info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
noDNA GmbH |

noDNA präsentiert den Serviceroboter Pepper in Deutschland

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Pepper ist der erste humanoide Roboter, der menschliche Emotionen erkennen kann und als „echter“ Serviceroboter eingesetzt werden kann.


Der Roboter Pepper von SoftBank ist der erster "echte" Serviceroboter, der für die Kundenberatung eingesetzt werden kann.

Obwohl Pepper in Europa entwickelt wurde, war der Serviceroboter bislang nur in Asien erhältlich. Seit seiner Einführung im November 2015 sind derzeit mehr als 18.000 dieser Roboter im Einsatz, der Großteil davon in Japan. Jetzt soll Pepper auch den europäischen Markt für sich begeistern.

Ein Roboter, der Emotionen erkennt und interpretiert

Hersteller ist das französisch-japanische Robotikunternehmen Softbank Robotics. Softbank wirbt damit, dass Pepper als erster Roboter überhaupt menschliche Gefühle erkennen und adäquat auf diese reagieren kann. Der humanoide Roboter interpretiert die Mimik, Gestik und die Stimme eines Menschen. Er erkennt zum Beispiel, wenn jemand traurig ist, und versucht die Person aufzumuntern, indem er beispielsweise die Lieblingsmusik der Person abspielt oder ihr einen Witz erzählt. Bei intensivem Kontakt mit einer Person lernt der kleine Roboter mit der Zeit dazu und kann so immer besser auf sein Gegenüber eingehen. Es ist ihm auch möglich, mehrere Menschen, mit denen er zusammenlebt und -arbeitet, voneinander zu unterscheiden.

Pepper: ein Kundenberater der etwas anderen Art

Pepper ist ein Serviceroboter, der vor allem für Unternehmen im Bereich der Kundenberatung interessant ist. Der kleine, etwa 1,20 Meter große und 28 kg schwere Roboter kann beispielsweise in einem Ladengeschäft Kunden begrüßen, sie nach ihren Wünschen fragen und entsprechend beraten. Selbstverständlich tut er dies auf eine überaus freundliche und zuvorkommende Art und Weise. In Japan ist der Humanoid längst in größeren Einzelhandelsketten im Einsatz.

Auch in der Gastronomie und hier vor allem in der Erlebnisgastronomie ist er eine nicht zu unterschätzende Hilfe: Pepper kann beispielsweise die Speisekarte vorsingen oder das aktuelle Tagesmenü empfehlen. Für das Servieren der Speisen wäre der kleine Roboter jedoch nicht geeignet. Pepper ist kein Haushaltshelfer: Er kann zwar leichte Objekte greifen, doch besteht seine Kernkompetenz nicht im Anpacken, sondern darin, für das Wohlbefinden seines Gegenübers zu sorgen. Kontakt
noDNA GmbH
Robert Dotzauer
Gutenbergstr. 1
85737 Ismaning
089/1222 37 555
r.dotzauer@nodna.de
http://www.nodna.de


Web: http://www.nodna.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Robert Dotzauer (Tel.: 089/1222 37 555), verantwortlich.


Keywords: Service-Roboter,Roboter,Robotik,Pepper

Pressemitteilungstext: 326 Wörter, 2303 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: noDNA GmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema