info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Nummer50 - Andreas Pötter |

Portal für gemeinschaftliches Wohnen ab 50 ist online - Nummer50.de

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Ein junges Onlineportal ermöglicht in 4 Schritten den Weg zum gemeinschaftlichen Wohnen. Mit PlusWG - SeniorenWG - Mehrgenerationenwohnen dem demografischen Wandel aktiv begegnen.

Gemeinsam wohnt man weniger allein. Das ist das Motto des Onlineportals Nummer50.de - einer Plattform, die es Frauen und Männern ab 50 Schritt für Schritt ermöglicht, passende Mitbewohner zu finden und sich so den 3. Lebensabschnitt zu verschönern.



Eine Senioren WG ist - genau wie eine Plus WG - eine Wohnform, die das Leben in einer Gemeinschaft ermöglicht. Hier teilt man die schönsten Erlebnisse, ist für einander da, wenn es darauf ankommt und bewahrt trotzdem den nötigen Freiraum. Älteren Menschen ermöglicht das gemeinsame Wohnen ein selbstbestimmtes und sozial aktives Leben.



Ein Drittel der Menschen ab 50 kann sich ein solches Leben zu Beginn des Ruhestandes und danach vorstellen, belegen aktuelle Studien. Viele Menschen sprechen darüber, doch fehlte Ihnen bisher die Unterstützung, um das Projekt umzusetzen.



Hier versteht sich die Plattform Nummer50.de als Wegweiser. Das Konzept folgt vier einfachen Schritten: Informieren. Mitbewohner finden. Bestehende Wohnprojekte entdecken. Regionale Experten beauftragen. Letztere helfen bei der Planung und Umsetzung der Wohngemeinschaften.



Die Anmeldung ist einfach und ähnlich wie bei bekannten Kleinanzeigenportalen. Sie überlegen sich einen Benutzernamen und ein Passwort. Schon kann es losgehen. Möchten Sie sich selbst oder Ihre WG vorstellen, dann hilft Ihnen das Portal indem es Sie intuitiv durch die Erstellung eines Inserates führt.



"Ich habe das Portal sehr gerne genutzt" sagt Anne-Marion. Sie lebt in einer Wassermühle in der Eifel und ist auf der Suche nach weiteren Mitbewohnerinnen für ihre Bauernhof WG.



Die Geburt der Idee:



Eine Gesellschaft lebt vom Austausch untereinander und genau das soll auf Nummer50 geschehen, wie in einer guten Hausgemeinschaft. Andreas Pötter, der Gründer von Nummer50, hat jahrelange Erfahrung mit der Beratung insbesondere älterer Menschen und ist der Überzeugung: Viele könnten sich gegenseitig helfen, wenn sie sich nur kennen würden!

Pötter stellte fest, dass sich nicht nur seine älteren Kollegen, sondern auch seine Freunde und Nachbarn Gedanken darübermachen, wie sie im Alter leben möchten. Die meisten wünschen sich, in einer Gemeinschaft zu leben, je nach Typ und Alter in einer 50Plus WG, Senioren WG oder mit mehreren Generationen zusammen. Aktuelle Studien bestätigen diese Erfahrung und sehen diese Wohnformen als zukunftsweisend in einer älter werdenden Gesellschaft.



Mit Nummer50.de erschuf Pötter deshalb eine Onlineplattform für einfache Kontaktaufnahme und die Möglichkeit zur kompetenten Beratung für jedermann. Seit einem Jahr arbeitet der Gründer nun bereits mit Liebe zum Detail an seinem Konzept und nutzt jede Möglichkeit, um mit Menschen ins Gespräch zu kommen und seine Idee weiterzuentwickeln. Schritt für Schritt entstand so die kostenfreie Plattform Nummer50.



Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Andreas Pötter (Tel.: 017663368228), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 458 Wörter, 3613 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema