info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
TiProNet Axel Tittel |

Sturzalarm im Seniorenhandy

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Drei Wünsche auf einmal, für einen unbeschwerten Alltag! Senioren erhalten mit dem GT300 die dreifache Sicherheit. Das kompakte, robuste und leichte Gerät integriert einen Sturzsensor in ein Senioren

Kaum größer als ein Schokoriegel und dennoch mit einer Akkulaufzeit von bis zu 8 Tagen schützt das Gerät Kinder und Erwachsene. Mittels einer großen Notruftaste wird ein Alarm ausgelöst, der eine telefonische Sprachverbindung aufbaut. Angehörige oder eine spezielle Notrufzentrale werden so innerhalb weniger Sekunden kontaktiert.



Die Funktion des Notrufes kann zudem über den einstellbaren Sturzsensor ausgelöst werden. Fällt die Person, die das Telefon am Körper trägt, kann die Gegenstelle sofortige Hilfe einleiten. Fehlalarme werden via Tastendruck ausgeschlossen.



Doch wo wird die Hilfe benötigt? Das Trackerbox-Ortungsportal ( https://www.tipronet.net/fahrzeugortung-trackerbox-ortungsportal.html ) visualisiert nicht nur den Sturzalarm, sondern zeigt auf einer Karte den genauen Ort an. Die Lokalisierung wird auf einer Karte dargestellt. Sie können umgehend zu Hilfe eilen!



Tracking ohne Alarm möglich. Um das SOS-Telefon im regulären Betrieb zu orten, genügt das Schreiben einer SMS oder ein Anruf. Als Antwort erhalten Sie einen Google Maps Link. Wenn Sie sich die Position über das Portal anzeigen lassen, stehen weitere Funktionen zur Verfügung. So können Sie sich beim Betreten oder Verlassen bestimmter Bereiche alarmieren lassen. Gerade bei Demenzpatienten mit Weglauftendenzen oder Schulkinder auf dem nach Hause-Weg gewinnen Sie ein Plus an Sicherheit.



Im Bereich der Demenzbetreuung stellt das komplette Sicherheitssystem durch seine Eigenschaften einen kleinen Meilenstein dar: Den Patienten wird ein Accessoire zur Verfügung gestellt, mit dem sie sich uneingeschränkt bewegen können ohne sich durch reine Trackingtools überwacht zu fühlen.



Das Gerät speichert bis zu 20 Rufnummern im Telefonspeicher. Telefonbuch, Anruflisten, sowie Ton- und Anrufeinstellungen sind über die intuitive Menüführung auf dem kontrastreichen 1,3" Display anwählbar. Implementierte Funktionen wie automatische Anrufannahme, Freisprechen, lautloses Mithören, SMS-Empfang und eine Tastensperre runden die Multifunktionalität des Telefons ab.



Angeboten wird das Komplettpaket sowohl zur Miete ohne Einrichtungsgebühr als auch zum Kauf. Weitere Informationen finden Sie unter: https://www.tipronet.net/hausnotruf-sturzsensor-seniorentelefon/


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Kai Sturm (Tel.: 0341 392850-50), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 316 Wörter, 2718 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema