dass das Datum der letzten Rückzahlung nicht später als der 31. Dezember 2020 sein wird.

In Verbindung mit der Kreditfazilität wird Rye Patch an Macquarie Bank Optionsscheine mit einer fünfjährigen Laufzeit zum Erwerb solch einer Anzahl von Stammaktien der Rye Patch ausgeben, die einer Umwandlung von 10 % der Kreditfazilität zu einem Ausübungspreis entspricht, der dem geringeren von (a) einem Aufschlag von 25 % auf den volumengewichteten Durchschnittspreis der an der TSX Venture Exchange (TSX-V) über 20 Tage vor dem Ausgabedatum der Optionsscheine gehandelten Aktien und (b) dem jüngsten Ausgabepreis von Aktien der Rye Patch entspricht. Die Kreditfazilität unterliegt den herkömmlichen Gebühren und Vereinbarungen.

Rye Patch U.S.s Verpflichtungen gemäß der Kreditfazilität werden vom Unternehmen und bestimmten wesentlichen Tochtergesellschaften garantiert. Ferner wird Macquarie Bank ein erstrangiges Sicherungsrecht an allen Liegenschaften und Sachanlagen des Unternehmens und seinen wesentlichen Tochtergesellschaften haben einschließlich der Liegenschaft und Sachanlagen der Mine Florida Canyon sowie Aktien der Tochtergesellschaften, die die Liegenschaft und die Sachanlagen besitzen.

Akquisitionsabkommen

Die Akquisition der Mine Florida Canyon erfolgt gemäß des Akquisitionsabkommens vom 24. Mai 2016 zwischen dem Unternehmen und Rye Patch U.S und Jipangu International Inc. (JII), Imlay Mining Co. Ltd. (Imlay) sowie ADM-Gold Co. Ltd.(ADM Gold), wobei Rye Patch U.S. die gesamten umlaufenden Aktien der Unternehmen erwerben wird, die im Besitz der Mine Florida Canyon und damit verbundener Sachanlagen (einschließlich der nahegelegenen Goldmine Standard) sind. Das Akquisitionsabkommen schließt folgende Regelungen ein:

- Gegenleistung zahlbar gemäß Akquisitionsabkommen an ADM-Gold und/oder verbundene Unternehmen umfasst bei Abschluss 15 Mio. USD in bar und Ausgabe von 20.000.000 Stammaktien der Rye Patch, vorausgesetzt dass ca. 6,55 Mio. USD des Barbetrags bis zur Festlegung der ausstehenden Steuern und anderer Verbindlichkeiten hinterlegt werden.

- Innerhalb von 60 Tagen nach Beginn der kommerziellen Produktion in der Mine Florida Canyon durch Rye Patch U.S. als Betreiber:

o Rye Patch U.S. wird eine weitere Zahlung von 5 Mio. USD in bar an ADM-Gold leisten (die bedingte Bargegenleistung) vorbehaltlich Korrekturen am Betrag der ausstehenden Verbindlichkeiten an dritte Parteien, die noch nicht beglichen wurden oder darauf verzichtet wurde sowie der Aufschub unter bestimmten Umständen, und
o Rye Patch wird an ADM-Gold Optionsscheine ausgeben, die in 15.000.000 Stammaktien der Rye Patch zu 0,50 USD pro Stammaktie über einen Zeitraum von zwei Jahren ab dem Ausgabedatum ausübbar sind.
o Die an ADM-Gold zahlbare bedingte Bargegenleistung kann wahlweise ersetzt werden durch Ausgabe von:

§ Stammaktien der Rye Patch im Wert von 2,5 Mio. USD zu einem Preis pro Aktie, der dem größeren von 0,20 USD und dem volumengewichteten Durchschnittshandelspreis der Aktien an 20 Handelstagen vor dem Beginn der kommerziellen Produktion entspricht, und
§ Eines nicht besicherten Schuldscheins über 2,5 Mio. USD (vorbehaltlich Korrekturen für ausstehende Verbindlichkeiten), der fünf Jahre nach Beginn der kommerziellen Produktion fällig wird vorbehaltlich der vorgeschriebenen Vorauszahlung bestimmter Beträge aus dem freien Cashflows der Mine und mit 4 % pro Jahr im ersten Jahr und 9 % danach verzinst wird. Die Zinsen sind vierteljährlich in bar zu zahlen. Sollte dieser Schuldschein bei Fälligkeit nicht vollständig zurückgezahlt werden, kann der ausstehende Betrag nach Wahl von ADM-Gold in Stammaktien der Rye Patch umgewandelt werden zu einem Preis, der dem größeren von 0,20 USD und dem volumengewichteten Durchschnittshandelspreis der Aktien an 20 Handelstagen vor ADM-Golds Umwandlungsankündigung entspricht.

- Die bedingte Gegenleistung wird Gläubigervereinbarungen unterliegen zwischen ADM-Gold und Macquarie Bank einschließlich eines zweiten vorrangigen Sicherungsrechts der ADM-Gold (in Höhe von 2,5 Mio. USD) auf die gleiche Liegenschaft und die gleichen Vermögenswerte, die auch Macquarie Banks erstrangiges Sicherungsrecht unterliegen.

- Der Abschluss der Akquisition wird am oder vor dem 31. Juli 2016 erwartet vorbehaltlich der Genehmigungen der Aufsichtsbehörden und der Erfüllung der Abschlusskonditionen gemäß des Akquisitionsabkommens. Die Konditionen zugunsten des Unternehmens schließen ein den Abschluss der Kreditfazilität von nicht weniger als 25 Mio. USD und die Durchführung einer Eigenfinanzierung in Höhe von nicht weniger als 30 Mio. USD, die das Unternehmen zurzeit verhandelt.

Lage und Hintergrund der Mine Florida Canyon
Die Mine Florida Canyon liegt auf halbem Weg zwischen Lovelock und Winnemucca, Nevada, und ungefähr 30 km nördlich der Projekte Wilco, Lincoln Hill und Gold Ridge des Unternehmens. Die Mine befindet sich unmittelbar neben dem Interstate Highway 80 und liegt ungefähr 210 km nordöstlich von Reno, Nevada.

Zurzeit produziert die Mine von ihren bestehenden Haufenlaugungsanlagen. Das Unternehmen plant die Konstruktion eines neuen Haufenlaugungsbeckens und Abraumlagerplatzes, um das geplante Layback (Material, das für einen sicheren Böschungswinkel der Tagebaugrube abgebaut wird) im bestehenden Tagebaubereich abzutragen. Die anfängliche Produktion aus dem neuen Haufenlaugungsbecken wird innerhalb von sechs Monaten erwartet und die kommerzielle Produktion, die auf 75.000 Unzen Gold pro Jahr ansteigen wird, wird dann drei Monate später erwartet. Die Erweiterung ist vollständig genehmigt und die Kreditfazilität der Macquarie Bank wird für den Ausbau verwendet.

Rye Patch erwartet einen Cashflow aus einer produzierenden Mine und durch ihre bestehende NSR-Royalty neben einem Portfolio von fortgeschrittenen Projekten zur Sicherung des zukünftigen Wachstums. Es bestehen signifikante betriebliche Synergien mit Florida Canyon und den nahegelegenen Ressourcenprojekten Lincoln Hill und Wilco. Die Oxidressourcen auf Lincoln Hill und Wilco repräsentieren ein zusätzliches Erzvolumen, das zu einer Steigerung der zukünftigen Goldproduktion betragen würde. Die Infrastruktur auf Florida Canyon ist in der Lage, Investitionen und Kosten für die Projekte Lincoln Hill und Wilco zu reduzieren durch Verwendung des bestehenden Analysenlabors, der Anlage zur Kohlenstoffentfernung, der Raffinerie und des Managements. Damit kann möglicherweise auch der Zeitplan bis zur Produktion auf diesen Projekten verkürzt werden.

Vorläufiges Wirtschaftlichkeitsgutachten für die Mine Florida Canyon

Tabelle 2 fasst die im PEA verwendete Basisfallproduktion und Finanzparameter zusammen.

Tabelle 2: Zusammenfassung der Basisfallann
ahmen

Goldpreis (US$) $1.000 (Jahr
e
1&2)
$1.150 (Jahr

3 bis 8)
Durchschnittlichre Jahresgoldp75.000
roduktion
(Unzen)
Investitionskosten vor Produkt$25,2 Mio.
ion
(US$)
LOM Unterhaltsinvestitionen ($23,9 Mio.
US$)

Abraumverhaeltnis 1,47:1
Zeitraum vor Produktion (Jahre0.5
)

Lebensdauer der Mine (Jahre) 8
Cash Cost pro Unze Gold (US$) $759
Vor Steuer
Netto-Kapitalwert zu 7.5% $65,4 Mio.
Diskontsatz
(US$)

Interner Zinsfuß 41,5%
Nach Steuer
Netto-Kapitalwert zu 7.5% $45,8 Mio.
Diskontsatz
(US$)

Interner Zinsfuß 34,4%

Das Unternehmen weist darauf hin, dass das PEA vorläufiger Art ist, da es auf geschlussfolgerten Ressourcen beruht, die geologisch als zu spekulativ betrachtet werden, um ihnen eine Wirtschaftlichkeit beizumessen, die es ermöglichen würde sie als Mineralvorräte zu charakterisieren. Es gibt auch keine Gewissheit, dass das PEA realisiert wird. Mineralressourcen die keine Mineralvorräte sind haben keine Wirtschaftlichkeit demonstriert.

Die Entscheidung des Unternehmens, die Mine Florida Canyon in Produktion zu nehmen, basiert nicht auf einer Machbarkeitsstudie der Mineralvorräte, die eine Wirtschaftlichkeit und technische Realisierbarkeit demonstrieren und das Unternehmen warnt, dass aus historischer Sicht solche Projekte ein höheres Risiko für ein wirtschaftliches oder technisches Scheitern bergen.

PEA-Übersicht

MDA fertigte das PEA als ein Tagebauprojekt an, das einzig auf den in dem am 16. März 2016 vorgelegten PEA veröffentlichten erkundeten und angezeigten Ressourcen beruht. Radlader des Typs Caterpillar 992 und 993 und Lkws des Typs 785 werden zum Abbau des Erzkörpers verwendet. Das Material wird dann abtransportiert und in einer zweistufigen Zerkleinerungsanlage auf -38 mm (-1,5 inch) zerkleinert. Das Erz wird im neu gebauten Laugungsbecken South Heap Leach Pad Facility (SHLP) mittels Lkws des Typs 777 Caterpillar aufgeschüttet. Das Metall wird vor Ort gewonnen und als Gold-Silber-Barren verkauft. Die gesamte notwendige Mineninfrastruktur und Gerätschaften sind vor Ort.

Es wird eine durchschnittliche Jahresproduktion von 7,2 Mio. Tonnen (6,5 Mio. Tonnen) mit einem Goldgehalt von 0,013 Unzen pro Tonne (0,445 g/t Gold) erwartet. Basierend auf der Goldausbringung wird erwartet, dass die Mine über einen Zeitraum von acht Jahren im Durchschnitt jährlich ungefähr 75.000 Unzen Gold produzieren und verkaufen wird.

Bestimmte metrische Angaben in dieser Pressemitteilung wurden von den im PEA angegebenen Angaben im angloamerikanischen System (Imperial Units) abgeleitet.

Mineralressourcen
Im März 2016 fertigte MDA für die Mine Florida Canyon ein mit National Instrument 43-101 konformes PEA an mit dem Titel Technical Report - Preliminary Economic Assessment for the Florida Canyon Mine, Pershing County, Nevada, USA. In ihrer Analyse gab MDA Mineralressourcen bei einem Cut-off-Gehalt von 0,006 Unzen Gold pro Tonne (0,2 g/t Gold) für das Oxidmaterial und 0,034 Unzen Gold pro Tonne (1,16 g/t Gold für das Sulfidmaterial an (Tabellen 3.1 und 3.2). Die Sulfidressourcen beschränkten sich auf die Kategorie geschlussfolgert. Diese in Form eines Ressourcenblockmodells veröffentlichten Ressourcen wurden im PEA als Basis für die Bestimmung des abbauwürdigen Goldes verwendet.

Tabelle 3.1: erkundete und angezeigte
Oxidressourcen, Florida Canyon 16.

März 2016
(0,006 Unzen Au/Tonne Cut-off-Gehalt)
Kategorie Tonen Unzen Unzen Au
X (tauseAu/t X (tausen
nd d
) )
erkundet 79.635,40,013 1.035,3
angezeigt 4.566,7 0,02 91,3
Erkundet + ange84.202,10,013 1.126,6
zeigt

Tabelle 3.2: geschlussfolgerte Ressourcen
Florida Canyon 16. März
2016

(0,006 Unzen Au/Tonne Cut-off-Gehalt Oxid
und 0,04 Unzen Au/Tonne Cut-off-Gehalt
Sulfid)

geschlussfolgert
Kategorie Tonen Unzen Unzen Au
X (tauseAu/t X (tausen
nd d
) )

Oxid 350,8 0,015 5,3
Sulfid 7.115,0 0,055 391,1
Geschlussfolgert7.465,8 0,050 396,4
e
Ressource gesam
t
Die aktuellen Ressourcen auf Florida Canyon basieren auf einem Blockmodell der Erzgehalte, das von Reserva International LLC (Reserva) im Jahre 2009 erstellt wurde. Die oxidischen und sulfidischen Ressourcen wurden 2012 erneut berechnet mittels einer Änderung des Cut-off-Gehaltes der Ressource und einer aktualisierten topografischen Oberfläche. Die aktuellen erkundeten, angezeigten und geschlussfolgerten oxidischen Ressourcen wurden für diesen Bericht basierend auf einer im Dezember 2014 aktualisierten topografischen Oberfläche und einem Goldpreis von 1.200 USD erneut berechnet und sind auf das Material oberhalb des Cut-off-Gehalts von 0,006 Unzen Gold pro Tonne beschränkt, das innerhalb einer optimierten Tagebaugrube vorkommt. Dazu wurden die im PEA geschätzten Kosten und Ausbringungsraten verwendet.

Die Bohrlochabstände auf Florida Canyon liegen im Allgemeinen bei 100 Fuß x 100 Fuß (30 m x 30 m) oder weniger und die Golddomänen basieren auf 20 Fuß (9,1 m) langen zusammengesetzten Bohrlöchern, die mittels gedeckelter Goldanalysen zusammengestellt wurden. Die gezeichneten Polygone umschließen zwei oder mehrere Durchstoßpunkte des Gehalts, der basierend auf Erfahrung in einer Art modelliert wird, die mit der Orientierung der vererzten Körper auf Florida Canyon in Einklang steht. Diesen Polygonen wurde basierend auf Gehalt und Lage (Main oder RTE) eine Gesteinskennzahl zugewiesen und für die Erstellung eines Blockmodells validiert.

Die Laborinterpretationen wurden zur Codierung der zusammengesetzten Bohrabschnitte und Modellblöcke zu jeder einzelnen Domäne mittels des 50-%-Mehrheitsprinzips verwendet. Das vollständige Blockmodell wurde erneut interpoliert mittels der neuen Golddomänendefinitionen, des vollständigen Bohrlochdatensatzes bis Februar 2009 und der überarbeiteten Variografie. Ein dreidimensionales Blockmodell wurde mittels Gemcom Software von Herrn Tim Carew, P.Geo., Direktor der Reserva International LLC erstellt. Das Blockmodell enthält 333 Säulen, 261 Reihen und 135 Niveaus. Die Größe des Modellblocks ist 30 Fuß x 30 Fuß x 20 Fuß (9,1 m x 9,1 m x 6,1 m) vertikal.

Die erkundete Oxidressource auf Florida Canyon wird als jene Modellblöcke klassifiziert, die mindestens durch fünf zusammengesetzte Bohrabschnitte innerhalb des halben Abstands des Variogrammbereichs definiert sind und maximal zwei zusammengesetzte Bohrabschnitte pro Bohrloch verwenden. Dies setzt voraus, dass ebenfalls ein Minimum von drei Bohrlöchern benötigt wird.

Die angezeigte Oxidressource auf Florida Canyon wird als jene Modellblöcke klassifiziert, die mindestens durch drei zusammengesetzte Bohrabschnitte innerhalb des vollen Abstands des Variogrammbereichs definiert sind und maximal zwei zusammengesetzte Bohrabschnitte pro Bohrloch verwenden. Dies setzt voraus, dass ebenfalls ein Minimum von zwei Bohrlöchern benötigt wird.

MDA überprüfte nicht das Sulfidmodell, da es nicht Teil des aktuellen Minenplans ist. Etwas als Sulfide modelliertes Material wurde in die optimierte Tagebaugrube eingeschlossen, aber im Minenplan als Abraum behandelt.

Mineralressourcen sind keine Mineralvorräte und haben keine Wirtschaftlichkeit demonstriert.

Minenplanung
Ein PEA bietet eine Basis für die Schätzung der Betriebs- und Investitionskosten des Projekts und für die Erstellung einer Projektion der möglichen abbaubaren Ressource einschließlich der Kategorien erkundet, angezeigt und geschlussfolgert wie gemäß National Instrument 43-101 zugelassen. Eine Whittle-Optimierung der Tagebaugrube wurde mittels Schätzungen der Betriebskosten durchgeführt, die für den Betrieb von Tagebauminen mit Haufenlaugung im nördlichen Nevada typisch sind. Ferner wurde eine metallurgische Ausbringungsrate verwendet, die auf einer 30jährigen Ausbringungsgeschichte und Säulenlaugungstests beruht, die an Material aus der Mine Florida Canyon durchgeführt wurden. Die endgültige Form der Tagebaugrube wurde mittels eines Goldpreises von 1.150 USD pro Unze bestimmt und nur die erkundeten und die angezeigten Oxidressourcen, die oben in Tabelle 3.1 zu sehen sind, wurden für die Produktionsplanung verwendet.

Es wurde kein geschlussfolgertes Material für die Finanzmodellierung verwendet. Das Abraumverhältnis für die wirtschaftliche Tagebaugrube beträgt 1,47 Tonnen Abraum für jede Tonne Erz.

Metallurgie

Die Mine Florida Canyon ist seit 1986 fortlaufend in Betrieb und sie produzierte insgesamt 2,2875 Mio. Unzen Gold. In den 30 Jahren wurden Goldausbringungsraten von durchschnittlich 68,3 % aus einer Kombination von zerkleinertem Material und Rohfördererz (Run-of-Mine, ROM) erzielt (Ausbringungsrate von 50 % für ROM und 71 % für zerkleinertes Material). Das PEA des Unternehmens sieht die Ausbringung nur von zerkleinertem Material im Haufenlaugungsbecken vor, wodurch die durchschnittliche Ausbringungsrate von 68 % auf 71,1 % ansteigt. Ungefähr 63,8 Mio. Tonnen (57,9 Mio. Tonnen) frisches Erz werden zum neuen SHLP geschickt und 93,7 Mio Tonnen (85 Mio. Tonnen) Abraum werden auf dem Abraumlagerplatz South Waste Rock Storage Facility gelagert werden. Das Erzmaterial wird mit einer Rate von 7,2 Mio. Tonnen (6,5 Mio. Tonnen) pro Jahr auf dem SHLP aufgeschüttet werden und dies wird die Basis für die Ausbringung von Metall auf der Liegenschaft sein. Die Ausbringungsrate aus dem gesamten aufgeschütteten zerkleinerten Material wird laut Erwartungen bei 71,1 % liegen. Die Ausbringung wird ab Ausbringungsdatum im Laugungsbecken über einen Zeitraum von 30 bis 45 Tagen mit fallender Tendenz erwartet.

Investitionskosten
Jeder Investitionsposten besitzt eine zugeordnete Quote oder Gebot zur Belegung der Kosten. Das zur Erweiterung benötigte Kapital schließt ein 5,834 Mio. USD für Bergbaugeräte und aufgeschobene Wartung, 2,735 Mio. USD für einen Standortwechsel der Zerkleinerungsanlage und Modernisierung, 7,20 Mio. USD für die Konstruktion eines neuen Laugungsbeckens, Absetzteichs und Rohrleitungen, 3,781 Mio. USD für Eventualitäten und 0,9 Mio. USD für Verschiedenes. Die gesamten Investitionsaufwendungen belaufen sich einschließlich Eventualitäten auf 28,985 Mio. USD.

Betriebskosten
Annahmen der Betriebskosten basierten auf ähnlich großen Tagebaubetrieben mit Haufenlaugung im Norden Nevadas und die Schätzungen der Aufbereitungskosten für wichtige Verbrauchsmaterialien basieren auf den verfügbaren metallurgischen Testdaten, Daten des Energieverbrauchs und vorherrschender Kosten für wichtige Materialien in ähnlichen Bergbaubetrieben in Nevada. Die Betriebskosten pro Tonne aufbereitetes Material wurden in folgender Tabelle zusammengefasst:

Tabelle 4: PEA Parameter der Tagebaugrubenoptimierung
Posten Punkt Wert (Dollarbeträge in US$)
Abbaukosten Festgestein $1,35 bis $1,65 pro Tonne
je nach
Lage

Abbaukosten Abraum $1,35 pro Tonne
AufbereitungsZerkleinerung und $1,10 pro aufbereiteter Tonn
kosten Aufschütten e

AufbereitungsLaugung $2,60 pro aufbereiteter Tonn
kosten e

AufbereitungsG & A Kosten $0,50 pro aufbereiteter Tonn
kosten e

Ausbringungsr 68%
ate

Mindestgehalt 0,006 Unze pro Tonne
Goldpreis $1150 pro Unze Gold
Royalty 5,75%
Verkaufskoste $5.00 pro verkaufter Unze
n

Interamp BöscFestgestein 45 Grad
hungswinkel

Interamp BöscAbraum 37 Grad
hungswinke
l


Wirtschaftlichkeitsberechnung
MDA wählte 1.000 USD pro Unze Gold für die Jahre 1 und 2 und 1.150 USD pro Unze Gold für die Jahre 3 bis 8 als Wirtschaftlichkeitsbasisszenario. Die Wirtschaftlichkeitsergebnisse vor Steuer des Basisfalls für die Metallpreisannahmen sind wie folgt:
Tabelle 5: Projizierte Wirtschaftlichkeit vor Steuer
Basisfall
(Dollarbeträge in US$)
Goldpreis $1.000 (Jahre 1&2);
$1.150 (Jahr 3 bis
Ende

Lebensdauer der Mine)
Netto-Cashflow $117,2 Mio.
Netto-Kapitalwert @ $79,3Mio.
5%

Diskontsatz
Interner Zinsfuss 41,5%
Betriebskosten pro $759
produzierter Unze
Gold
(
Lebensdauer der Mine)

Infrastruktur

Alles für eine Mine notwendige befindet sich vor Ort auf dem Minengelände. Die Mine Florida Canyon grenzt an einen wichtigen Transport und Servicekorridor. Die Mine liegt innerhalb einer Meile zum Interstate 80, zur Union Pacific Railroad (Eisenbahnlinie) und NV Energy Hochspannungsleitungen. Alle Voraussetzungen für eine Versorgung mit Strom, Wasser und Aufbereitungsmaterialien sind vorhanden und die entsprechenden Anschlüsse wurden eingerichtet. Nevada besitzt eine große gut etablierte Goldbergbauindustrie. Dienstleistungen, Versorgung, Arbeitskräfte, Wohnungen, Geräte und Zulieferer stehen innerhalb des Staates jederzeit zur Verfügung.

Die bestehenden Abraumlagerplätze werden zurzeit geschlossen und werden rekultiviert. Das bestehende Laugungsbecken ist voll.

Eine neue 300 Acre (121,4 Hektar) große Haufenlaugungsanlage (SHLP) ist vollständig genehmigt. Die SHLP ist in drei Zellen unterteilt, jede Zelle umfasst 100 Acre (40,5 Hektar). Die erste Zelle wird in Erwartung der anfänglichen Produktion Ende 2016 gebaut. Der Standort des Laugungsbeckens und der dazugehörigen Anlagen ist vollständig genehmigt.

Die Aufbereitungsanlagen bestehen aus fünf Garnituren Carbon in Columns mit einer maximalen Kapazität von 9.000 gpm. Eine ARD-Anlage, Carbon Acid Wash, ein Elutions- und Reinigungskreislauf, ein Elektrogewinnungs- und Raffineriekreislauf, Kohlenstoff-Handhabungs- und Regenerierungskreislauf sowie ein Analysenlabor mit einem metallurgischen Labor sind auf dem Gelände. Die Anlage hat die Kapazität zur Produktion von über 180.000 Unzen Gold pro Jahr.

Eine Zerkleinerungs- und eine Agglomerations- sowie eine Förderanlage befinden sich auf der Mine Standard. Die Zerkleinerungsanlage und die zugehörigen Einrichtungen werden verlegt und modernisiert. Die Zerkleinerungskapazität wird von 5,0 Mio. Tonnen (4,5 Mio. Tonnen) pro Jahr auf 7,2 Mio. Tonnen (6,5 Mio. Tonnen) pro Jahr erhöht. Ein neues Kalksilo für die Kalklagerung und Erzdosierung wird konstruiert.

Nebenanlagen schließen eine Wartungshalle mit Büros ein. Die Wartungshalle besitzt zwei Buchten mit Platz, um an vier Cat 785 Lkws innerhalb der Buchten zu arbeiten. Ein Verwaltungsgebäude schließt Büros, Konferenzräume und einen Schulungsraum ein. Es gibt ein Analysenlabor mit metallurgischem Labor, ein technisches Büro für das Geologenteam, eine Sicherheitsdienststelle und Wachgebäude sowie Lagerplätze.

National Instrument 43-101 Offenlegung
Das PEA für die Mine Florida Canyon wurde von Mine Development Associates unter Leitung von Neil B. Prenn, PE, durchgeführt und schließt die Arbeit einer Anzahl von Branchen führenden Beratern ein die alle gemäß National Instrument 43-101 qualifizierte Personen und von Rye Patch unabhängig sind. Neil B. Prenn hat diese Pressemitteilung geprüft und zugelassen.

Genehmigungen der Aufsichtsbehörden

Das Akquisitionsabkommen, die Kreditfazilität und die Transaktionen, die hier beschrieben sind unterliegen den zutreffenden Genehmigungen der Aufsichtsbehörden einschließlich der Genehmigung der TSX-V.

Im Namen des Direktoriums-
William Howald-
William C. (Bill) Howald, CEO & President-

Nähere Informationen erhalten Sie über:
Rye Patch Gold Corp
info@ryepatchgold.com
Tel.: (604) 638-1588
Fax: (604) 638-1589

In Europa:
Swiss Resource Capital AG
Jochen Staiger
info@resource-capital.ch
www.resource-capital.ch

Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen, die sich auf den Zeitpunkt und den Abschluss des Akquisitionsabkommens, die Kreditfazilität und eine Eigenfinanzierung, zukünftige Plane und Zielsetzungen des Unternehmens, geplante Betriebe des Unternehmens einschließlich der Minenentwicklung, zukünftiger Ereignisse und Konditionen sowie andere Aussagen beziehen, die keine historischen Fakten sind und die alle verschiedenen Risiken und Unsicherheiten ausgesetzt sind. Die tatsächlichen Ergebnisse, Programme und die Finanzlage des Unternehmens könnten sich wesentlich von diesen in den zukunftsgerichteten Aussagen erwarteten unterscheiden aufgrund zahlreicher Faktoren. Einige dieser Faktoren könnten außerhalb der Kontrolle des Unternehmens liegen. Diese Faktoren schließen ein: das Versagen des Unternehmens die Konditionen des Akquisitionsabkommens oder der Kreditfazilität zu erfüllen einschließlich Pläne zur Minensanierung und Produktionsergebnisse zur Durchführung der beschriebenen Transaktionen; der Verfügbarkeit von Geldmitteln; der Finanzlage von Rye Patch; des Zeitpunkts und Inhalts der Arbeitsprogramme; der Ergebnisse der Explorationsaktivitäten und der Erschließungstätigkeiten auf den Liegenschaften; der Auslegung der Bohrergebnisse und anderer geologischen Daten; der Verlässlichkeit der Mineralressourcenschätzungen; der Verlässlichkeit der Mineralressourcenberechnung; der Verlässlichkeit der Edelmetallgewinnungsraten; des Erhalts und der Wahrung von Eigentumsrechten an den Mineralkonzessionsgebieten; der Projektkostenüberschreitungen oder unerwarteter Kosten und Ausgaben; Schwankungen der Metallpreise; Wechselkursschwankungen; und der allgemeinen Markt- und Branchenlage.

Zukunftsgerichtete Aussagen basieren auf den Erwartungen und Annahmen des Managements zum Zeitpunkt der Äußerung dieser Aussagen. Annahmen, auf denen solche Informationen beruhen, könnten sich möglicherweise als ungenau herausstellen, selbst wenn diese zum Zeitpunkt der Erstellung für vernünftig gehalten werden. Zukunftsgerichtete Aussagen können daher nicht als verlässlich gelten. Folglich kann das Unternehmen nicht gewährleisten, dass das Akquisitionsabkommen, die Kreditfazilität und eine Eigenfinanzierung sowie damit verbundene Transaktionen zu den hier genannten Konditionen und Zeitrahmen abgeschlossen werden.

Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com , www.sec.gov , www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!



Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Rye Patch Gold Corp. , verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 5035 Wörter, 32863 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Rye Patch Gold Corp. lesen:

Rye Patch Gold Corp. | 16.03.2016

Rye Patch Gold gibt metallurgische Ergebnisse der Phase 2 bekannt

Rye Patch Gold gibt metallurgische Ergebnisse der Phase 2 bekannt Vancouver, British Columbia, 9. März 2016 - Rye Patch Gold Corp. (TSX.V: RPM; OTCQX: RPMGF; FWB: 5TN) (das Unternehmen oder Rye Patch - http://rohstoff-tv.net/c/mid,3074,Firmenpraese...
Rye Patch Gold Corp. | 28.01.2016

Rye Patch erhält 1,4 Mio. $ Lizenzzahlung für 4. Quartal 2015

Rye Patch erhält 1,4 Mio. $ Lizenzzahlung für 4. Quartal 2015 Vancouver, British Columbia, 28. Januar 2016 - Rye Patch Gold Corp. (TSX.V: RPM; OTCQX: RPMGF; FWB: 5TN - http://www.commodity-tv.net/c/mid,3159,Companies_und_Projects/?v=293131) gibt b...
Rye Patch Gold Corp. | 15.01.2016

Rye Patch steckt entlang des Trends Gold Ridge-Florida Canyon Claims ab

Rye Patch steckt entlang des Trends Gold Ridge-Florida Canyon Claims ab Vancouver, British Columbia, 14. Januar 2016 - Rye Patch Gold Corp. (TSX.V: RPM; OTCQX: RPMGF; FWB: 5TN) (das Unternehmen oder Rye Patch - http://www.commodity-tv.net/c/mid,3492...