info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
MIPS Technologies |

TranSwitch® Corporation lizensiert MIPS32® 4KEc® Pro

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Erstes in Indien entwickeltes System zielt auf passive optische Netze der nächsten Generation ab


Die TranSwitch Corporation wird den MIPS32® 4KEc® Pro Core in ihren auf passiven optischen Netzen (PON) der nächsten Generation basierenden SoCs zur Ausstattung von Kundengebäuden einsetzen. Die Konzeption und Entwicklung finden in der indischen Niederlassung von TranSwitch in Neu-Delhi statt, womit es sich um das erste in Indien entstandene MIPS-Based™-Design handelt.
„Passive optische Netze setzen sich immer mehr durch, da sie in effizienter Weise kostengünstige Breitbandfunktionen für Heim und Büro bereitstellen“, so Brad Holtzinger, Vice President of Sales von MIPS Technologies. „Wir freuen uns über unsere wichtige Rolle bei der Entwicklung innovativer Lösungen, die für diesen neuen Markt entscheidend sind.“
Erst kürzlich führte Infonetics Research eine Studie über die Zukunft von PON-Systemen durch. Dieser zufolge betrug der weltweite Umsatz aus zum Aufbau eines PON erforderlichen OLT-Geräten (Optical Line Terminal) und ONT-Geräten (Optical Network Terminal) im Jahr 2004 bereits 525 Mio. US-Dollar (ca. 593,95 Mio. EUR). Man rechnet damit, dass sich diese Zahl bis 2008 um 310 Prozent auf 2,2 Mrd. US-Dollar (ca. 2,48 Mrd. EUR) erhöht, bei mehr als 8 Mio. ausgelieferten Ports.
„MIPS Technologies ist ein anerkannter, weltweit führender Anbieter von Netzwerk- und Breitbandanwendungen und wir freuen uns sehr auf die Zusammenarbeit”, erklärt Michael Macari, Vice President, Engineering and Operations bei TranSwitch. „Die Branchenexpertise dieses Unternehmens und sein beeindruckender Ecosystem Support sind für uns beim Ausbau unserer Marktführung in diesem dynamischen und wettbewerbsträchtigen Bereich von unschätzbarem Wert.“

Der Prozessorkern MIPS32 4KEc Pro bietet SoC-Entwicklern eine maßgeschneiderte Lösung für Verbraucheranwendungen, die hohe Leistung bei geringer Leistungsaufnahme benötigen. Dank der CorExtend™-Funktion der Pro-Serie Cores von MIPS kann das Entwicklungsteam von TranSwitch eigene Anweisungen und Funktionalität zu den MIPS-Based SoCs hinzufügen. Das senkt die Entwicklungskosten und beschleunigt die Markteinführung erheblich.

Informationen über MIPS Technologies (www.mips.com)
MIPS Technologies, Inc., mit Firmensitz in Mountain View/Kalifornien,
ist ein führender Anbieter von Industriestandard-Prozessorarchitekturen
und Prozessor-Cores für digitale Konsumer- und Geschäftsapplikationen.
Das Unternehmen unterhält die umgangreichste Allianz, die 32- und
64-Bit-Embedded-RISC-Lösungen liefert. Die Firma lizenziert seine Intellectual Property an Halbleiterunternehmen, ASIC-Entwickler und
System-OEMs. MIPS Technologies und seine Lizenznehmer offerieren
die breiteste Palette an robusten, skalierbaren Prozessoren für Standardprodukte sowie kundenspezifische, halb-kundenspezifische
und Anwendungs-spezifische Produkte.

MIPS, MIPS32, 24K, 24KE, 34K, 34Kc, 34Kf, Pro Series, Malta und CorExtend sind Warenzeichen bzw. eingetragene Warenzeichen von MIPS Technologies, Inc. in USA. Alle weiteren hier genannten Unternehmens- und Produktnamen sind Markenzeichen der jeweiligen Eigentümer.

Pressekontakt:
MIPS Technologies B.V., Berghauser Strasse 62, 42859 Remscheid
Ph: +49 2191 900 200, Fax: +49 2191 900 208; eurosales@mips.com

Agentur Lorenzoni GmbH, Public Relations, Beate Lorenzoni
Ph: +49(0)8122/55917-0
beate@lorenzoni.de, www.lorenzoni.de

Web: http://www.mips.com


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, beate lorenzoni, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 406 Wörter, 3387 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von MIPS Technologies lesen:

MIPS Technologies | 11.08.2011

Loongson lizensiert MIPS32 und MIPS64 Architektur für Embedded und Computeranwendungen

SUNNYVALE / Calif. - 8. August 2011 - Loongson hat die MIPS32® und MIPS64® Architektur zur weiteren Entwicklung von MIPS-Based? Loongson CPU Cores lizensiert. Sie sollen in Anwendungen angefangen bei Hig-End Computing, über Cloud Server und Termin...
MIPS Technologies | 02.08.2011

Lauterbach TRACE32 unterstützt MIPS32 M14K Cores

SUNNYVALE/USA und HÖHENKIRCHEN-SIEGERTSBRUNN/D - 2. August 2011 - Ab sofort bieten die TRACE32® Debugger von Lauterbach Unterstützung für die MIPS32® M14K? und M14Kc? Prozessorkerne von MIPS Technologies. Dank der fortschrittlichen Code Kompress...
MIPS Technologies | 14.07.2011

MIPS Technologies erhält Auszeichnungen für innovative Lösungen, die auf der China IC Expo 2011 vorgestellt wurden

SUNNYVALE, Calif/USA - 12. Juli 2011 - MIPS Technologies hat zwei Auszeichnungen für innovative Lösungen erhalten, die auf der China IC Expo 2011 vom 28. bis 29. Juni im Shenzhen Convention and Exhibition Centre demonstriert wurden. Die Organisator...