info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
DELMIA GmbH |

Strategische Softwarewerkzeuge helfen dem Volkswagen-Konzern Kosten senken

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


DELMIA: Vereinbarung mit Volkswagen über die unternehmensweite DPE-Nutzung


(Fellbach/Wolfsburg) - Die Volkswagen AG und DELMIA geben eine Vereinbarung über die unternehmensweite Nutzung der Software DELMIA Process Engineer (DPE) bekannt. Auf der Grundlage einer Konzernvereinbarung wird DPE als strategisches Werkzeug der Montageplanung für die Markengruppen Volkswagen und Audi in allen Werken sowie bei Skoda eingesetzt.

Der Vertrag ist im Mai 2006 in Kraft getreten. Voraus gegangen war eine mehrjährige erfolgreiche Zusammenarbeit von Volkswagen, Audi und DELMIA im Bereich Fahrzeugmontage. Dieser Einsatz von DPE hatte reichlich Gelegenheit geboten, die Leistungsfähigkeit der Software einzuschätzen. Inzwischen greifen bereits mehr als 500 Anwender auf die integrierte Planungsumgebung zu.

"Kennzeichnend für die Zusammenarbeit mit Audi und Volkswagen, die für DELMIA von Beginn an strategische Bedeutung hatte, ist die gemeinsame Entwicklung neuer Methoden und deren Umsetzung in erfolgreiche Projekte", sagt Joachim Bauer, DELMIA Leiter Sales & Consulting Deutschland. "Ein wesentlicher Erfolgsfaktor war die Möglichkeit einer schrittweisen Übertragung der Erfahrungen aus der Fahrzeugmontage auf andere Bereiche. Dass Skoda als weitere Marke von Volkswagen nun ebenfalls DPE als Planungswerkzeug einsetzt, bestätigt den eingeschlagenen Weg."

DPE ist zentraler Teil der 3D-Product-Lifecycle-Management-Lösung von DELMIA. Die Software für ganzheitliche Fertigungsprozessplanung und Target Costing im Simultaneous Engineering schafft hohe Planungssicherheit bei optimierten Planungs- und Implementierungszeiten und -kosten. DPE sorgt frühzeitig für einen zuverlässigen Überblick über Fertigungszeit und Investitionskosten sowie den Bedarf an Produktionsflächen und Arbeitskräften; der Weg vom Produktdesign zum reifen Serienprozess wird erheblich verkürzt. Die objektorientierte Datenbank (PPR-Hub), auf der DPE basiert, gewährleistet eine redundanzfreie Datenhaltung und damit die bestmögliche Konsistenz der Planungsinformation über alle Detaillierungsstufen. Im Ergebnis führt DPE zu mehr Planungssicherheit, kürzeren Planungszeiten sowie reduzierten Entwicklungskosten.

"Durch die intensive Zusammenarbeit mit DELMIA kann der DPE bei Audi die Planungsprozesse mit hohem Nutzen unterstützen", sagt Arne Lakeit, Planungsleiter Audi. "Die Vereinbarung über die Zusammenlegung der Lizenzen der VW-Markengesellschaften zu Konzernlizenzen bedeutet einen weiteren wichtigen Schritt zur Marken übergreifenden Integration."

"Nachdem sich diese Anwendungen bei Audi bereits als wesentlicher Erfolgsfaktor erwiesen haben, werden sie nun auch für andere VW-Gesellschaften zugänglich", sagt Volker Germann, Planungsleiter Volkswagen.

"Wir arbeiten mittlerweile konzernweit in der Montageplanung mit denselben Tools und den gleichen Methoden", sagt Gerhard Voges, Planungsleiter Skoda. "Der Einsatz von DPE in der Montage ist bereits jetzt, ein dreiviertel Jahr nach seiner Einführung, bei Skoda ein Gewinn."

Auch SEAT begrüßt die Entscheidung des konzernweiten Einsatzes von DPE als Planungswerkzeug für die Montageplanung und wird in zukünftigen Fahrzeugprojekten auf den im Konzern verwendeten Methoden und Werkzeugen aufsetzen.

In den kommenden Monaten wird vor allem die Ausweitung des DPE-Einsatzes auf weitere Standorte der Volkswagen AG im Mittelpunkt stehen. "Die Vereinbarung ermöglicht jederzeit die Einbeziehung zusätzlicher Fabriken", sagt Kilian Grefen, Global Account Manager VW bei DELMIA. "Neben DPE setzen Volkswagen, Audi und Skoda auch die DELMIA-Produkte DPM Assembly und Human Modelling ein."

DELMIA V5 DPM Assembly ermöglicht den nahtlosen Zugriff auf Produkt-, Prozess- und Ressourcendaten in einer Umgebung von der Produktentwicklung bis zur Serienfertigung und damit z.B. auch die Festlegung und Überprüfung der Verbaureihenfolge von Baugruppen.

DELMIA V5 Human bietet vollständig digitale Menschmodelle, die speziell auf die Bedürfnisse von Konstruktion und Fertigung zugeschnitten sind. Integrierte Ergonomieanalysen tragen zur Optimierung von Kosten und Anlaufzeiten bei; unnötige Belastungen von Mitarbeitern werden schnell erkannt und abgestellt.

Über DELMIA
DELMIA entwickelt, vertreibt und integriert Software-Lösungen für die Fertigungsindustrie und ist eine Tochter des Weltmarktführers für CAD/CAM/CAE/PLM-Systeme, Dassault Systèmes, Paris. Im Mittelpunkt steht eine vollständige prozessorientierte Digital Manufacturing-Lösung für den gesamten Produktlebenszyklus - von der Produktdefinition über die Spezifikation eines Produktionssystems, die Prozessgestaltung, Simulation und Layoutplanung bis zur Steuerung und Überwachung des laufenden Fabrikbetriebs. DELMIA unterstützt alle Industriebereiche, in denen eine kontinuierliche Anpassung und Optimierung der Produktionsprozesse erforderlich ist, wie z.B. die Bereiche Automotive, Luft- und Raumfahrt, Fertigung und Montage, Elektrik und Elektronik, Konsumgüter, Anlagen- und Schiffbau. DELMIA bietet eine anwendernahe Beratung und Unterstützung bis hin zu vollständigen Kundenlösungen.


Weitere Informationen und Kontakt:
DELMIA GmbH, Raiffeisenplatz 4, 70736 Fellbach
Public Relations & Marketing,
Tel. 0711-27300-231/-234,
Fax 0711-27300-597
E-Mail martina_wagner@delmia.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Anja Dowidat, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 581 Wörter, 4942 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von DELMIA GmbH lesen:

DELMIA GmbH | 22.11.2006

Systematische Verbesserung der Prozessplanung

(Fellbach/Löhne) - Im Zuge einer grundlegenden Erneuerung ihrer Unternehmens-IT, zu der auch die Einführung von SAP gehört, führte die OLHO Technik Oleff + Holtmann oHG die DELMIA-Lösungen DELMIA Process Engineer (DPE) und DPM Assembly für die ...
DELMIA GmbH | 31.10.2006

Erfolgreiche DELMIA European User Conference 2006 am 18./19. Oktober 2006

(Fellbach) - In der Fellbacher Schwabenlandhalle informierten sich die europäischen Anwender der Dassault Systèmes-Tochter DELMIA und Interessierte aus verschiedenen Branchen aus erster Hand über ihre Erfahrungen mit den Digital Manufacturing-Lös...
DELMIA GmbH | 19.10.2006

Erfolgreicher Start der DELMIA European User Conference 2006

(Fellbach) - Seit dem gestrigen Mittwoch informieren sich die europäischen Anwender der Dassault Systèmes-Tochter DELMIA und Interessierte aus verschiedenen Branchen in der Fellbacher Schwabenlandhalle aus erster Hand über Erfahrungen mit den Digi...