info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Swiss Resource Capital AG |

Cyprium Mining erweitert den Board und EnWave erweitert Management-Team und Lizenz mit Ultima Foods

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Jonathan George, Mitgründer der Creston Moly Corp. die Mexikos größte Molybdän-Lagerstätte im Wert von mehr als 176 Mio. USD erwarb, tritt dem Board von Cyprium Mining bei. EnWave erweitert das Technologiebewertungs- und Lizenzoptionsabkommen mit dem Unternehmen Ultima Foods Incorporated, verkauft weitere Maschine und stellt Pharma-Profi ein.



Mitgründer von Creston Moly Corp. tritt dem Board von Cyprium Mining bei

 

 

Wie der angehende Silber-Kupferproduzent Cyprium Mining (ISIN: CA35833Q1019 / TSX-V: CUG - https://www.youtube.com/watch?v=GzUsKvpFj7Y -) vergangene Woche bekannt gab, konnte man den Beratungsgeologen und Unternehmer Jonathan George mit mehr als 35 Jahren Berufserfahrung als Board-Mitglied gewinnen. Herr George hat bisher über 60 Mio. USD für verschiedene Rohstoff-Projekte beschafft. Auch in Mexiko kennt er sich bestens aus. Er war Präsident und Mitgründer der Creston Moly Corp., die Mexikos größte Molybdän-Lagerstätte erwarb. Im Jahr 2011 fusionierte Creston mit Mercator Minerals im Rahmen einer Transaktion im Wert von mehr als 176 Mio. USD. Aber auch vor seinem Erfolg bei Creston hat er sein Können unter Beweis gestellt. Als Präsident und CEO von ESO Uranium, die vorher als Alpha Minerals bekannt war, hat er einen wesentlichen Anteil an der Zusammenstellung eines der größten Landpakete im Athabasca Basin, in der kanadischen Provinz Saskatchewan, gehabt. Alpha Minerals und ihr Partner Fission Energy machten auf ihrem Joint Venture Projekt 'Patterson Lake South' eine der bedeutendsten Uranentdeckungen der jüngster Vergangenheit.

 

Herr George, der den Chairman und CEO von Cyprium Mining gut kennt und von ihm zu einem Besuch der 'Potosi'-Mine eingeladen wurde, überzeugte sich vor Ort über das Vorankommen des Unternehmens. Wie er sagte, habe ihn das Erreichte begeistert, und nach dem Treffen des technischen Teams vor Ort und der dort arbeitenden Bergbausubunternehmer ein noch positiveres Bild vom Unternehmen und dem Team bekommen. Zudem seien alle Arbeiten, wie der Abschluss der Sanierung des 'Potosi Schachts Nr. 3', dem Produktionsbeginn und der Entscheidung eine NI 43-101 konforme Ressourcenschätzung für den Erzkörper 'Santo Domingo' vorzulegen, bisher so umgesetzt worden, wie es ihm während seines Besuchs in Chihuahua vorgelegt wurde. Abschließend sagte er: "Ich freue mich auf eine enge Zusammenarbeit mit Herrn Lambert und dem Rest seines Teams, um die Fortsetzung der Entwicklung der 'Potosi'-Mine, die Finanzierung des Unternehmens und eventuell die Akquisition weiterer Bergbauprojekte mit zu begleiten."

 

EnWave erweitert Lizenz und stellt Pharma-Profi ein

 

 

Vom kanadischen Technologiekonzern EnWave Corporation (ISIN: CA29410K1084 / TSX-V:ENW - http://rohstoff-tv.net/c/mid,4419,Nachrichten/?v=296436 -) gab es gleich zwei gute Nachrichten. So meldete das Unternehmen, das man das Technologiebewertungs- und Lizenzoptionsabkommen mit dem Unternehmen Ultima Foods Incorporated erweitern konnte. Auch erweitert Ultima den Maschinenpark um eine weitere 'Radiant Energy Vacuum' ('REVTM') -Verarbeitungsanlage in Quebec, Kanada. Diese Installation versetzt Ultima in die Lage ihre Produktapplikationen zu verfeinern und das Zielvermarktungspotenzial für den kommerziellen Verkauf in 2017 neu zu bewerten. Beide Unternehmen arbeiten auch an der Weiterentwicklung langlebiger Joghurtsnacks mit der patentierten 'REVTM'-Trocknungstechnologie, von EnWave.

 

Ultima ist ein Joint Venture Partner von zwei der größten kanadischen Milchkooperativen und ist einer der größten Joghurtproduzenten in Kanada. Die Produkte werden unter den Marken Olympic und iögo vertrieben. Bis heute gelang es den Unternehmen bereits mehrere langlebige Joghurtsnackprodukte mittels EnWave´s 'REVTM'-Trocknungstechologie zu entwickeln. Ultima besitzt derzeit die exklusive Option für die Lizenzierung der 'REVTM'-Technologie für die kommerzielle Produktion von Joghurtprodukten in Kanada.

 

Aber auch einen personellen Neuzugang meldete das Unternehmen in der vergangenen Woche. So tritt der erfahrene Dr. Richard Mitchell, ein regelrechter Profi aus der pharmazeutischen Industrie, dem Unternehmen bei. Dr. Mitchell war früher als Director of Business Development des Fred Hutchinson Cancer Research Center tätig, nachdem er einige strategische Positionen bei zahlreichen bekannten Pharma- und Technologieunternehmen wie Nastech Pharmaceutical, Adnavance Technologies und Shoreline Community College sowie MDS Pharma Services inne hatte. Dr. Mitchell bringt ein umfassendes wissenschaftliches Hintergrundwissen sowie einen scharfen Geschäftssinn in das Unternehmen mit ein, um damit erfolgreiche Beziehungen in die Biotechnologiebranche zu knüpfen. Angesichts dieser umfassenden Kenntnisse in der Branche wird Dr. Mitchell Teil des Management-Teams von EnWave werden und für die Expansion der 'REVTM'-Technologie in der Biotechnologie- und Pharmabranche verantwortlich sein.

 

Viele Grüße

Ihr

Jörg Schulte

 

 

Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, das JS Research oder Mitarbeiter des Unternehmens jederzeit eigene Geschäfte in den Aktien der vorgestellten Unternehmen erwerben oder veräußern (z. B. Long- oder Shortpositionen) können. Das gilt ebenso für Optionen und Derivate, die auf diesen Wertpapieren basieren. Die daraus eventuell resultierenden Transaktionen können unter Umständen den jeweiligen Aktienkurs des Unternehmens beeinflussen. Die auf den "Webseiten", dem Newsletter oder den Researchberichten veröffentlichten Informationen, Empfehlungen, Interviews und Unternehmenspräsentationen werden von den jeweiligen Unternehmen oder Dritten (sogenannte "third parties") bezahlt. Zu den "third parties" zählen z.B. Investor Relations, Public Relations - Unternhmenen, Broker oder Investoren. JS Research oder Mitarbeiter können teilweise direkt oder indirekt für die Vorbereitung und elektronische Verbreitung und für andere Dienstleistungen von den besprochenen Unternehmen oder sogenannter "third parties" mit einer Aufwandsentschädigung entlohnt werden. Auch wenn wir jeden Bericht nach bestem Wissen und Gewissen erstellen, raten wir Ihnen, bezüglich Ihrer Anlageentscheidungen noch weitere externe Quellen, wie z.B. Ihre Hausbank oder einen Berater Ihres Vertrauens, hinzuzuziehen. Deshalb ist auch die Haftung für Vermögensschäden, die aus der Heranziehung der hier behandelten Ausführungen für die eigenen Anlageentscheidungen möglicherweise resultieren können, kategorisch ausgeschlossen. Die Depotanteile einzelner Aktien sollten gerade bei Rohstoff- und Explorationsaktien und bei gering kapitalisierten Werten nur so viel betragen, dass auch bei einem Totalverlust das Gesamtdepot nur marginal an Wert verlieren kann.

Besonders Aktien mit geringer Marktkapitalisierung, sogenannte Small Caps und speziell Explorationswerte, sowie alle börsennotierte Wertpapiere, sind zum Teil erheblichen Schwankungen unterworfen und die Liquidität in den Wertpapieren kann entsprechend gering sein. Bei Investments im Rohstoffsektor (Explorationsunternehmen, Rohstoffproduzenten, Unternehmen die Rohstoffprojekte entwickeln) sind unbedingt zusätzliche Risiken zu beachten. Nachfolgend einige Beispiel zu den gesonderten Risiken im Rohstoffsektor: Länderrisiken, Währungsschwankungen, Naturkatastrophen und Unwetter (z.B. Überschwemmungen, Stürme), Veränderungen der rechtlichen Situation (z.B. Exportverbote, Importverbote, Strafzölle, Verbot von Rohstoffförderung bzw. Rohstoffexploration, Verstaatlichung von Projekten), umweltrechtliche Auflagen (z.B. höhere Kosten für Umweltschutz, Benennung neuer Umweltschutzgebiete, Verbot von diversen Abbaumethoden), Schwankungen der Rohstoffpreise und erhebliche Explorationsrisiken.

Disclaimer: Alle im Bericht veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche. Die Informationen stellen weder ein Verkaufsangebot für die besprochenen Aktien dar, noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren. Dieser Bericht stellt nur die persönliche Meinung von Jörg Schulte dar und ist auf keinen Fall mit einer Finanzanalyse gleichzustellen. Bevor Sie irgendwelche Investments tätigen, ist eine professionelle Beratung durch ihre Bank unumgänglich. Den Ausführungen liegen Quellen zugrunde, die der Herausgeber und seine Mitarbeiter für vertrauenswürdig erachten. Für die Richtigkeit des Inhalts kann trotzdem keine Haftung übernommen werden. Für die Richtigkeit der dargestellten Charts und Daten zu den Rohstoff-, Devisen- und Aktienmärkten wird keine Gewähr übernommen.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Jochen Staiger (Tel.: 015155515639), verantwortlich.


Keywords: cyprium, Kupfer, Mexiko, Silber, Potosi Mine, Trafigura,EnWave, REV™, Lyophilisation, Gefriertrocknung, Radiant Energy Vacuum

Pressemitteilungstext: 1059 Wörter, 8865 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Swiss Resource Capital AG

Wir verstehen uns als Dienstleister, der Sie mit aktuellen Informationen rund um den Edelmetall- und Rohstoffsektor sowie zu den jeweiligen Minengesellschaften in verständlicher Sprache versorgt. Durch die Nutzung neuer multimedialer Kanäle wie dem exklusiv entwickelten Rohstoff-TV haben Sie jederzeit und weltweit Zugriff auf umfassende Informations- Datenbanken. Darüber hinaus steht Ihnen unser detaillierter Researchbereich via Login-Funktion kostenlos zur Verfügung.

Wir bieten Interessenten und Anlegern in verschiedenen Ländern über exklusive Veranstaltungen oder Einzelgespräche die Möglichkeit, sich direkt mit dem Management ausgewählter Gesellschaften zu treffen und aktiv Fragen zu stellen. So wird sichergestellt, dass Sie über alle notwendigen Informationen verfügen und damit wissen, was wir wissen.

Als Partner der Bergbauindustrie verfügt die Swiss Resource Capital AG über ein weltweit aktives Expertennetzwerk und einzigartigen Zugang zu Finanzierungen, die eine direkte Unternehmensbeteiligung in der Frühphase erlauben. Ständiger Kontakt zum Management der Firmen und die Besichtigung der Projekte vor Ort erlaubt es uns, Sie mit der gebotenen Transparenz und Sachkunde zu informieren. Wir analysieren fortlaufend aussichtsreiche Investmentchancen im Minenbereich und arbeiten eng mit erfolgreichen Investmentfonds zusammen.


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Swiss Resource Capital AG lesen:

Swiss Resource Capital AG | 10.12.2016

Sibanye meldet geplante Übernahme der Stillwater Mining Company

Westonaria, 9. Dezember 2016: Sibanye Gold Limited (Sibanye - http://www.commodity-tv.net/c/search_adv/?v=297063) freut sich bekannt zu geben, dass das Unternehmen eine definitive Vereinbarung zum Erwerb der Stillwater Mining Company (Stillwater, NYS...
Swiss Resource Capital AG | 09.12.2016

Pershing Gold hat und Treasury Metals will die Kapitalmärkte anzapfen

Pershing Gold hat seine Finanzierung erfolgreich abgeschossen Wie der angehende US-Edelmetallproduzent Pershing Gold (ISIN: US7153021057 / TSX: PGLC) - http://www.commodity-tv.net/c/search_adv/?v=296460 -), der derzeit intensiv die Wiederinbetrie...
Swiss Resource Capital AG | 08.12.2016

Nachholbedarf beim Bergbau

Auch nach den teils starken Kurszuwächsen einiger Bergbaukonzerne ist die Branche nicht überbewertet. Fließt das Kapital auch eine oder zwei Stufen tiefer, dürften kleinere Gesellschaften starke Kursaufschwünge bekommen.   In den Jahren 1980 u...