info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Scientific Metals Corp. |

Scientific Metals erwirbt Lithiumsolekonzessionsgebiet im Paradox-Becken in Utah

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Scientific Metals erwirbt Lithiumsolekonzessionsgebiet im Paradox-Becken in Utah

31. Mai 2016 - VANCOUVER, BRITISH COLUMBIA - Scientific Metals Corp. (STM oder das Unternehmen) (TSXV: STM) (Frankfurt: 26X) (USA: NRNDF) freut sich, bekanntzugeben, dass es eine Vereinbarung auf Arms-Length-Basis über den Erwerb sämtlicher Rechte am Lithiumsolekonzessionsgebiet im Paradox-Becken (das Konzessionsgebiet Paradox) in Utah im Westen der USA unterzeichnet hat.

Das Konzessionsgebiet Paradox besteht aus 334 Mineralclaims auf einer Gesamtfläche von 6.000 Acres, in denen sich acht historische Öl- und Gasbohrungen befinden. Das Konzessionsgebiet Paradox befindet sich in einem Gebiet, für das historische Flüssigkeitsanalyse-Ergebnisse im Bereich von 81 bis 1.700 ppm Lithium in den gesättigten Solen vorliegen, wie bereits von Voltaic Minerals Corp. in einer Pressemeldung vom 18. Februar 2016 bekanntgegeben wurde. Bohrung No. 1 Long Canyon ergab 500 ppm Lithium. Diese Bohrung ist rund 400 Fuß vom Konzessionsgebiet Paradox entfernt und vollständig von der Grenze umschlossen (Concentrated Subsurface Brines in the Moab Region, Utah, Utah Geologican and Mineralogical Survey, Juni 1965). Die Sole wurde in den 1960er Jahren entdeckt, als es bei Ölexplorations-Druckluftbohrungen zu Ausbrüchen kam.

Das Gebiet im Umfeld des Paradox-Beckens besteht aus Halbwüste mit durchschnittlich mehr als 300 Sonnentagen pro Jahr, bestehender Infrastruktur und ganzjährigem Straßen- und Eisenbahnanschluss.

Das Konzessionsgebiet Paradox befindet sich etwa 4 Kilometer nordwestlich des Betriebs Cane Creek von Intrepid Potash und grenzt im Norden an das von Voltaic Minerals Corp. betriebene Lithiumkonzessionsgebiet Green Energy an. Laut Jahresbericht 2015 von Intrepid Potash wurden im Betrieb Cane Creek im Jahr 2015 durch Solung und Solar-Verdunstungsbecken 93.000 Tonnen Kali produziert. Das Konzessionsgebiet liegt rund 530 Meilen östlich der im Bau befindlichen Gigafactory von Tesla im US-Bundesstaat Nevada.

Brian Kirwin, President von STM, erklärte: Wir sind der Ansicht, dass sich das Konzessionsgebiet Paradox dank der umfassenden historischen Bohrungen als ein bedeutendes Lithiumprojekt mit minimalem Arbeitsaufwand und erheblichen Kosteneinsparungen erweisen wird. Die zahlreichen historischen hochgradigen Lithiumergebnisse in diesem Gebiet sind sehr viel versprechend. Wir werden unsere Prüfung der jüngsten und historischen Bohrlochvermessungen gemeinsam mit der chemischen Analyse fortsetzen, um die seismischen Daten schließlich mit einem Schwerpunkt auf die Sole erneut auszuwerten. Das Reservoirpotenzial wird in Vorbereitung eines Wiedereintritts in die stillgelegten Bohrungen im Konzessionsgebiet Paradox bewertet werden.

Wayne Tisdale, ein Director von STM, fügte an: Der Schwerpunkt unserer Geschäftsstrategie ist der Erwerb von Lithiumprojekten in unzureichend erkundeten Becken, bei denen bereits in der Vergangenheit umfassende Bohrungen und Flüssigkeitsanalysen als Beweis für das Vorkommen von hochgradigem Lithium in der Sole stattfanden. Wir prüfen derzeit mehrere weitere mögliche Akquisitionsziele im Lithiumsektor.

Im Konzessionsgebiet Paradox wurden rund acht Bohrungen niedergebracht, während in der unmittelbaren Umgebung etwa 25 historische Bohrungen stattfanden. Für fünf dieser 25 historischen Bohrungen in der Nähe des Konzessionsgebiets Paradox liegen Analyseergebnisse für Lithium vor; sie befinden sich in einer Zone, die laut dem USGS mehr als 40 % gelöste Feststoffe in der Sole im Ölfeld enthält. Das Lithium kommt in diesem Becken in einer übersättigten Sole (40 % Minerale, 60 % Wasser) vor und wurde im Zuge der Ölexploration entdeckt, als Bohrungen die wesentliche Soleschicht (klastischer Bruch 31) der Paradox-Formation, durchteuften. Diese Soleschicht liegt in einer Tiefe von etwa 6.000 Fuß und besteht aus 28 Fuß an Schiefer, Anhydrit und Dolomit. Sie ist nicht Teil eines Ölreservoirs.Die zerklüfteten klastischen Zonen bilden ein hervorragendes Reservoir für Solen aus den darunter liegenden Evaporiteinheiten. Die Zerklüftung wird durch Salzüberschwemmungen verursacht und es ist möglich, dass Salz in die Hohlräume fließen wird, sobald Sole aus diesen Zonen entnommen wird, um so den hohen Reservoirdruck und die hohe Soleausbeute aufrechtzuerhalten (Concentrated Subsurface Brines in the Moab Region, Utah, Utah Geologican and Mineralogical Survey, Juni 1965).

Das Unternehmen hat bislang weder eine unabhängige Untersuchung der Bohr- und Flüssigkeitsanalyse-Ergebnisse oder sonstiger in dieser Pressemeldung enthaltenen Informationen durchgeführt, noch die Ergebnisse der vorherigen Explorationsarbeiten unabhängig analysiert, um die Genauigkeit der Informationen zu verifizieren bzw. um zu prüfen, ob die Informationen in Einklang mit den Vorgaben der kanadischen Rechtsvorschrift National Instrument 43-101 (NI 43-101) erstellt wurden. Das Unternehmen ist der Ansicht, dass die historischen Bohr- und Flüssigkeitsanalyse-Ergebnisse sowie sonstigen in dieser Pressemeldung enthaltenen Informationen für die Fortführung der Exploration im Konzessionsgebiet Paradox relevant sind. Das Unternehmen beabsichtigt, die jüngsten und historischen Bohrlochvermessungen gemeinsam mit der chemischen Analyse in diesem Gebiet zu prüfen und die seismischen Daten schließlich mit einem Schwerpunkt auf die Sole erneut auszuwerten. Das Reservoirpotenzial wird in Vorbereitung eines Wiedereintritts in die stillgelegten Bohrungen bewertet werden.

Bei Abschluss der Vereinbarung wird STM als Gegenleistung für den Erwerb sämtlicher Rechte am Konzessionsgebiet Paradox eine Barzahlung in Höhe von 65.000 US$ leisten und 4.500.000 Stammaktien an den Verkäufer begeben bzw. innerhalb von 30 Tagen nach Vertragsschluss weitere 65.000 US$ zahlen. Der Abschluss der Akquisition des Konzessionsgebiets Paradox ist bestimmten unabdingbaren Voraussetzungen vorbehalten. Hierzu gehört unter anderem, dass die Vertragsparteien alle für die Akquisition erforderlichen Zustimmungen, Zwischen- bzw. Endbescheide, Genehmigungen, Verzichtserklärungen und Zulassungen der Behörden, des Gerichts und anderer Dritter erhalten haben, einschließlich der Genehmigung durch die TSX Venture Exchange. Darüber hinaus müssen beide Parteien ihre Due Diligence-Prüfung der jeweiligen anderen Partei zu ihrer Zufriedenheit abgeschlossen haben. Hierzu muss STM unter anderem auch davon überzeugt sein, dass es das unbeschränkte und unbelastete Eigentum am Konzessionsgebiet Paradox frei von jeglichen Verbindlichkeiten und Belastungen erwirbt.

Herr Garry Clark (P. Geo.) von Clark Exploration Consulting hat in seiner Eigenschaft als qualifizierter Sachverständiger im Sinne von NI 43-101 den technischen Inhalt dieser Pressemeldung geprüft und freigegeben.

Über das Unternehmen
STM ist ein kanadisches Explorationsunternehmen, dessen Hauptaugenmerk auf die Akquisition und Erschließung von Lithiumlagerstätten mit für die Produktion geeigneten Gehalten in Nordamerika gerichtet ist. STM hat eine definitive Vereinbarung über den Erwerb des Lithiumkonzessionsgebiets Deep Valley im Westen von Zentral-Alberta unterzeichnet, das sich auf 6.648 Hektar (16.427 Acres) in einem Gebiet mit lithiumreichen Solen erstreckt. Das Konzessionsgebiet befindet sich im Gebiet Fox Creek - Sturgeon Lake in Alberta, in dem das Formationswasser der wasserführenden Schichten der Formation Leduc bekanntermaßen stark mit Lithium, Kalium, Bor, Brom und anderen Rohstoffen angereichert ist. Historische Proben der Formationswasser (Solen) im Zentrum des Konzessionsgebiets ergaben140 mg/l (ppm) Lithium und somit eine der höchsten in der Provinz Alberta verzeichneten Konzentrationen.

Weitere Informationen erhalten Sie über:

Scientific Metals Corp.
Brian Kirwin, President
T: (775) 772-0165
E: bongold@intercomm.com
E: info@scientificmetalscorp.com
Website: www.scientificmetalscorp.com

Hinweise für Leser
Diese Pressemeldung sollte nicht als umfassende Zusammenfassung der Bedingungen der oben beschriebenen Akquisition verstanden werden. Die TSX Venture Exchange könnte weitere Informationen anfordern, die zu einem zukünftigen Zeitpunkt im Anschluss an eine zufriedenstellende Prüfung durch die TSX Venture Exchange publik gemacht werden könnten.

Der Abschluss der Akquisition unterliegt einer Reihe von Bedingungen einschließlich der Genehmigung durch die TSX Venture Exchange. Die Akquisition kann nicht abgeschlossen werden, bis die erforderlichen Genehmigungen vorliegen. Es kann nicht gewährleistet werden, dass die Akquisition wie geplant oder überhaupt abgeschlossen werden kann.

Das Unternehmen hat bislang weder eine unabhängige Untersuchung der Bohr- und Flüssigkeitsanalyse-Ergebnisse oder sonstiger in dieser Pressemeldung enthaltenen Informationen durchgeführt, noch die Ergebnisse der vorherigen Explorationsarbeiten unabhängig analysiert, um die Genauigkeit der Informationen zu verifizieren bzw. um zu prüfen, ob die Informationen in Einklang mit den Vorgaben der kanadischen Rechtsvorschrift National Instrument 43-101 (NI 43-101) erstellt wurden. Das Unternehmen ist der Ansicht, dass die historischen Bohr- und Flüssigkeitsanalyse-Ergebnisse sowie sonstigen in dieser Pressemeldung enthaltenen Informationen für die Fortführung der Exploration im Konzessionsgebiet Paradox relevant sind. Das Unternehmen beabsichtigt, die jüngsten und historischen Bohrlochvermessungen gemeinsam mit der chemischen Analyse in diesem Gebiet zu prüfen und die seismischen Daten schließlich mit einem Schwerpunkt auf die Sole erneut auszuwerten. Das Reservoirpotenzial wird in Vorbereitung eines Wiedereintritts in die stillgelegten Bohrungen bewertet werden.
Diese Pressemeldung enthält bestimmte zukunftsgerichtete Informationen im Sinne der geltenden Wertpapiergesetze. Zukunftsgerichtete Informationen sind häufig an Worten wie planen, erwarten, prognostizieren, beabsichtigen, glauben, rechnen mit, schätzen und anderen vergleichbaren Ausdrücken zu erkennen oder umfassen Aussagen, dass bestimmte Ereignisse oder Bedingungen eintreffen werden oder könnten. Zu den zukunftsgerichteten Informationen in dieser Pressemeldung gehören insbesondere, jedoch ohne Einschränkung, Aussagen hinsichtlich des zeitlichen Ablaufs und des Abschlusses der Akquisition bzw. der Erfüllung der Voraussetzungen für die Akquisition (einschließlich des Erhalts der Genehmigung durch die TSX Venture Exchange). Obwohl wir der Ansicht sind, dass die in zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebrachten Erwartungen angemessen sind, gibt es keine Gewissheit, dass sich solche Erwartungen als richtig erweisen werden. Wir können zukünftige Ergebnisse, Leistungen oder Erfolge nicht garantieren. Daher gibt es keine Garantie, dass die tatsächlich erzielten Ergebnisse denjenigen - teilweise oder vollständig - entsprechen werden, die in zukunftsgerichteten Informationen zum Ausdruck kommen.

Zukunftsgerichtete Informationen beruhen auf den Ansichten und Schätzungen der Unternehmensleitung und gelten zum Zeitpunkt, an dem diese Aussagen getroffen werden. Sie unterliegen einer Vielzahl von Risiken und Unsicherheiten sowie anderen Faktoren, die eine wesentliche Abweichung der eigentlichen Ereignisse oder Ergebnisse von den in zukunftsgerichteten Informationen dargelegten Erwartungen bewirken können. Zu diesen Faktoren gehören unter anderem die allgemeine Wirtschaftslage in Kanada und weltweit; das Branchenumfeld einschließlich Regierungs- und Umweltvorschriften; das Unvermögen, die Zusagen und Genehmigungen von Branchenpartnern und anderen Dritten einzuholen, wenn dies erforderlich ist; die Verfügbarkeit von Finanzmitteln zu akzeptablen Konditionen; die Notwendigkeit zur Einholung erforderlicher Genehmigungen bei den Aufsichtsbehörden; die Volatilität an den Aktienmärkten; mögliche Risiken der Abwasserentsorgung; Wettbewerb um unter anderem qualifiziertes Personal und Versorgungsgüter; fehlerhafte Beurteilungen des Werts von Akquisitionen; geologische, technische, aufbereitungs- und transportspezifische Schwierigkeiten; Änderungen der Steuergesetze und Förderprogramme; das Unvermögen, die erwarteten Vorteile von Akquisitionen und Veräußerungen zu realisieren, und andere Faktoren. Die Leser werden ausdrücklich darauf hingewiesen, dass diese Liste der Risikofaktoren nicht vollständig ist.

Diese Warnhinweise gelten ausdrücklich für die zukunftsgerichteten Informationen in dieser Pressemeldung. Wir sind nicht verpflichtet, diese zukunftsgerichtete Informationen zu aktualisieren, um diese Informationen den eigentlichen Ergebnissen bzw. geänderten Erwartungen anzupassen, es sei denn, dies wird in den kanadischen Wertpapiergesetzen ausdrücklich gefordert. Diee Leser werden ausdrücklich darauf hingewiesen, dass zukunftsgerichtete Informationen nicht verlässlich sind.

Die TSX Venture Exchange hat den Wert der geplanten Transaktion nicht bestätigt und den Inhalt dieser Pressemitteilung weder anerkannt noch abgelehnt.

Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSXv als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keine Verantwortung für die Richtigkeit oder Genauigkeit dieser Pressemeldung.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com , www.sec.gov , www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Scientific Metals Corp., verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 1718 Wörter, 13965 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Scientific Metals Corp. lesen:

Scientific Metals Corp. | 02.11.2016

Scientific Metals Corp. engagiert Bergbauvertragsunternehmen für sein Hauptprojekt im Idaho Caobalt Belt in den USA

Scientific Metals Corp. engagiert Bergbauvertragsunternehmen für sein Hauptprojekt im Idaho Caobalt Belt in den USA 2. November 2016 - VANCOUVER, BRITISH COLUMBIA - Scientific Metals Corp. (STM oder das Unternehmen) (TSXV: STM) (Frankfurt: 26X) (...
Scientific Metals Corp. | 26.10.2016

Scientific Metals unterzeichnet Stillhaltevereinbarung im Hinblick auf den Erwerb von zwei Lithiumsoleprojekten in Argentinien

Scientific Metals unterzeichnet Stillhaltevereinbarung im Hinblick auf den Erwerb von zwei Lithiumsoleprojekten in Argentinien 26. Oktober 2016 - VANCOUVER, BRITISH COLUMBIA - Scientific Metals Corp. (STM oder das Unternehmen) (TSXV: STM) (Frankfu...
Scientific Metals Corp. | 26.10.2016

Scientific Metals Corp.: Spektakuläre Übernahme eines der größten Lithium-Projekte Argentiniens voraus - Strong Outperformer

Spektakuläre Übernahme eines der größten Lithium-Projekte Argentiniens voraus - Strong Outperformer Scientific Metals Corp. (ISIN: CA80876P1071, WKN: A2AJS3, Ticker: 26X, TSX.V Symbol: STM) freut sich bekanntzugeben, dass AktienCheck Research d...