info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
numares AG |

Laborgruppe Limbach erweitert Lipidanalytik mit numares-Test

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
6 Bewertungen (Durchschnitt: 3.5)


Regensburg, 06.07.2016 - Die Laborgruppe Limbach setzt ab sofort den In-vitro-Diagnostik (IVD)-Test LipoComplete von numares ein. Limbach ergänzt damit seinen Leistungskatalog in der Lipidanalytik um eine massentaugliche Blutuntersuchung zur Bestimmung des individuellen Lipoproteinprofils. ...

Regensburg, 06.07.2016 - Die Laborgruppe Limbach setzt ab sofort den In-vitro-Diagnostik (IVD)-Test LipoComplete von numares ein. Limbach ergänzt damit seinen Leistungskatalog in der Lipidanalytik um eine massentaugliche Blutuntersuchung zur Bestimmung des individuellen Lipoproteinprofils. LipoComplete liefert neben den Standardparametern des Lipidstoffwechsels (Triglyzeride, Gesamtcholesterin, LDL-Cholesterin, HDL-Cholesterin) weitergehende Informationen zu den Partikeleigen-schaften (Konzentration, mittlerer Durchmesser) diverser Lipoproteinsubklassen, wie z.B. der besonders atherogenen kleinen, dichten LDL (small, dense LDL = sdLDL). Der neue Test soll eine differenziertere Risikoabschätzung von Herz-Kreislauf-Erkrankungen ermöglichen.

Mit Aufnahme des LipoComplete-Tests in den Leistungskatalog erweitert Limbach seine Lipoproteindiagnostik nun um eine moderne und hochdurchsatzfähige Routineanalytik. Der Test basiert auf dem CE-markierten IVD-Test lipoFIT-S100, den numares 2015 auf den Markt gebracht hat. Er ermöglicht die Bestimmung von 29 Lipoproteinparametern, wie Partikelkonzentration und -durchmesser, sowie Lipidkonzentrationen (Triglyzeride und Cholesterin) der Lipoprotein-Partikel. Limbach will den neuen Test als Routinediagnostik etablieren und unter anderem für die Risikostratifizierung und das Therapiemonitoring unter Statin-Therapie einsetzen. LipoDens® wird weiterhin als Referenzmethode der Lipoproteinanalytik insbesondere der Untersuchung problematischer Proben vorbehalten bleiben.

Limbach bietet bereits mit seinem Produkt LipoDens® eine gegenüber der Basisdiagnostik erweiterte Lipoproteindiagnostik an. Die Untersuchung von Lipoproteinklassen und -subklassen erfolgt bei LipoDens® über Ultrazentrifugation, einer präzisen Analysemethode, die auch für problematische Seren eingesetzt werden kann. Partikeleigenschaften wie Konzentration und mittlerer Durchmesser der Lipoprotein-Partikel kann die LipoDens®-Methode allerdings nicht bestimmen. Zudem ist die Ultrazentrifugation eine sehr aufwendige Methode mit beschränktem Probendurchsatz.

"Unser Ziel ist, möglichst jedem Patienten eine differenzierte Analyse anbieten zu können. Und dafür haben wir nun mit der hochdurchsatzfähigen Lösung von numares das richtige Verfahren. Dem Arzt können wir jetzt in kürzester Zeit genau diejenigen Parameter liefern, die für Diagnose und Therapie am sinnvollsten sind", erklärt Dr. Dietmar Plonne, Experte für Fettstoffwechselstörungen bei der Laborgruppe Limbach.

"Bisher waren Lipoprotein-Analysen mit dem Goldstandard LipoDens® auf 16 Tests am Tag beschränkt und damit nicht für eine große Nachfrage ausgelegt", ergänzt Dr. Volker Pfahlert, Vorstandsvorsitzender der numares AG. "Mit LipoComplete hat Limbach seine Angebotspalette um eine Analyse erweitert, die einen Durchsatz von mehr als 250 Proben am Tag ermöglicht."

LipoComplete steht ab sofort deutschlandweit jedem Patienten zur Verfügung. Die Blutuntersuchung kann über den Hausarzt angefordert und beim MVZ Labor Ravensburg der Limbach Gruppe in Auftrag gegeben werden.

Hintergrund:

Die Messung von Lipiden im Blut ist fester Bestandteil der heutigen Routinediagnostik. Als Basisdiagnostik zum Screening auf weitverbreiteten Fettstoffwechselstörungen und zur KHK-Risikostratifizierung werden standardmäßig Triglyzeride, Gesamtcholesterin, LDL-Cholesterin (1) und HDL-Cholesterin (2) im Serum bestimmt. Diese sind in unterschiedlicher Zusammensetzung, in sogenannten Lipoprotein-Klassen verpackt, die sich je nach Größe, Dichte und Partikelkonzentrationen in weitere Subklassen unterteilen und in ihrer atherogenen Wirkung voneinander unterscheiden. Eine wachsende Zahl wissenschaftlicher Publikationen und Richtlinien zeigt, dass die Berücksichtigung von Lipoprotein-Subklassen und Lipoprotein-Partikelkonzentrationen wie LDL-P zu einer verbesserten Risikostratifizierung und Vorhersagekraft kardiovaskulärer Ereignisse beitragen kann.
(1) LDL = low density lipoprotein (deutsch: Lipoprotein niederer Dichte), (2)HDL = high density lipoprotein (deutsch: Lipoprotein hoher Dichte) Firmenkontakt
numares AG
Christiane Proll
Josef-Engert-Strasse 9
93053 Regensburg
+49 941 698091-00
christiane.proll@numares-health.com
www.numares-health.com


Pressekontakt
IRA WÜLFING KOMMUNIKATION GmbH
Dr. Reinhard Saller
Ohmstraße 1
80802 München
089 - 200030 – 30
reinhard.saller@wuelfing-kommunikation.de
www.wuelfing-kommunikation.de


Web: http://www.numares-health.com


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Christiane Proll (Tel.: +49 941 698091-00), verantwortlich.


Keywords: numares, Lipidanalytik, Lipoprotein, Herz-Kreislauf-Erkrankungen,

Pressemitteilungstext: 538 Wörter, 4662 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: numares AG


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von numares AG lesen:

numares AG | 10.08.2016

numares AG bestellt Dr. Titus Kaletta zum Vorstandsmitglied

Regensburg, 10. August 2016. Der Aufsichtsrat der numares AG hat Dr. Titus Kaletta (47) zum 1. Juli 2016 zum Mitglied des Vorstands bestellt. Kaletta wird vor allem den weiteren Aufbau des Vertriebs in Europa und Asien verantworten. Der promovierte B...
numares AG | 26.07.2016

numares schließt weitere Finanzierungsrunde ab

Regensburg, 26. Juli 2016. Die numares AG, ein Systemanbieter von innovativer In-Vitro-Diagnostik mit Sitz in Regensburg, hat eine weitere Finanzierungsrunde erfolgreich abgeschlossen. Zu den Investoren gehört unter anderem der von Bayern Kapital ve...