info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Blackbird Energy Inc. |

Blackbird Energy Inc: Brief der Geschäftsführung

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Brief der Geschäftsführung
Juli 2016
Garth Braun, Chairman, President und CEO

Schnelles Denken, langsames Denken - auf der Suche nach dem Außergewöhnlichen

In den vergangenen Monaten haben wir buchstäblich Hunderte von E-Mails und Anrufen von Aktionären erhalten, die wissen wollten, wann wir unseren nächsten Brief der Geschäftsführung veröffentlichen würden. Es war stets unser Plan, den Brief der Geschäftsführung im Rahmen unserer erfolgreichen Finanzierung zu veröffentlichen, zumal wir bestimmte Aufgaben erfüllen mussten, bevor wir in der Lage waren, Ihnen ein bedeutsames Update bereitzustellen.

Nun, hiermit sind wir zurück! Nachdem wir ein paar Bücher mehr gelesen und das Unternehmen entscheidend weiterentwickelt haben, möchten wir mit Ihnen teilen, wohin wir dieses Unternehmen in den kommenden Monaten führen werden. Beginnen wir also damit!

Laut dem Buch Schnelles Denken, langsames Denken des Nobelpreisträgers Daniel Kahneman gibt es zwei Denksysteme:

- System 1 - Dieses System arbeitet automatisch und schnell, erfordert keinen oder nur einen geringfügigen Aufwand und steht außerhalb der wissentlichen Kontrolle.

- System 2 - Dieses System richtet seine Aufmerksamkeit auf aufwändige geistige Aktivitäten, die dieser bedürfen, einschließlich komplexer Berechnungen. Die Vorgänge von System 2 stehen oftmals in Zusammenhang mit der subjektiven Erfahrung von Auswirkungen, Entscheidungen und Konzentration.

System 1 ist Ihr schnelles System, System 2 Ihr langsames System. System 1 wird verwendet, wenn Sie ein Fahrzeug auf einer leeren Straße lenken oder eine Rechenaufgabe wie 2 + 2 lösen, während System 2 bei der Berechnung eines komplexen mathematischen Problems oder bei der Entscheidung, welche Öl- und Gasinvestition Sie tätigen, verwendet wird.

Das Problem mit diesen beiden Systemen besteht darin, dass es zwischen ihnen zwangsläufig zu Konflikten kommt, insbesondere hinsichtlich des oben genannten Aspektes von Investitionen. Um diesen Konflikt zu verstehen, stellen Sie sich vor, dass Sie eine Reihe von Aktien für Ihr Portfolio analysieren. Das Erste, das Ihnen bei Ihrer Analyse auffällt, ist der Aktienkurs. Ist der Kurs hoch oder niedrig? Das Nächste ist die Marktkapitalisierung. Ist diese hoch oder niedrig? Hier spricht das System 1 aus Ihnen, das vorgefasste Meinungen hat.

Bei vielen lässt das System 1 ein Unternehmen mit einem niedrigen Aktienkurs oder einer niedrigen Marktkapitalisierung automatisch außer Acht oder klammert es vollständig aus, da es automatisch denkt niedrig = risikoreich. Daniel Kahneman bezeichnet dies als kognitive Verzerrung, die für gewöhnlich in Erfahrungen oder Gefühlen wurzelt, die rational sein können oder auch nicht. Im Fall von Investitionen wird eine kognitive Verzerrung oftmals Kommentatoren zugeschrieben, die ihre Aufmerksamkeit auf Aktien mit höherer Marktkapitalisierung richten.

Dies führt dazu, dass kleinere Unternehmen, die gut finanziert sind und sich in einer günstigen Position befinden, übersehen werden, wodurch hervorragende Investment-Möglichkeiten verpasst werden. Der Schlüssel zur Entdeckung dieser hervorragenden Investment-Möglichkeiten ist das System 2, dessen Denkweise sich dadurch auszeichnet, sorgfältig zu bewerten, zu überlegen und - was am wichtigsten ist - sich über die kognitiven Verzerrung von System 1 hinwegzusetzen.

Sie werden sich bestimmt fragen, warum ich als CEO eines Öl- und Gasunternehmens über eine psychologische Theorie spreche. Die Antwort ist einfach. Sehr viele potenzielle Investoren sagen: Blackbird ist zu klein und zu risikoreich. Vertrauen Sie mir, wenn ich Ihnen sage, dass Blackbird alles andere als ein herkömmliches Junior-Öl- und -Gasunternehmen ist, und Sie auffordere, eine Kaufprüfung durchzuführen.

Die Punkte verbinden
Bei meiner jüngsten Marketing-Reise nach Toronto begann ich jede Präsentation mit der Verbindung der Punkte bei Montney.

- Birchcliff erwirbt Montney-Aktivum Gordondale von Encana

Birchcliff Energy hat kürzlich das Montney-Aktivum Gordondale von Encana, nordwestlich von Blackbird gelegen, für etwa 625 Millionen Dollar erworben. Dieser Erwerb wurde zum Teil über ein überverkauftes Bought-Deal-Angebot in Höhe von 691 Millionen Dollar finanziert.

- Seven Generations Energy erwirbt Montney-Aktivum Kakwa von Paramount

Seven Generations Energy hat kürzlich den Erwerb des Aktivums Kakwa von Paramount, südlich von Blackbird gelegen, für 1,9 Milliarden Dollar bekannt gegeben (das Kernaktivum umfasste 155 Montney-Abschnitte). Obwohl dieses in seiner Entwicklung dem Projekt Elmworth von Blackbird voraus ist, verdeutlicht dieser Deal, dass ein entwickeltes Montney-Aktivum für - in diesem Fall - zwölf Millionen Dollar pro Abschnitt verkauft werden kann. Laut Darrell Bishop von Haywood Securities würde diese Zahl für Blackbird einen Aktienkurs von über 1,50 Dollar bedeuten! Dieser Erwerb wurde ebenfalls zum Teil über eine überzeichnete Bought-Deal-Finanzierung in Höhe von 650 Millionen Dollar finanziert. Ich muss Pat und Jim für diese großartige Transaktion gratulieren, bravo!

- Aktivitäten bei Elmworth im Gebiet Montney

Neben Blackbirds Land hat ein privates Beteiligungskapitalunternehmen kürzlich 30,5 Abschnitte von Montney-Rechten erworben. Um diese Rechte weiterhin zu besitzen, muss das Aktivum bis 2017 bebohrt werden. Außerdem hat NuVista kürzlich seine Kreide-Rechte bei Elmworth verkauft sowie Schuldverschreibungen und Eigenkapital emittiert, um seine Erschließungen bei Montney zu finanzieren, wo es den Betrieb zweier Bohrgeräte gleichzeitig plant. Diese Erwerbe und der Kapitaleinsatz stehen über den vermehrten Arbeiten durch Shell, CNRL und Apache, von denen wir ausgehen, dass sie in den kommenden Jahren beträchtlich sein werden.

Warum beginne ich jedes Meeting mit der Verbindung dieser Punkte? Ich habe immer gesagt, dass durch richtige Prognosen und Investitionen großer Reichtum erzielt werden kann. Durch die Verbindung der Punkte bei Montney habe ich bereits zu Beginn meiner Meetings zwei Dinge behauptet:

1. Blackbird hat seine Position im richtigen Korridor zur richtigen Zeit erworben.

2. Erhebliche Kapitalzuflüsse in das Gebiet Montney würden das Wertangebot für Blackbird ankurbeln - jedoch nur dann, wenn wir uns unter den zahlreichen anderen Montney-Betreibern behaupten können.

Der Schlüssel, um sich unter der Konkurrenz behaupten zu können, besteht darin, die Investoren darüber aufzuklären, was an Blackbird so außergewöhnlich ist. Dieselbe Aufklärung ist erforderlich, um die kognitive Verzerrung der System-1-Denkweise eines Investors zu ändern. Lassen Sie mich nun erklären, warum Blackbird so außergewöhnlich ist!

1) Super Condensate-Rich-Zone gemäß der Beschreibung von Encana

Es ist nichts Neues, dass zu Beginn von Blackbirds Entwicklung beträchtliche Kartierungen durchgeführt wurden, um das zu identifizieren, was unserer Meinung nach den kondensatreichen Korridor darstellte. Diese Kartierungen waren unser Leitfaden für den Erwerb des 83,75 Abschnitte (53.600 Acres) umfassenden Landblocks, den wir heute besitzen. Ja, Sie haben richtig gelesen: Nach dem jüngsten Erwerb von 7,75 zusätzlichen Montney-Abschnitten bei Elmworth verfügen wir nun über die Rechte an 83,75 Montney-Abschnitten!

Obwohl wir seit jeher der Auffassung sind, dass der von uns kartierte Korridor vielversprechend ist, haben neue Industriedaten das Konzessionsgebiet weiter bestätigt. Diese Daten weisen darauf hin, dass wir in Wahrheit nur an der Oberfläche des Potenzials dieses Korridors gekratzt haben.

Am 17. Mai 2016 zeigte Encana einem Publikum von Investoren in New York eine Präsentation mit dem Titel Delivering Quality Returns from a Premier Asset. Der Schwerpunkt der Präsentation lag auf den Montney-Kerngebieten. Hier finden Sie einen Link dazu:

https://www.encana.com/pdf/investors/presentations-events/montney-investor-day-presentation.pdf.

In der Präsentation unterteilte Encana das Gebiet Montney in drei Bereiche:

1. Montney Gas (0-10 BBLS/MMCF Kondensat)

2. Montney Condensate (10-100 BBLS/MMCF)

3. Montney Super Condensate-Rich (über 100 BBLS/MMCF)

Blackbirds jüngstes Bohrloch 2-20 befindet sich direkt im Zentrum des Super Condensate-Rich-Kanals (über 100 bbls/mmcf), der in der Kanalkarte unten zu sehen ist.

Executive Letter July 2015 FINAL_DEPRcom.001


Bohrloch BBI 2-20 und potenzieller nächster Standort bei Upper Montney

Warum ist dieser Super Condensate-Rich-Kanal von Bedeutung? Laut den jüngsten Ergebnissen in diesem Korridor übertreffen die Bohrlöcher sogar unsere optimistischsten internen Typkurven. Die Bohrlöcher 2-15 und 12-25, die sich direkt im Verlauf befinden und etwa 8,5 bzw. 7,0 Meilen von Blackbirds Land entfernt sind, scheinen angesichts der aktuellen Öl- und Gaspreise zu den wirtschaftlichsten Bohrlöchern bei Montney zu zählen. Ihre Ergebnisse und die daraus resultierende Typkurve für Encana Super Condensate-Rich sind unten zu sehen.

Executive Letter July 2015 FINAL_DEPRcom.002


Bei der oben angegebenen Typkurve werden Sie bemerken, dass sie nach oben steigt, bevor sie beginnt abzufallen. Dies ist einzigartig und als ich mich bei meiner Reise nach Toronto mit institutionellen Investoren unterhielt, sagten diese, sie hätten so etwas noch nie gesehen. Ich weiß, dass diese Art von Produktionsprofil das Ergebnis der unglaublichen Ressource im Super Condensate-Rich-Fenster und eines außergewöhnlichen Vorkommenmanagements ist.

Außerdem veranlassten diese außergewöhnlichen Bohrlöcher Encana dazu, seine Bohrmetriken für den Super Condensate-Rich-Kanal zu ändern (siehe unten).

Executive Letter July 2015 FINAL_DEPRcom.003

Quelle: Encana

Obwohl diese Zahlen und Metriken ausreichen sollten, um jedem Investor ein Lächeln auf die Lippen zu zaubern, hat Encana auch gezeigt, dass zwölf Bohrlöcher pro Abschnitt und Intervall erforderlich sind, um Montney bei Elmworth zu erschöpfen. Dies ist deutlich mehr als die allgemeine Theorie, wonach vier Bohrlöcher pro Abschnitt und Intervall erforderlich sein würden, um das Vorkommen zu erschöpfen - mehr darüber später.

Diese neuen Daten stellen hinsichtlich Blackbirds gesamten Bohrlochbestandes einen Quantensprung dar. Basierend auf Encanas Kartierungen besitzt Blackbird in diesem Super Condensate-Rich-Kanal etwa 40 Landabschnitte.

Dies zeigt, dass neue Bohrlöcher in diesem etablierten, jedoch nach wie vor entwickelten Korridor durch Innovationen hinsichtlich Bohrungen, Abschlüsse und Vorkommenmanagement Quantensprünge in puncto Produktivität und wirtschaftliche Machbarkeit verzeichnen.

Obwohl Ihr System 1 nach wie vor an seiner kognitiven Verzerrung hinsichtlich kleinerer Unternehmen festhält, muss Ihr System 2 denken, dass dies angesichts der oben genannten Daten außergewöhnlich klingt! Lassen Sie mich nun fortfahren.

2) Abgesteckte Ressourcen mit drei unterschiedlichen Intervallen

Bei Elmworth weist die Montney-Ressource für Blackbird 200 Meter an abgestecktem und vollständig mit Gas beladenem Land auf. In der Ressource gibt es drei Intervalle:

- Upper Montney Doig

- Upper Montney

- Middle Montney

Das technische Team von Blackbird war der Auffassung, dass vier Bohrlöcher pro Abschnitt und Intervall erforderlich sein würden, um Montney bei Elmworth effizient zu erschöpfen. Dieser Bohrabstand würde dazu führen, dass Blackbirds potenzieller risikofreier Bohrbestand etwa 900 Standorte im gesamten Gebiet umfassen würde. Laut Encana würden bei diesem Bohrabstand jedoch erhebliche Ressourcen zurückgelassen werden.

In seiner Montney-Präsentation zeigte Encana, dass zwölf Bohrlöcher pro Abschnitt und Intervall im Super Condensate-Rich-Kanal und acht Bohrlöcher pro Abschnitt und Intervall im Condensate-Rich-Kanal erforderlich sind, um das Montney-Vorkommen zu erschöpfen! Das Land, die Abstände und der daraus resultierende Bestand von Encana gemäß seinem Montney-Klassifizierungssystem werden in der nachfolgenden Tabelle beschrieben:

Executive Letter July 2015 FINAL_DEPRcom.004

Quelle: Encana

Anhand der oben angegebenen Informationen sowie unseres Verständnisses, wonach wir über etwa 40 Abschnitte im Super Condensate-Rich-Korridor und etwa 36 Abschnitte im Condensate-Korridor verfügen, sehen wir nun ein risikofreies Potenzial für etwa 1.440 Bohrstandorte im Super Condensate-Rich-Kanal und für etwa 864 Bohrstandorte im Condensate-Kanal. Beachten Sie, dass dies nicht unsere kürzlich erworbenen 7,75 Montney-Abschnitte beinhaltet, die bereits zuvor erörtert wurden.

Executive Letter July 2015 FINAL_DEPRcom.005


Dieser risikofreie Bohrbestand unterscheidet sich erheblich von den meisten Analysten, die Blackbird nur mit zwei Intervallen und vier Bohrlöchern pro Abschnitt und Intervall modelliert haben. Ich gehe davon aus, dass diese Informationen die Art und Weise ändern werden, wie Blackbird wahrgenommen wird, und ich hoffe, dass diese neuen Daten im Laufe der Zeit auch zu einer Änderung der Wahrnehmung unserer Reserven und Konzessionsgebiete seitens unabhängiger Reservenbewerter führen wird.

3) Nicht erfasste Ressource mit beträchtlichem Potenzial

In unserem Reservenbericht vom 31. Januar 2016 schrieben wir:

- Gesamte geprüfte Reserven von 3,0 MMBOE

- Gesamte geprüfte und wahrscheinliche Reserven von 6,4 MMBOE

- Geprüfte und wahrscheinliche Reserven mit Kapitalwert von 10 % von 38,5 Mio. $

Blackbird erfasste geprüfte und wahrscheinliche Reserven in den Bohrlöchern 2-20, 6-26 und 5-26 sowie vier Standorte bei Middle Montney, die das Bohrloch 2-20 versetzten (zwei geprüfte und zwei wahrscheinliche). Die Bohrlöcher 5-26 und 6-26 bestätigten die flüssigkeitsreiche Beschaffenheit von Upper und Middle Montney und wir hoffen, weitere Versetzungen dieser Standorte mit weiteren Senkungen der Flow-back- und Flow-through-Investitionskosten zu erfassen.

Durch den umfassenderen Test des Bohrlochs 2-20 (etwa 42 Prozent der Flüssigkeit rückgewonnen) erfasste Blackbird diese vier Versetzungsbohrlöcher bei Middle Montney mit einem Kapitalwert von zehn Prozent von etwa 5,8 Millionen Dollar pro Standort (basierend auf den DCE&T-Kosten in Höhe von 8,4 Millionen Dollar pro Standort). Daraus ergeben sich zwei wichtige Schlussfolgerungen. Erstens hoffen wir angesichts unserer etwa 40 Abschnitte im von Encana als Super Condensate-Rich-Kanal bezeichneten Gebiet, dass wir eine ähnliche Anzahl an Bohrlöchern pro Abschnitt erfassen werden, wie Encana in diesem Abschnitt erfasst hat. Ich appelliere an Sie, Ihre eigenen Berechnungen anzustellen und den System-1-Reflex zu prüfen, den Sie gerade hatten. Zweitens würde jeder Dollar, den wir bei den D&C-Kosten zukünftiger Bohrlöcher sparen, unseren zehnprozentigen Kapitalwert erhöhen. Mehr zu den Kosten folgt weiter unten, doch wir hoffen, mit fortlaufender Entwicklung erhebliche Kosteneinsparungen zu erzielen.

4) Quantensprung hinsichtlich der Kosten

Im vergangenen Jahr wurde in der E&P-Branche viel über den Abwärtstrend hinsichtlich der Bohr- und Abschlusskosten diskutiert. Die Kosteneinsparungen wurden durch Kostenoptimierungen infolge des Abwärtstrends sowie durch bedeutsame Optimierungen und Innovationen hinsichtlich Bohrungen und Abschlüsse verzeichnet. Bei Montney und vor allem in unserem Kanal bei Montney haben die Betreiber damit begonnen, diese neuen D&C-Kosten darzulegen:

- NuVista Energy verzeichnete Senkung seiner DCE&T-Kosten auf 6,7 Mio. $

- RMP Energy bohrte kürzlich ein Bohrloch im Gebiet Gold Creek für 4,3 Mio. $

- Encana meldet durchschnittliche D&C-Kosten von 4,9 Mio. $ im Super Condensate-Rich-Kanal

Was sind die Kosten unserer Weiterentwicklung?

Blackbird hat bereits zuvor 7,25 Millionen Dollar an DCE&T-Kosten gemeldet. Doch dank Innovationen, Monobore-Bohrungen, des Abschlusses mithilfe von Schiebehülsen und intensiver Planungen sind wir der Auffassung, dass diese Kosten erheblich gesenkt werden können.

Basierend auf Blackbirds intern budgetierten Kosten sehen wir durchaus die Möglichkeit, Bohrkosten von 2,8 bis 3,0 Millionen Dollar sowie Abschlusskosten von 2,7 bis 3,0 Millionen Dollar zu erzielen. Dies bedeutet, dass wir bei unserem nächsten Bohrloch die D&C-Kosten voraussichtlich auf 5,5 bis 6,0 Millionen Dollar senken können. Noch aufregender ist jedoch die Tatsache, dass wir bestrebt sind, dies ohne eine Senkung der Tonnage in unserem Abschlussprogramm zu erreichen. Diese Einsparungen werden unsere Wirtschaftlichkeit direkt und erheblich verbessern.

Bei Encanas effizientesten Abschlüssen bei Elmworth wurden durchschnittlich 1,5 Tonnen pro laufenden Meter verzeichnet. Bei unserem nächsten Bohrloch planen wir zwischen 1,5 und 2,0 Tonnen pro laufenden Meter, was einer gesamten Tonnage von 3.000 bis 4.000 Tonnen Stützmittel entspricht. Zum Vergleich: Unser Bohrloch 2-20 erforderte etwa 2.278 Tonnen Stützmittel. Ein 4.000-Tonnen-Abschluss bei unserem Montney-Bohrloch Nr. 4 wird um etwa 76 Prozent größer sein als beim Abschluss unseres Bohrlochs 2-20.

Es wurden jedoch nicht alle Abschlüsse gleich durchgeführt und bei unserem geplanten D&C-Programm werden innovative Abschlusstechniken angewendet, um die Wirtschaftlichkeit zu maximieren. Unser Hauptaugenmerk ist nicht auf einmalige Kostensenkungen oder IP-Raten gerichtet, sondern auf eine nachhaltige, kosteneffiziente Lösung hinsichtlich der D&C-Kosten.

Viele sprechen von Innovation, doch die meisten setzen diese nicht um. Was als Nächstes kommt, sollte Ihre kognitiven Verzerrungen hinsichtlich kleiner Unternehmen Sturm laufen lassen. Lassen Sie mich das erklären.

5) Vorteil von Stage Completions

Bei unserem Bohrloch 2-20 haben wir den größten Schiebehülsenabschluss im Elmworth-Korridor durchgeführt. Das von uns angewendete Schiebehülsensystem erfordert eine Rohrschlangeneinheit und einen Packer, um die einzelnen Hülsen zu öffnen. Obwohl wir ein Schiebehülsensystem angewendet haben, da wir von der Effizienz von präzisen Abschlüssen überzeugt waren, senkte die Rohrschlangeneinheit unsere potenziellen Pumpraten aufgrund der erhöhten Reibung, was in direktem Zusammenhang mit den gestiegenen Abschlusskosten des Bohrlochs 2-20 stand. Dies war einer der Gründe, warum wir einen aktiven CO2-Schaumabschluss (eine teurere Abschlussmethode als Schlammwasser) benötigten.

Meine Erfahrung mit Schiebehülsen sowie mein Bestreben, die Probleme bei unseren letzten Bohrloch zu beheben, veranlassten mich dazu, ein Gründungsaktionär und Managing Director von Stage Completions zu werden. Stage Completions ist ein neues Abschlussunternehmen, das ein vollständig patentiertes Schiebehülsen-Abschlusssystem entwickelte, das eine Abpumpklemmhülse verwendet, um die Hülsen zu öffnen. Es handelt sich dabei um ein Schiebehülsensystem, das sowohl für Explorations- als auch für Erschließungs-E&P-Projekte konzipiert wurde. Das Stage-System erfordert keine Rohrschlangeneinheit, wodurch höhere Pumpraten, eine geringere Reibung und weniger Zeitaufwand an der Oberfläche erforderlich sind. Bei Blackbirds letztem Abschluss dauerte es von einem Abschnitt zum nächsten etwa eine Stunde und 40 Minuten. Mit dem Stage-System werden wir in der Lage sein, in nur 20 Minuten von einem Abschnitt zum nächsten zu gelangen und dabei ähnliche Volumina zu pumpen. Das Stage-System bedient sich auch einer Kugel / eines Zapfens aus einer auflösbaren Legierung, die/der sich nach acht Stunden aufzulösen beginnt, sodass nach dem Abschluss keine Zapfen entfernt werden müssen.

Das Stage-System ist auch insofern einzigartig, als es im gesamten Bohrloch mit einem konstanten Innendurchmesser konzipiert wurde, der eine höhere Pumpeffizienz ermöglicht - insbesondere an der Rückseite des Bohrlochs in der Nähe der Basis.

Es handelt sich um eine revolutionäre Technologie, die

- die Kosten erheblich senkt;

- effizientere Abschlüsse durch größere Brüche des Vorkommens ermöglicht;

- den ökologischen Fußabdruck durch eine erhebliche Senkung des Wasserverbrauchs verringert.

Blackbird besitzt diese Technologie nicht, doch aufgrund meiner persönlichen Investition in Stage Completions wird Blackbird das System zum Einkaufspreis plus Verwaltungsgebühren bekommen. Außerdem wird Blackbird bei steigender Nachfrage privilegierten Zugang zu den Hülsen haben. In anderen Worten: Der Zugang zum Abschlusssystem wird uns niemals verwehrt werden.

Das Stage-System wird erst bei Blackbirds nächstem Montney-Bohrloch angewendet werden, nachdem es bei großen, führenden Unternehmen dieser Branche erfolgreich angewendet wurde. Wir gehen davon aus, dass diese Anwendungen bis Mitte August abgeschlossen sein werden.

Hülsen von Stage Completions in Blackbirds Wasserentsorgungsbohrloch

Programm: 5 Schiebehülsen
Ergebnisse: 100 % erfolgreich

Ich lade Sie ein, die verlinkte Anlage aufzurufen, um mehr über unsere erfolgreiche Anwendung zu erfahren: https://www.blackbirdenergyinc.com/assets/docs/Stage-Completions-First-Completed-Job.pdf.

Für das Wasserentsorgungsbohrloch hatten wir ursprünglich 1,5 Millionen Dollar budgetiert, doch durch unseren Zugang zur Stage-Technologie sowie durch das unerschütterliche Bestreben unseres Teams, die Kosten zu senken, waren wir in der Lage, das Bohrloch zu Kosten in Höhe von etwa 850.000 Dollar abzuschließen.

6) Vollständige Finanzierung zur Umsetzung des Geschäftsplans 2016

Im Mai haben wir eine aufgestockte, überzeichnete Finanzierung in Höhe von 28,8 Millionen Dollar abgeschlossen. Durch diese Finanzierung ist unser Betriebskapital auf etwas mehr als 33 Millionen Dollar angestiegen (vor den Kosten für das Wasserentsorgungsbohrloch und den allgemeinen Verwaltungskosten nach der Finanzierung), was es Blackbird ermöglichen wird, sich im Jahr 2016 durch Folgendes weiterzuentwickeln:

Ausbau der Infrastruktur

Wir werden unsere Infrastrukturlösung in der zweiten Jahreshälfte 2016 errichten. Diese Lösung wird unsere Batterie, ein Erfassungssystem und ein Wasserentsorgungssystem umfassen. Das Wasserentsorgungsbohrloch wurde wie oben erörtert mit dem System von Stage Completions sowie innerhalb des Budget- und Zeitrahmens gebohrt und abgeschlossen.

Hinsichtlich der restlichen Infrastrukturlösung gehen wir davon aus, Ende August / Anfang September mit der Errichtung unserer Pipelines und unserer Batterie zu beginnen. Der Abschluss ist für das vierte Quartal 2016 vorgesehen. Dieses Infrastruktursystem wird konzipiert, um es Blackbird zu ermöglichen, die Verarbeitung über die ursprünglichen sechs MMCF pro Tag hinaus zu steigern, die wir uns bis dato gesichert haben.

Bohrung von Bohrloch Nr. 4 bei Elmworth Montney

Wir gehen davon aus, das Bohrloch Nr. 4 bei Montney Ende August / Anfang September anzubohren, wobei das Hauptaugenmerk auf die Sicherstellung gerichtet sein wird, dass die Super Condensate-Rich-Zone von Encana direkt durch unser Land verläuft. Wir rechnen damit, dass dieses Bohrloch Upper Montney anpeilen wird. Dieses Bohrloch wird unter Anwendung eines Monobore gebohrt werden, was ein weiteres Mal die Bohrfähigkeiten unseres Teams verdeutlicht. Die Erprobung dieses Bohrlochs wird mit dem Beginn unserer Produktion im vierten Quartal 2016 zusammenfallen. Ich hoffe, Sie verstehen es, dass wir versuchen, unsere Investoren von spezifischen Katalysatoren fernzuhalten und in Richtung einer fortlaufenden Umsetzung zu bewegen, um unser endgültiges Ziel zu erreichen, Elmworth zu beschreiben, dessen Risiko zu verringern und einen Wert zu schaffen.

Anschluss, Cashflow und Produktion

Die Höhepunkte unseres Geschäftsplans 2016 sind der Anschluss, der Cashflow und die Produktion. Wir sind ein Junior-Unternehmen, das bis dato noch nicht bei Elmworth in Montney produziert hat. In den vergangenen Monaten haben wir ein Gasabwicklungsabkommen für 6,3 MMCF pro Tag sowie damit in Zusammenhang stehende Flüssigkeiten unterzeichnet und fünf MMCF pro Tag an Gasabnahmen für den Markt in Chicago durch die Partner-Pipeline festgelegt (wobei die Möglichkeit besteht, mehr über unterbrechbare Priority zu verkaufen).

Wir peilen das vierte Quartal 2016 als unseren Wendepunkt hinsichtlich des Anschlusses an, ab dem wir unsere Entwicklung selbst finanzieren.

Hat sich Ihre kognitive Verzerrung geändert?

Ebene-1-Denken: Ölpreise sind im Keller, Zeit um Kapital zu sparen, um zu überleben

Ebene-2-Denken: Ölpreise sind im Keller, Zeit um Kapital aufzubringen und einzusetzen, um von Möglichkeiten zu profitieren

Ebene-3-Denken: Ölpreise sind im Keller, Zeit für Innovationen mit revolutionärer Technologie

Stimmt dieses Ebene-2- und Ebene-3-Denkmuster mit einem typischen Junior-E&P-Unternehmen überein oder ist dies das Denkmuster eines Unternehmens, das bereit ist, zur nächsten Phase überzugehen, einen Wert zu schaffen und sich in einem Überangebot an Investment-Möglichkeiten zu behaupten?

Wir haben mit Blackbird kein typisches Junior-E&P-Unternehmen gegründet, sondern etwas Größeres - etwas, das mit unserer Weiterentwicklung immer größeren Wert schaffen sollte. Als wir mit diesem Projekt begonnen haben, haben wir entschieden, nicht den Weg des geringsten Widerstandes zu gehen, sondern einen Weg in Richtung Wert für die Aktionäre einzuschlagen.
Auf diesem Weg haben wir unseren aus 83,75 Abschnitten bestehenden Block bei Elmworth im Super Condensate-Rich- und Condensate-Kanal zusammengestellt. Auf diesem Weg haben wir trotz des Gegenwindes unser Land weiterhin bebohrt und beschrieben. Auf diesem Weg haben wir unsere Inspiration zur Innovation gefunden.

Die zweite Jahreshälfte 2016 wird eine aufregende Übergangszeit für alle Interessensvertreter von Blackbird werden und ich möchte Ihnen für Ihre kontinuierliche Unterstützung danken. Es ist nicht einfach, ein Öl- und Gasunternehmen zu betreiben, doch dank der Unterstützung bei all unseren Herausforderungen seitens von Ihnen allen, die diesen Brief lesen, wird es wesentlich angenehmer.

In diesem Monat habe ich entschieden, Ihre kognitiven System-1-Verzerrungen hinsichtlich kleinerer Unternehmen auf die Probe zu stellen, da ich nicht der Meinung bin, dass klein automatisch risikoreich bedeutet. Ich möchte die Vorstellung hinterfragen, wonach nur große Unternehmen außergewöhnlich sein können und nur große Unternehmen den schnell denkenden Filter von Ihrem System 1 passieren sollten. Ich hoffe, dass Sie weniger auf das System 1 und mehr auf das System 2 vertrauen und dass Sie erkennen, welch großartige Möglichkeit ein kleines Unternehmen wie Blackbird darstellen kann und welchen Wert wir in den kommenden Monaten erwirtschaften können. Machen Sie Ihre eigene Kaufprüfung.

Garth J. Braun
Chairman, CEO und President von Blackbird Energy Inc.


Die Analysten

Darrell Bishop - Haywood Securities - über die POU/VII-Transaktion

Die Transaktion verdeutlicht, dass das Montney-Land und die dortige Produktion beträchtlichen Wert bieten. Dies ist bereits die zweite große Montney-Transaktion im vergangenen Monat - die erste war Birchcliffs Erwerb des Montney-Aktivums Gordondale von Encana für 625 Millionen Dollar. Die 7G-Transaktion weist darauf hin, dass nur kleinere Einrichtungen Teil des Deals waren, was verdeutlicht, dass der Wert enger mit dem Land und der Produktion als mit der strategischen Infrastruktur in Zusammenhang steht. Aufgrund des Umfangs und der damit in Zusammenhang stehenden Produktion/Reservenbasis sehen wir BIR als vielleicht bestes Aktivum unseres Bereichs an. Wir wissen, dass sich LXE und BBI in einem früheren Entwicklungsstadium befinden, weshalb die entsprechende Bewertung keinen direkten Vergleich zulässt. Die VII/POU-Transaktion impliziert jedoch, dass auf dem beschriebenen Montney-Land ein beträchtlicher Wert geschaffen werden kann, der nachweislich zu einer Plug and Play-Entwicklung für größere Käufer werden kann.

- Blackbird (BBI). BBI besitzt etwa 70 Montney-Abschnitte im Gebiet Elmworth (Zentrum von Alberta). Aus geografischer Sicht befinden sich die Aktiva von BBI interessanterweise auf halbem Weg zwischen den Gebieten Gordondale von BIR und Nest von 7G. BBI mag sich hinsichtlich der Beschreibung seines Landes in einem früheren Stadium als Leucrotta befinden, doch die Branche (einschließlich ECA) hat bei der Beschreibung des Super Condensate-Rich-Korridors, der dem Management zufolge etwa 40 Abschnitte im Land von BBI umfasst, zuletzt große Fortschritte verzeichnet. BBI ist auch bestrebt, in seinem Land bis zu drei Montney-Schichten abzubauen.

- Dies könnte schließlich einem Bestand von über 500 Bohrlöchern entsprechen. Während sich BBI noch vor der Typkurve befindet, hat ECA bereits IP30-Raten im Bereich von 1.000 BOE pro Tag veröffentlicht, wobei BBI die Bohrlochkosten angesichts der sich weiterentwickelnden Technologie auf 5,5 bis 6,0 Millionen Dollar schätzt. Wie in der Tabelle unten zu sehen ist, könnte das Aktivum für BBI einen Aktienkurs von über 1,50 Dollar bedeuten.

Garrett Ursu - Cormark Securities - Update

Nach einer Investorenpräsentation durch einen der größten Montney-Produzenten in Kanada sowie angesichts zweier jüngster Aktivum-Transaktionen, deren Schwerpunkt auf Leichtöl und Kondensat im Gebiet Montney lag, heben wir ein weiteres Mal Blackbirds Land und Potenzial bei Elmworth hervor. Blackbird, das sich mittlerweile in einem Fenster etabliert hat, das in der Branche als Super Condensate-Rich bezeichnet wird, könnte unserer Meinung nach über 2.300 Kondensat- und superreiche Kondensat-Bohrstandorte errichten, wobei 216 davon südlich des Wapiti River liegen und Teil eines zurzeit errichteten Erfassungssystems sind. Angesichts dreier bestehender Bohrlöcher, einer Abnahmekapazität und eines bis zweier Bohrlöcher, die in diesem Jahr gebohrt werden, gehen wir davon aus, dass Blackbird kurzfristig grundlegende Katalysatoren für Investoren bereitstellen wird, während der Markt den Wert des strategischen Landbesitzes des Unternehmens anerkennt. Das nächste Bohrloch bei Upper Montney im Rahmen von Blackbirds Programm wird die Stützmittelbeschickung mit hoher Intensität (2,0 Tonnen pro Meter) umfassen und angesichts des Zugangs zur eigenen Technologie des Unternehmens möglicherweise nur 5,5 Millionen Dollar kosten.

Bevorstehende Events
Garth Braun, CEO von Blackbird, wird am Dienstag, dem 16. August 2016, 9:20 Uhr, in Raum C eine Präsentation bei der Oil and Gas Conference 21 von Enercom abhalten. Diese Präsentation wird live über einen Webcast auf der Website von Enercom übertragen.

Hinweis: Haftungsausschluss bezüglich zukunftsgerichteter Aussagen

Dieses Vorstandsschreiben enthält zukunftsgerichtete Aussagen oder Informationen (gemeinsam zukunftsgerichtete Aussagen). Solche Aussagen bergen Risiken und Ungewissheiten in sich, die dazu führen könnten, dass sich die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen oder Entwicklungen erheblich von jenen unterscheiden, die in diesen Aussagen zum Ausdruck gebracht wurden, und stellen keine Gewährleistung für zukünftige Leistungen von Blackbird dar. Die zukunftsgerichteten Aussagen in diesem Brief der Geschäftsführung beinhalten, jedoch nicht darauf beschränkt, dass jüngste Transaktionen bei Montney auf den Wert von Blackbirds Aktiva oder Landbesitz hinweisen; Ähnlichkeiten zwischen den Konzessionsgebieten von Blackbird und anderen Konzessionsgebieten in der Region, insbesondere mit dem Montney-Konzessionsgebiet von Encana; die Bohrbestandszahlen des Projektes Elmworth; zukünftige Bohr- und Abschlusskosten sowie mögliche Senkungen solcher Kosten; die Anwendung bestimmter Abschlusstechniken oder -methoden; etwaige Vorteile, die durch die Anwendung der Schiebehülsentechnologie von Stage Completions entstehen könnten; den Zeitplan der Bohrung von Blackbirds nächstem Montney-Bohrloch; sowie zukünftige Infrastrukturentwicklungen, Anschlüsse, Cashflows oder mögliche Produktionen.

Es gibt keine Garantie, dass Ereignisse, die in zukunftsgerichteten Aussagen angekündigt wurden, tatsächlich eintreffen werden; und selbst wenn sie eintreffen, ist nicht sicher, welche Auswirkungen sie auf Blackbird haben werden. Diese zukunftsgerichteten Aussagen spiegeln die aktuellen Ansichten des Managements wider und basieren auf gewissen Erwartungen, Schätzungen und Annahmen, die sich jedoch als falsch herausstellen könnten. Eine Reihe von Risiken und Ungewissheiten könnte dazu führen, dass sich die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von jenen unterscheiden, die in zukunftsgerichteten Aussagen explizit oder implizit zum Ausdruck gebracht wurden, wie etwa: (1) eine Verschlechterung der allgemeinen Wirtschafts- und Geschäftslage in Nordamerika und international; (2) die Ungewissheiten und die spekulative Natur von Öl- und Gasexplorationen, -erschließungen und -produktionen, einschließlich der Bohr- und Abschlussrisiken; (3) der Preis und die Nachfrage von Öl und Gas sowie deren Auswirkungen auf die Wirtschaftlichkeit der Öl- und Gasexploration; (4) jegliche Ereignisse oder Ursachen, die zu einer Verzögerung oder Einstellung der Explorations- und Erschließungsarbeiten bei den Konzessionsbeteiligungen des Unternehmens führen könnten, wie etwa Umweltverpflichtungen, Witterungsbedingungen, Maschinenausfälle, Sicherheitsbedenken und Arbeitsstreitigkeiten; (5) das Risiko, dass das Unternehmen seinen Geschäftsplan nicht umsetzen kann; (6) die Unfähigkeit, wichtiges Personal zu halten; (7) die Unfähigkeit, die Betriebe und das Wachstum zu finanzieren; und (8) andere Faktoren, auf die das Unternehmen keinen Einfluss hat.

Außerdem stammen die hierin enthaltenen Analysten-Daten von unabhängigen und öffentlich verfügbaren Quellen und nicht vom Unternehmen selbst. Sollten eine oder mehrere dieser Risiken oder Ungewissheiten Realität werden oder sollten sich die Annahmen des Unternehmens als inkorrekt erweisen, könnten sich die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von jenen unterscheiden, die in zukunftsgerichteten Aussagen prognostiziert wurden. Die Leser werden darauf hingewiesen, dass die oben genannten Risiken, Ungewissheiten und anderen Faktoren nicht vollständig sind. Unvorhersehbare oder unbekannte Faktoren, die nicht erörtert wurden, könnten sich ebenfalls nachteilig auf zukunftsgerichtete Aussagen auswirken. Die Auswirkungen eines Faktors auf eine bestimmte zukunftsgerichtete Aussage ist nicht mit Gewissheit bestimmbar, da solche Faktoren wiederum von anderen Faktoren abhängen und die Vorgehensweise des Unternehmens von seiner Bewertung der Zukunft unter Berücksichtigung aller zu diesem Zeitpunkt verfügbaren Informationen abhängen würde. Alle zukunftsgerichteten Aussagen in dieser Pressemitteilung sind in ihrer Gesamtheit ausdrücklich qualifiziert. Sofern keine entsprechende gesetzliche Verpflichtung besteht, wird das Unternehmen keine zukunftsgerichteten Aussagen aktualisieren, falls sich die Umstände oder die Schätzungen und Meinungen des Managements ändern sollten.

Öläquivalent-Umwandlung (BOE)
Wenn die Mengen in Barrel Öläquivalent (BOE) angegeben sind, wurden die Erdgasvolumina in einem Verhältnis von 6.000 Kubikfuß Erdgas zu einem Barrel Öläquivalent (6 MCF = 1 BOE) in BOE umgewandelt. Das Umwandlungsverhältnis basiert auf einer Umrechnungsmethode der Energieäquivalenz, die in erster Linie am Brennerkopf anwendbar ist und keine Wertäquivalenz am Bohrlochkopf darstellt. Die BOE-Werte könnten irreführend sein, vor allem wenn sie ohne Kontext verwendet werden.

Kontaktdaten Blackbird Energy Inc.

Garth Braun, Chairman, President & CEO
Tel.: 403.699.9929 DW 101
Mobil: 403.500.5550
E-Mail: gbraun@blackbirdenergyinc.com

Joshua Mann, VP Business Development
Tel.: 403.699.9929 DW 103
Mobil: 403.390.2144
E-Mail: josh@blackbirdenergyinc.com

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com , www.sec.gov , www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Blackbird Energy Inc., verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 4634 Wörter, 36511 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Blackbird Energy Inc. lesen:

Blackbird Energy Inc. | 23.11.2016

Blackbird Energy Inc. informiert über den erfolgreichen Erwerb einer 10 %-Beteiligung an Stage Completions Inc. und den Beginn der Bohrungen in Loch 3-28 im Projekt Elmworth Montney

Blackbird Energy Inc. informiert über den erfolgreichen Erwerb einer 10 %-Beteiligung an Stage Completions Inc. und den Beginn der Bohrungen in Loch 3-28 im Projekt Elmworth Montney 23. November 23, 2016 - Calgary, Alberta (TSX-V: BBI) Blackbird E...
Blackbird Energy Inc. | 18.11.2016

Blackbird informiert über das erfolgreiche Bohrungs- und Fertigstellungsprogramm in Loch 02/2-20 unter Einsatz des Stage-Systems, den geplanten Abschluss der Übernahme von Anteilen an Stage, die Senkung der Bohrungs- und Fertigstellungskosten

BLACKBIRD informiert über das erfolgreiche Bohrungs- und Fertigstellungsprogramm in Loch 02/2-20 unter Einsatz des Stage-Systems, den geplanten Abschluss der Übernahme von Anteilen an Stage, die Senkung der Bohrungs- und Fertigstellungskosten, einl...
Blackbird Energy Inc. | 02.11.2016

Blackbird Energy Inc. gibt Abschluss der CDE-Privatplatzierung für einen Erlös von 5,1 Millionen $ bekannt

Blackbird Energy Inc. gibt Abschluss der CDE-Privatplatzierung für einen Erlös von 5,1 Millionen $ bekannt 1. November 2016 - Calgary, Alberta (TSX-V: BBI) Blackbird Energy Inc. (Blackbird oder das Unternehmen) freut sich, bekannt zu geben, dass ...