info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
FRÖBEL Bildung und Erziehung gGmbH |

Spatenstich für den ersten FRÖBEL-Kindergarten in Düsseldorf - neuer Kindergarten für 50 Kinder in Rath

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Kinderbetreuung in Düsseldorf: Die FRÖBEL Bildung und Erziehung gGmbH wird im neuen Wohn- und Geschäftsquartier in Düsseldorf Rath ihren ersten Kindergarten in Düsseldorf eröffnen.

Bereits am 18. Juli 2016 setzte Oberbürgermeister Thomas Geisel nach mehr als drei Jahren Planungszeit den ersten Spatenstich für das 30.000 m² große Areal in der Westfalenstraße. Durch die Schaffung eines neuen Wohn- und Geschäftsquartiers wird der Stadtteil Rath weiterentwickelt und bietet ab 2018 ca. 180 neue Mietwohneinheiten als auch 5.000 m² Einzelhandelsfläche.



FRÖBEL wird den im Quartier vorgesehenen, dreigruppigen Kindergarten als Träger übernehmen und damit seinen ersten FRÖBEL-Kindergarten in Düsseldorf eröffnen. Künftig werden hier etwa 50 Kinder im Alter zwischen vier Monaten und 6 Jahren betreut.



Bei Bärbel Klünter, FRÖBEL-Geschäftsleiterin der Region Rhein-Ruhr, ist die Freude jetzt schon groß: "Seit langer Zeit wünschen wir uns einen FRÖBEL-Kindergarten in Düsseldorf und nun freuen wir uns, dass mit dem Spatenstich der erste Schritt gemacht wurde."



FRÖBEL in Nordrhein-Westfalen



FRÖBEL ist seit 2008 in Nordrhein-Westfalen tätig und bietet inzwischen mehr als 3.000 Kindern in 50 Kindergärten einen Betreuungsplatz. In den Städten Köln, Bonn, Hürth, Bergisch-Gladbach, Kerpen, Königswinter, Essen und Mülheim an der Ruhr betreuen 740 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter Kinder im Alter von vier Monaten bis zum Übergang in die Schule.



FRÖBEL als freier Träger



Die FRÖBEL Bildung und Erziehung gemeinnützige GmbH mit Sitz in Berlin ist eine Tochtergesellschaft des FRÖBEL e. V., anerkannter freier Träger der Jugendhilfe und Mitglied im PARITÄTISCHEN Gesamtverband. Sie betreibt über 150 Krippen, Kindergärten und Horte sowie Einrichtungen im Bereich Hilfen zur Erziehung. Bundesweit werden gegenwärtig über 13.000 Kinder von rund 2.800 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern betreut. Damit ist FRÖBEL Deutschlands größter überregionaler freigemeinnütziger Träger von Kindertageseinrichtungen.



FRÖBEL setzt sich überregional für die Förderung von Bildung und Erziehung von Kindern ein und engagiert sich für die Zwecke der Spitzenverbände der freien Wohlfahrtspflege, insbesondere für die bessere Vereinbarkeit von Familie und Beruf.





Friedrich Fröbel als Namensgeber



Die Erzieherinnen und Erzieher bei FRÖBEL praktizieren eine ganzheitliche Kinderbetreuung in Anlehnung an die Prinzipien und Erkenntnisse von Friedrich Fröbel. Namensgeber ist der Pädagoge Friedrich August Wilhelm Fröbel. Er gilt als Gründer der Kindergärten und als Pionier der Reformpädagogik.



In den FRÖBEL-Kindergärten schaffen die pädagogischen Fachkräfte eine anregende Umgebung für die Kinder, um den pädagogischen Grundgedanken von Friedrich Fröbel, "freie, denkende, selbsttätige Menschen" zu erziehen, umzusetzen und eine lebensweltorientierte Arbeit im Bereich der Kinder- und Jugendhilfe wirksam zu unterstützen.



Familien werden aktiv in diese Ausgestaltung eingebunden und haben die Gelegenheit, diese pädagogische Grundorientierung kennenzulernen. So können Familie und Kindertageseinrichtung als zentrale Lebensmittelpunkte von Kindern eine gemeinsame Werteorientierung ausbilden.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Frau Sophie Lüttich (Tel.: 030 21 23 5-336), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 413 Wörter, 3221 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: FRÖBEL Bildung und Erziehung gGmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema