info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Juniper Networks |

Mit der Einführung neuer WAN-Optimierungsprodukte baut Juniper Networks seine Rechenzentrumslösung aus

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Die neue WXC 590 Plattform, WXOS und die WX Central Management System Software verbessern die Anwendungsleistung, gewährleisten hohe Verfügbarkeit und sorgen für höhere Transparenz und Intelligenz im Netzwerk


München, 26. Oktober 2006 Juniper Networks, Inc. (Nasdaq: JNPR) kündigt die neue WAN-Applikationsbeschleunigungs-Plattform WXC 590 sowie die neuesten Versionen des WX™ Betriebssystems (WXOS) v5.4 und der WX Central Management System™ (CMS™) Software v5.4 an. Die WAN-Applikationsbeschleunigungs-Plattformen WX/WXC dienen der Beschleunigung von Anwendungen zwischen Rechenzentren und Zweigniederlassungen und sorgen dafür, dass Anwender, die auf Ressourcen von Rechenzentren zugreifen, von kürzeren Reaktionszeiten profitieren.

Als neueste Ergänzung des Lösungsportfolios für Rechenzentren von Juniper hilft die WXC 590-Plattform Unternehmen bei der Umsetzung ihrer vordringlichen IT-Initiativen. Dies sind beispielsweise die Konsolidierung, die Internet-Fähigkeit von Anwendungen, das Kopieren und Sichern der Datenbestände, die Implementierung von Hochverfügbarkeits-Architekturen und die Einhaltung von Vorschriften. Die neuen Leistungsmerkmale der WXC 590-Plattform bewirken eine weitere Steigerung der Anwendungsleistung, gewährleisten eine hohe Verfügbarkeit und verleihen dem Netzwerk erhöhte Transparenz und Intelligenz.

Keith Wingate, CISSP, Netzwerkadministrator bei Mustang Engineering, kommentiert: „Im Zuge der zunehmenden Dezentralisierung unseres Unternehmens über den gesamten Erdball legt die WX-Plattform von Juniper Networks auf unserer bestehenden WAN-Infrastruktur eine außergewöhnliche Anwendungsleistung an den Tag. Dabei verleiht uns die WX-Stack-Konfiguration die nötige Flexibilität zur Unterstützung entfernter Standorte und gibt uns die Gewähr für einen ununterbrochenen Betrieb.“

Zur Steigerung der Anwendungsleistung kann die neue WXC 590-Plattform in einer gestapelten Konfiguration installiert werden, die für bis zu 155 Mbit/s lizenziert werden kann und bis zu 840 Standorte unterstützt. Sie lässt sich an OC-3-Verbindungen in einer Stack-Konfiguration mit drei Clients und Unterstützung für bis zu 420 externe Standorte einrichten, sowie als Einzelplattform für 45-Mbit/s-Links und Eignung für 140 Standorte. Die neue Version v5.4 der WXOS-Software verbessert die Leistung mit ihrem neuen, ausgefeilten Disk-Warming, die dem existierenden Network Sequence Caching Richtungsunabhängigkeit verleiht. Solange die WXC-Plattform also in irgendeiner Richtung ein Muster auf der Verbindung erkennt, erzielt sie durch Sequence Caching eine maximale Kompression, auch wenn das Muster in der entgegengesetzten Richtung erkannt wird. Neu an WXOS v5.4 ist außerdem die Unterstützung für SAMBA-Server. Die Vorteile der anwendungsspezifischen Beschleunigung werden somit auf die Open-Source-Version des Microsoft-Common-Internet-File-Services-Protokolls (CIFS) ausgedehnt.

Dazu die Stellungnahme von Thomas Duffy, Präsident und CEO von igxglobal, einem in Rocky Hill (Connecticut/USA) ansässigen J-Partner von Juniper Networks: „Die WX/WXC-Plattformen von Juniper Networks stellen für unsere Kunden eine ebenso flexible wie leistungsstarke Anwendungsbeschleunigungslösung zur Verbindung von Zweigstellen mit dem Rechenzentrum dar. Wo die Anbieter von Einzelprodukten versagen, kann Juniper Networks seine Stärken ausspielen und eine umfassende Rechenzentrumslösung anbieten, die sich auf den Ruf von Juniper als ein Unternehmen stützt, das durch technische Spitzenleistung und ein fundiertes Verständnis für die geschäftlichen Erfordernisse seiner Kunden herausragt.“

Zur Sicherstellung eines hohen Verfügbarkeitsniveaus und eines ununterbrochenen Betriebs ist die neue WXC 590-Plattform mit zwei austauschbaren Netzteilen und Festplatten sowie austauschbaren Lüfter ausgestattet. Vertriebspartner und Anbieter von Managed Services können deshalb Netzteile, Festplatten und Lüfter auf Vorrat legen, um so ihren Kunden einen besseren Service zu bieten.

Die neue Version von WXOS v5.4 trägt zur hohen Verfügbarkeit bei, indem sie kompletten Multicast und Layer-2-Support für WCCPv2 (Web Cache Control Protocol) bietet. Dies ermöglicht ein Load Balancing zwischen mehreren WX/WXC-Plattformen, um ein höheres Arbeitsaufkommen zu bewältigen und die Verfügbarkeit zu erhöhen. Unterstützung für Layer 2 Redirection bewirkt überdies eine entscheidende Leistungssteigerung bei einbeiniger Anbindung.

Die WX CMS v5.4 Software stellt für IT-Abteilungen ein leistungsstarkes Instrument dar, um geografisch verteilt angesiedelte WX/WXC-Plattformen zentral zu verwalten, zu konfigurieren und zu überwachen. Um die Transparenz des WAN zu verbessern, die Leistungsfähigkeit der Plattform zu steigern und das Troubleshooting zu erleichtern ist WX CMS v5.4 mit einer Event-Management-Konsole und -Matrix ausgestattet, die eine Übersicht über Störungen sowie System und Performance-Events auf mehreren WX/WXC-Plattformen liefert. Das neue E-Mail-Gateway-Feature in WX CMS v5.4 erlaubt dem Kunden die Konfiguration von E-Mail-Warnungen, mit denen abhängig vom aufgetretenen Ereignis Abhilfemaßnahmen gemäß den gelten Konventionen angestoßen werden.

Weiter vereinfacht und beschleunigt wird das Troubleshooting durch die feinstufige Flow-Diagnose und nach Flows aufgeschlüsselten Statistikfunktionen von WXOS v5.4, mit denen sich der Traffic eines bestimmten Flows leichter analysieren lässt.

Dazu erklärt Mike Banic, Senior Director of Product Marketing bei Juniper Networks: „Die Unternehmen suchen angesichts des wachsenden Wettbewerbsdrucks auf dem Weltmarkt nach Möglichkeiten, die Mitarbeiterproduktivität zu erhöhen, die Kosten zu senken und dafür zu sorgen, dass rasch auf geänderte Markt und Geschäftsbedingungen reagiert werden kann. Unser ausgezeichnetes Systemkonzept für Unternehmensrechenzentren verleiht unseren Kunden Einsatz und Flexibilität gepaart mit Sicherheit und Leistung. Dies ebnet ihnen den Weg zu einer kosteneffizienten Zentralisierung von Servern, zum Konsolidieren von Rechenzentren, zur Ausstattung von Applikationen mit Internet-Fähigkeit, zur Gewährleistung eines reibungslosen Geschäftsbetriebs, zur Implementierung von Störfallbehebungs-Prozessen sowie zur Einhaltung von Vorschriften.“

Die Applikationsbeschleunigungs-Plattformen WX/WXC statten dezentral organisierte Unternehmen mit einer der umfassendsten und höchstintegrierten WAN-Optimierungsplattformen aus, die derzeit auf dem Markt sind. Das Juniper WX Framework bildet das Fundament aller WX/WXC-Plattformen. Es integriert die speicherbasierte Kompression, das Festplatten basierte Caching, TCP und die anwendungsspezifische Beschleunigung, Quality of Service, Bandbreitenmanagement und Pfad-Optimierung sowie Transparenz und Report-Tools.

Preis und Verfügbarkeit
Die WXC 590-Plattform von Juniper Networks ist ab sofort über das weltweite Händlernetz von Juniper lieferbar. Die Listenpreise der WXC 590 Plattform beginnen bei 24.995 US-Dollar.

Die neue Version der WX CMS Software wird für Kunden mit gültigem Support-Vertrag ab November unter www.juniper.net zur Verfügung stehen.
Die Preisempfehlung für die WX CMS v5.4 Software beginnt bei 5.795 US-Dollar für eine Lizenz für zehn Plattformen. Die neueste Version der WXOS Software kann von Kunden mit gültigem Support-Vertrag ab sofort unter www.juniper.net herunter geladen werden. Weitere Informationen unter www.juniper.net/products/appaccel/wan/wx/.

Weitere Informationen über die heutige Meldung sowie über die bereits früher ange-kündigten Router und Sicherheits-Lösungen unter www.juniper.net/company/presscenter/

Über Juniper Networks, Inc.
Juniper Networks ermöglicht sichere und zuverlässige Kommunikation über ein einzelnes IP-Netzwerk. Die speziell entwickelten und hochleistungsfähigen IP-Plattformen des Unternehmens unterstützen viele verschiedene Dienste und Applikationen mit hoher Skalierbarkeit. Globale Netzwerkbetreiber, Unternehmen, Regierungsbehörden sowie Institutionen im Bereich Forschung und Lehre verlassen sich beim Aufbau der Infrastruktur auf Juniper Networks, um maßgeschneiderte Lösungen für die Anforderungen von Anwendern, Diensten oder Applikationen bereit stellen zu können. Das Portfolio der Netzwerk- und Sicherheitslösungen von Juniper Networks unterstützt die komplexen Anforderungen an Skalierbarkeit, Sicherheit und Leistung geschäftskritischer Netzwerke weltweit. Weitere Informationen finden Sie unter www.juniper.net

Juniper Networks und das Logo von Juniper Networks sind eingetragene Warenzeichen von Juniper Networks, Inc. in den USA und anderen Staaten. WX™ Betriebssystems (WXOS) und der WX Central Management System™ (CMS™) Software sind Warenzeichen von Juniper Networks, Inc. Alle übrigen Warenzeichen, Dienstleistungszeichen sowie eingetragenen Warenzeichen und Dienstleistungszeichen sind Eigentum der jeweiligen Unternehmen.

- Pressekontakt:
HBI Helga Bailey GmbH:
Sven Kersten-Reichherzer
Stefan-George-Ring 2
81929 München
Tel: 089 / 99 38 87 33
Fax: 089 / 930 2445
E-Mail:
Sven_Kersten@hbi.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Sven Kersten-Reichherzer, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 1058 Wörter, 9007 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Juniper Networks lesen:

Juniper Networks | 28.07.2011

Juniper Networks Reports Preliminary Second Quarter 2011 Financial Results

SUNNYVALE, Calif., July 27, 2011 - Juniper Networks (NYSE: JNPR) today reported preliminary financial results for the three and six months ended June 30, 2011, and provided its outlook for the three months ending September 30, 2011. Net revenues f...
Juniper Networks | 14.07.2011

Juniper Networks besetzt wichtige Positionen im Operation Team

München, 14. Juli 2011 - Juniper Networks (NYSE: JNPR) gibt heute die Einstellung von zwei neuen Mitarbeitern in Schlüsselpositionen bekannt. Bask Iyer wurde zum Senior Vice President sowie Chief Information Officer (CIO) und Martin J. Garvin zum S...
Juniper Networks | 24.06.2011

JUNIPER NETWORKS AND ONLIVE PARTNER TO DELIVER INSTANT ACCESS TO ANY APPLICATION, ANYWHERE, ON ANY DEVICE

SUNNYVALE & PALO ALTO, Calif. - June 24, 2011 - Juniper Networks (NYSE: JNPR) and OnLive, Inc., the pioneer of on-demand, instant-play video games and applications, today announced they are entering into a strategic partnership under which Juniper wi...